Werder Bremen Holstein Kiel
90.
20:30
Fazit
Bremen lässt wichtige Punkte im Aufstiegsrennen liegen. Kiel sichert endgültig die Klasse. Zu Beginn des Spiels war Bremen gnadenlos effektiv und führte nach den ersten zwei Torchancen mit 2:0. Kiel schoss aber kurz vor der Pause den etwas glücklichen Anschlusstreffer. Der zweite Durchgang ging wild los. Beide Mannschaften hatten große Chancen. Dann wurde Werder immer besser und hatte mehrmals das 3:1 auf dem Fuß. Die Grün-Weißen ließen aber alle Chancen liegen. Das Spiel beruhigte sich langsam wieder und Kiel wurde besser. Bremen wirkte etwas nervös. So war der Ausgleich nicht unverdient. Danach zog sich Holstein zurück. Bremen drückte auf die Führung. Die Hausherren vergaßen dabei aber das verteidigen. Kiel spielte das 3:2 am Ende souverän runter. Eine bittere Niederlage für die Bremer, die sie sich aufgrund ihrer Chancenverwertung selbst zuzuschreiben haben. Glückwunsch zum Klassenerhalt an Kiel!
Hannover 96 Karlsruher SC
90.
20:29
Fazit:
Große Erleichterung bei Christoph Dabrowski und Hannover 96: Die Niedersachsen schlagen den Karlsruher SC mit 2:0 und machen einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Der zweite Abschnitt war deutlich unspektakulärer als die erste Halbzeit. Beide Teams spielten abwartend und lauerten auf Fehler des Gegners, Chancen waren Mangelware. Etwas zielstrebiger, aber doch zu ungenau im Offensivspiel waren die Gäste, so dass es Hannover mit dem letzten Angriff durch Beier doch noch gelang, den Deckel drauf zu machen. Am vorletzten Spieltag geht es für Hannover zum Hamburger SV, während der KSC Dynamo Dresden empfängt. Bis zum nächsten Mal!
SV Sandhausen FC Schalke 04
90.
20:26
Fazit:
Feierabend! Nach einer wilden Schlussphase gewinnt der FC Schalke 04 dank Doppelpacker Simon Terodde mit 2:1 beim SV Sandhausen und macht damit einen weiteren großen Schritt in Richtung Wiederaufstieg! Nach 70 Minuten belohnten sich die Knappen endlich für einen überlegenen Auftritt und schienen schon auf dem Weg zum Auswärtsdreier als Dennis Diekmeier in der Schlussphase noch ausglich für den SVS. Schalke warf daraufhin nochmal alles nach vorne und kam in der Nachspielzeit zum Lucky Punch. In unnachahmlicher Torjägermanier manövrierte Terodde den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Kurz vor Schluss sah Sandhausens Kuol nach einem Frustfoul noch glatt Rot. S04 landet damit Big Points im Aufstiegskampf, ist wieder Tabellenführer und hat vor dem vorletzten Spieltag bereits fünf Punkte Vorsprung auf Rang vier. Der SVS tritt auch am nächsten Wochenende wieder freitags an und gastiert dann in Paderborn, Schalke empfängt einen Tag später St. Pauli. Tschüss aus Sandhausen und noch einen schönen Abend!
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
90.
20:26
Fazit:
Der FC St. Pauli kommt nicht über ein 1:1-Heimremis gegen den 1. FC Nürnberg heraus und verpasst den Sprung auf Rang drei. Nach der höhepunktarmen ersten Halbzeit, die von hohen, aber ertraglosen Ballbesitzwerten der Braun-Weißen geprägt gewesen war, erwischten die Franken den schwungvolleren Wiederbeginn, verpassten aber den ersten Schuss auf den Kasten. Der gelang dann in Minute 58 später dem Heimteam: Becker traf von der mittigen Sechzehnerkante den rechten Pfosten. In der Folge dominierte die Schultz-Auswahl wieder das Geschehen und steigerte auch ihre Zielstrebigkeit. Nachdem Buchtmann mit einem Mitteldistanzschuss an Mathenia gescheitert war (71.), bekamen die Hanseaten infolge eines Fouls Sørensens einen Strafstoß zugesprochen, den Kyereh verwandelte (74.). Das Klauß-Team schien schon geschlagen, egalisierte den Spielstand tief in der Nachspielzeit Joker Duman aber doch noch (90.+2. Der FC St. Pauli tritt am nächsten Samstag beim FC Schalke 04 an. Der 1. FC Nürnberg ist am Sonntag bei der KSV Holstein gefordert. Einen schönen Abend noch!
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
90.
20:26
Fazit:
Fortuna Düsseldorf gewinnt verdient mit 3:1 beim 1. FC Heidenheim, macht damit auch rechnerisch den Klassenerhalt dingfest und springt - zumindest über Nacht - sogar in die obere Tabellenhälfte. Grundlage dafür war eine unaufgeregte erste Halbzeit, in der die Rheinländer defensiv stabil waren und die wenigen Offensivakzente eiskalt ausnutzten. Piotrowski per sattem Distanzschuss (20.) und Klaus mit einem Abstauber sorgten für die 2:0-Pausenführung. Der FCH kam mit viel Rückenwind aus der Halbzeitkabine, schoss nach vier (!!) Wechseln sofort den Anschlusstreffer (Malone, 47.) und war drauf und dran, das Spiel in eine andere Richtung zu lenken. Hüsings Kopfballtor zum 3:1 aus dem Nichts (56.) zog den Hausherren den Stecker, danach kam es nur noch zu einem Pfostentreffer per Kopf (Kleindienst, 85.). Heidenheim gastiert nächste Woche in Regensburg. Die Fortunen können in ihrem Schlussprogramm (heim gegen Darmstadt, auswärts bei St. Pauli) noch indirekt ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden. Einen guten Freitagabend!
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
90.
20:25
Spielende
SV Sandhausen FC Schalke 04
90.
20:24
Spielende
Werder Bremen Holstein Kiel
90.
20:24
Spielende
Hannover 96 Karlsruher SC
90.
20:23
Spielende
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
90.
20:23
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Taylan Duman
Duman lässt das Millerntor-Stadion verstummen! Nach einer hohen Hereingabe von rechts legt Schäffler im Sechzehner für den Einwechselspieler ab. Der schießt aus halbrechten 14 Metern flach und hart auf die rechte Ecke. Vasilj taucht ab, ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
90.
20:23
Tauchen die Gäste noch einmal gefährlich vor Vasiljs Gehäuse auf?
SV Sandhausen FC Schalke 04
90.
20:23
Gelbe Karte für Felix Wiedwald (SV Sandhausen)
Hannover 96 Karlsruher SC
90.
20:23
Tooor für Hannover 96, 2:0 durch Maximilian Beier
Aber ein Sprint geht dann doch noch und wie! Hannover fängt einen KSC-Angriff ab und dann geht es schnell. Joker Stolze schickt Beier links mit schönem Steilpass auf die Reise und der zieht entschlossen nach vorne. Mit wenig Speed, aber gutem Timing im Duell mit Kobald verschafft er sich eine freie Schussbahn und setzt den Flachschuss mit rechts von der Strafraumgrenze aus unhaltbar ins rechte unter Eck. Das ist die späte Entscheidung!
SV Sandhausen FC Schalke 04
90.
20:23
Gelbe Karte für Danny Latza (FC Schalke 04)
Latza und Wiedwald holen sich im Getümmel nach dem Platzverweis noch Gelb ab.
SV Sandhausen FC Schalke 04
90.
20:23
Rote Karte für Alou Kuol (SV Sandhausen)
Kuol brennen die Sicherungen durch! An der Seitenlinie rauscht der 20-Jährige mit Anlauf und gestrecktem Bein von der Seite in Ouwejan herein. Der Niederländer hat Glück, dass er da nicht voll erwischt wird. Rot ist dennoch unausweichlich.
Hannover 96 Karlsruher SC
90.
20:23
Auf der Gegenseite kontert Hannover mit Beier, dem aber schon sichtbar die Puste ausgeht. Im Strafraum läuft er auf den Gegenspieler Gordon auf und sinkt zu Boden, aber das war kein Elfmeter.
SV Sandhausen FC Schalke 04
90.
20:22
Einwechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
SV Sandhausen FC Schalke 04
90.
20:22
Auswechslung bei FC Schalke 04: Darko Churlinov
Werder Bremen Holstein Kiel
90.
20:22
Einwechslung bei Holstein Kiel: Niko Koulis
SV Sandhausen FC Schalke 04
90.
20:22
Gelbe Karte für Darko Churlinov (FC Schalke 04)
Churlinov sieht für einen ausgiebigen Torjubel Gelb.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
90.
20:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Millerntor-Stadion soll 240 Sekunden betragen.
Hannover 96 Karlsruher SC
90.
20:22
Tim Walbrecht kommt für Mark Diemers ins Spiel und soll mithelfen, den knappen Vorsprung ins Ziel zu bringen.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
90.
20:22
Spielende
Werder Bremen Holstein Kiel
90.
20:22
Auswechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
90.
20:22
Die scheren sich nicht mehr darum, den vor den gegnerischen Kasten zu bringen und visieren eher die Eckfahne an. Die Messe in Heidenheim ist gelesen.
Werder Bremen Holstein Kiel
90.
20:21
Gelbe Karte für Ahmet Arslan (Holstein Kiel)
Arslan bekommt Gelb für Zeitspiel.
Hannover 96 Karlsruher SC
90.
20:21
Einwechslung bei Hannover 96: Tim Walbrecht
Hannover 96 Karlsruher SC
90.
20:21
Auswechslung bei Hannover 96: Mark Diemers
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
90.
20:21
Mit einem Dreifachwechsel nimmt Timo Schultz noch einmal Zeit von der Uhr und bringt frische Beine für die letzten Momente.
Werder Bremen Holstein Kiel
90.
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hannover 96 Karlsruher SC
90.
20:21
Die Nachspielzeit läuft und Karlsruhe wirft nochmal alles mit hohen Bällen nach vorne. Sie lassen hier bis zum Schluss nichts unversucht, aber die Abschlüsse lassen weiter auf sich warten.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
90.
20:21
Marnon Busch langt nochmal zu und legt Ao Tanaka. Halblinks wird es nochmal einen ruhenden Ball für die 95er geben.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
90.
20:21
Marnon Busch langt nochmal zu und legt Ao Tanaka. Halblinks wird es nochmal einen ruhenden Ball für die 95er geben.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
89.
20:20
Einwechslung bei FC St. Pauli: Simon Makienok
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
89.
20:20
Auswechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
Werder Bremen Holstein Kiel
90.
20:20
Ducksch spielt den Freistoß in die Arme von Dähne.
Hannover 96 Karlsruher SC
90.
20:20
Gelbe Karte für Marc Lorenz (Karlsruher SC)
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
89.
20:20
Einwechslung bei FC St. Pauli: Etienne Amenyido
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
90.
20:20
Bei Heidenheim wird es zur erst dritten Heimniederlage dieser Saison kommen. Daniel Thioune, der Fußballlehrer der Düsseldorfer, baut hingegen seine beeindruckende Serie von elf Spielen ohne Niederlage seit Amtsantritt aus.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
89.
20:20
Auswechslung bei FC St. Pauli: Daniel Kyereh
Hannover 96 Karlsruher SC
90.
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Werder Bremen Holstein Kiel
90.
20:20
Bremen bekommt nochmal einen Freistoß im rechten Halbfeld zugesprochen.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
88.
20:20
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
88.
20:19
Auswechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
SV Sandhausen FC Schalke 04
90.
20:19
Tooor für FC Schalke 04, 1:2 durch Simon Terodde
Unfassbar! In der ersten Minute der Nachspielzeit schlägt Schalke tatsächlich nochmal zu. Und natürlich ist es wieder Terodde! Pálsson gewinnt vorne ein wichtiges Kopfballduell, dann schickt Churlinov Idrizi rechts in die Box. Von der Grundlinie zieht der den Ball dann zurück an Drewes vorbei zu Terodde, der das Ding aus zwei Metern über die Linie drückt.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
90.
20:19
Der heute unauffällige und souverän leitende Christof Günsch lässt vier Minuten nachspielen.
SV Sandhausen FC Schalke 04
90.
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
88.
20:19
St. Pauli könnte der große Gewinner dieses Zweitligafreitags werden, was den Aufstiegskampf angeht. Bremen liegt gegen Kiel nämlich nach 2:0-Führung mittlerweile mit 2:3, während Schalke in Sandhausen das 1:1 kassiert hat.
Werder Bremen Holstein Kiel
87.
20:18
Einwechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
Werder Bremen Holstein Kiel
87.
20:18
Auswechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
SV Sandhausen FC Schalke 04
89.
20:18
Die letzten zwei Minuten laufen. Schalke will jetzt natürlich nochmal, ein Punkt wäre im Kampf um den Aufstieg zu wenig. Aktuell fällt den Gästen aber wenig ein und Sandhausen steht sicher.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
90.
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
86.
20:18
Nürnberger mit der Großchance zum Ausgleich! Der Einwechselspieler lässt auf der linken Strafraumseite gleich zwei Braun-Weiße aussteigen und probiert sich aus zwölf Metern mit einem wuchtigen Linksschuss. Der rauscht hauchdünn über den kurzen Winkel hinweg.
Werder Bremen Holstein Kiel
87.
20:18
Einwechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
89.
20:17
Während Thioune nochmal zwei seiner Auswechselspieler ein paar Einsatzsekunden beschert, plätschert die Partie dem Ende entgegen.
Werder Bremen Holstein Kiel
87.
20:17
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
Hannover 96 Karlsruher SC
88.
20:17
Das Spiel plätschert dem Ende entgegen. Gelingt einem Team nochmal ein gefährlicher Abschluss?
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
88.
20:17
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Daniel Ginczek
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
88.
20:16
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
88.
20:16
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Leonardo Koutris
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
88.
20:16
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Nicolas Gavory
Hannover 96 Karlsruher SC
86.
20:15
Der junge Stefano Marino kommt zu seinem zweiten Saisoneinsatz, er ersetzt wenige Minuten vor Spielende Startelf-Debütant Jannis Rabold.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
84.
20:15
Die Franken vermitteln nicht den Eindruck, einen Plan zu haben, wie das dichte Mittelfeld überspielt werden soll. Ihnen helfen hier in den letzten Minuten wohl nur noch lange Bälle und eine Portion Zufall.
Werder Bremen Holstein Kiel
85.
20:15
Tooor für Holstein Kiel, 2:3 durch Kwasi Wriedt
Kiel geht in Führung! Wriedt hat rechts im Bremer Strafraum viel Platz. Er spielt den Ball in den Rückraum. Arslan kommt frei zum Schuss. Pavlenka pariert den Abschluss, aber Korb drückt den Ball im Nachschuss über die Linie. Das war stümperhaft verteidigt von Werder.
Hannover 96 Karlsruher SC
86.
20:15
Einwechslung bei Karlsruher SC: Stefano Marino
SV Sandhausen FC Schalke 04
86.
20:15
Thomas Ouwejan versucht es bei einem Freistoß aus 30 Metern direkt, zielt aber einige Meter rechts am Tor vorbei.
Hannover 96 Karlsruher SC
86.
20:15
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jannis Rabold
Werder Bremen Holstein Kiel
83.
20:14
Kiel hat plötzlich viel Platz im Zentrum. Arslan geht auf den Strafraum zu. Wriedt wählt aber einen schlechten Laufweg. So verpufft die große Chance, weil Werder dazwischen kommt.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
87.
20:14
Gelbe Karte für Marnon Busch (1. FC Heidenheim 1846)
Weil Busch im Zweikampf mit Appelkamp zu ungestüm agiert und den Gegenspieler am Bein trifft, sieht er berechtigterweise den gelben Karton.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
82.
20:14
Mit den Hereinnahmen Schäfflers und Shuranovs wechselt Robert Klauß erwartungsgemäß offensiv. Fischer und Schleimer verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
85.
20:14
Super Kopfball! Theuerkauf gibt den Ball von knapp hinter dem linken Strafraumeck ins Zentrum, wo Kleindienst nur wenige Zentimeter über der Grasnarbe zum Kopfball ansetzt. Aus etwa acht Metern trifft der FCH-Stürmer nur den linken Pfosten und lässt die 95-Anhänger nochmal kurz zittern.
Hannover 96 Karlsruher SC
83.
20:13
Die Gäste haben vor wenigen Minuten dreifach gewechselt: Neu im Spiel sind Marc Lorenz, Kilian Jakob und Fabio Kaufmann für Kyoung-rok Choi, Philip Heise und Jérôme Gondorf. Nun wechselt Hannover mit Dominik Kaiser viel Erfahrung ein, Sebastian Kerk geht dafür runter.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
81.
20:13
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
81.
20:13
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
81.
20:12
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Manuel Schäffler
Werder Bremen Holstein Kiel
82.
20:12
Gelbe Karte für Julian Korb (Holstein Kiel)
Korb grätscht Agu auf der linken Seite ohne Chance auf den Ball um, um einen Konter zu verhindern. Bremen fordert Rot. Gelb für das taktische Foul ist aber die richtige Entscheidung.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
81.
20:12
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kilian Fischer
Hannover 96 Karlsruher SC
83.
20:12
Einwechslung bei Hannover 96: Dominik Kaiser
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
80.
20:12
Daschner zieht vom halblinken Halbfeld im Sechzehner nach innen und wird erst im letzten Augenblick von einem Schuss aus bester Lage abgehalten. St. Pauli geht auf den zweiten Treffer, will den knappen Vorsprung nicht einfach nur über die Zeit retten.
Hannover 96 Karlsruher SC
83.
20:12
Auswechslung bei Hannover 96: Sebastian Kerk
Werder Bremen Holstein Kiel
81.
20:12
Einwechslung bei Holstein Kiel: Ahmet Arslan
Hannover 96 Karlsruher SC
82.
20:12
Joker Batmaz bekommt den Ball schön am Strafraum aufgelegt und er probiert es per Dropkick. Das hätte etwas werden können, aber Krajnc wirft sich gerade noch dazwischen.
Werder Bremen Holstein Kiel
81.
20:12
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Werder Bremen Holstein Kiel
81.
20:11
Füllkrug hat die riesige Chance. Schmidt flankt aus dem rechten Halbfeld in die Mitte. Füllkrug kommt am zweiten Pfosten aus fünf Metern zum Kopfball. Sein Abschluss geht wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Das hätte das 3:2 sein müssen.
SV Sandhausen FC Schalke 04
83.
20:11
Tooor für SV Sandhausen, 1:1 durch Dennis Diekmeier
Ausgleich! Nach einer Ecke setzen die Gastgeber sich vorne fest und Alexander Esswein darf den Ball von rechts nochmal nach innen flanken. Am zweiten Pfosten hat Aleksandr Zhirov Platz und köpft den Ball zentral vor das Tor. Dort hält Dennis Diekmeier den Fuß rein und sorgt mit seinem ersten Saisontreffer für das schmeichelhafte 1:1.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
83.
20:11
Düsseldorf nochmal: Appelkamp schlägt einen Halbfeld-Freistoß von links auf den zweiten Pfosten, Hüsings Kopfball ist eher lasch und daher kein Problem für Kevin Müller.
SV Sandhausen FC Schalke 04
82.
20:11
Schalke lässt den Ball nun ganz gemächlich durch die eigenen Reihen laufen und holt am Ende einen Einwurf heraus. Das bringt wertvolle Zeit.
Hannover 96 Karlsruher SC
81.
20:10
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabio Kaufmann
Hannover 96 Karlsruher SC
81.
20:10
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
Hannover 96 Karlsruher SC
81.
20:10
Einwechslung bei Karlsruher SC: Kilian Jakob
Hannover 96 Karlsruher SC
81.
20:10
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
Werder Bremen Holstein Kiel
79.
20:10
Wriedt setzt sich auf rechts gegen Agu durch und bringt dann eine hohe Flanke in die Mitte. Pichler kommt zum Kopfball. Sein Abschluss landet aber in den Armen von Pavlenka.
Hannover 96 Karlsruher SC
81.
20:10
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
Hannover 96 Karlsruher SC
81.
20:09
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
79.
20:09
Der Club kommt nicht umhin, den Schalter in der Schlussphase auf Angriff umzulegen. Nur wenn sie den Spielstand in der letzten Viertelstunde noch auf ihre Seite ziehen, haben sie im Aufstiegsrennen noch eine Chance.
Hannover 96 Karlsruher SC
80.
20:09
Nach längerer Zeit mal wieder ein Abschluss! Muroya schaltet sich zunehmend vorne ein, wird nicht konsequent attackiert und so legt er sich die Kugel auf den schwächere linken Fuß und probiert es aus der Distanz. Der Abschluss landet als Aufsetzer in Heegers Armen.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
81.
20:09
Wenn auch die Heidenheimer in den letzten Minuten und nun mit einer harmlosen Ecke nochmal den F95-Strafraum belagern, ist das Feuer ein wenig raus. Sollte es den Anschlusstreffer geben, würde das aber sicherlich nochmal ein wenig Spannung in dieses Spiel bringen.
SV Sandhausen FC Schalke 04
80.
20:08
Mit einem Dreifachwechsel läutet SVS-Coach Alois Schwartz die Schlussphase ein.
Werder Bremen Holstein Kiel
78.
20:08
Kiel zieht sich jetzt naturgemäß zurück und lauert auf Konter. Werder muss sich erstmal von dem Schock des Ausgleichs erholen.
SV Sandhausen FC Schalke 04
79.
20:08
Einwechslung bei SV Sandhausen: Maurice Deville
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
76.
20:08
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
76.
20:08
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Asger Sørensen
SV Sandhausen FC Schalke 04
79.
20:07
Auswechslung bei SV Sandhausen: Bashkim Ajdini
SV Sandhausen FC Schalke 04
79.
20:07
Einwechslung bei SV Sandhausen: Alou Kuol
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
75.
20:07
In der Live-Tabelle rücken durch die Führung auf den dritten Tabellenplatz vor, liegen nun zwei Zähler hinter dem Zweiten Werder Bremen. Darmstadt, bisher Dritter, tritt morgen Abend in Aue an.
SV Sandhausen FC Schalke 04
79.
20:07
Auswechslung bei SV Sandhausen: Pascal Testroet
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
79.
20:07
Sessa probiert es künstlerisch, doch sein als Steilpass gedachter Heber auf Malone ist zu optimistisch gedacht und wird von Kastenmeier abgefangen.
SV Sandhausen FC Schalke 04
79.
20:07
Einwechslung bei SV Sandhausen: Alexander Esswein
SV Sandhausen FC Schalke 04
79.
20:07
Auswechslung bei SV Sandhausen: Tom Trybull
SV Sandhausen FC Schalke 04
78.
20:07
Wie reagiert der SVS? Haben die Gastgeber noch Energie für eine Schlussoffensive? Nach einer halbhohen Diekmeier-Hereingabe stochert Testroet den Ball aufs Tor, landet aber bei Fraisl.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
78.
20:06
Malone hat noch Laune: Nach etwas umständlicher Kombination im Umfeld des Sechzehners schießt der 21-Jährige aus etwa 18 Metern drauf, doch die Kugel steigt zu hoch.
Werder Bremen Holstein Kiel
76.
20:06
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Werder Bremen Holstein Kiel
76.
20:06
Auswechslung bei Holstein Kiel: Lewis Holtby
Werder Bremen Holstein Kiel
75.
20:06
Der Ausgleich für Holstein hatte sich in den letzten Minuten angedeutet. Bremen wurde immer passiver.
Hannover 96 Karlsruher SC
76.
20:05
Eichner gibt den Balljungen! Während Muroya keine Eile hat, für den Einwurf einen Ball zu bekommen, sprintet der KSC-Coach persönlich zum nächstgelegenen Spielgerät und wirft es dem Verteidiger zu. Er wittert hier noch eine Möglichkeit für sein Team.
Werder Bremen Holstein Kiel
73.
20:05
Einwechslung bei Werder Bremen: Niklas Schmidt
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
77.
20:05
Wenn es auch kein allzu großes Thema mehr in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens war: Bleibt es bei diesem Ergebnis, ist den Düsseldorfern der Klassenerhalt auch theoretisch nicht mehr zu nehmen.
Werder Bremen Holstein Kiel
73.
20:05
Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
SV Sandhausen FC Schalke 04
77.
20:05
Einwechslung bei FC Schalke 04: Victor Pálsson
SV Sandhausen FC Schalke 04
77.
20:05
Auswechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
74.
20:04
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Daniel Kyereh
Kyereh bringt die Braun-Weißen in Führung! Der Kiezkicker mit der Trikotnummer 17 befördert den Ball in die flache halblinke Ecke. Mathenia hat sich für die falsche Seite entschieden und ist machtlos.
Hannover 96 Karlsruher SC
75.
20:04
Das Spiel lebt eine knappe Viertelstunde vor dem Ende von der Spannung und Hannover wackelt zunehmend. Gondorf bedient von links mit hohem Zuspiel Schleusener, dessen Rücklagen-Kopfball aber ohne Druck deutlich drüber geht.
SV Sandhausen FC Schalke 04
75.
20:04
Martin Fraisl kommt weit aus seinem Kasten um eine langen Ball zu klären und wird dabei leicht von Kinsombi berührt. Schalkes Keeper nutzt das für ein paar Rollen über den Rasen und holt so 30 Sekunden heraus.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
72.
20:03
Es gibt Strafstoß für St. Pauli! Sørensen hat Matanović im Sechzehner mit dem rechten Fuß leicht an der Wade getroffen. Der Kontakt reicht dem Unparteiischen Dankert aus, um auf den Punkt zu zeigen.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
75.
20:03
Früh vollzieht Frank Schmidts Vertreter Bernhard Raab den fünften und damit letzten Wechsel der Schwaben.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
75.
20:03
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Dženis Burnić
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
71.
20:03
Buchtmann verlangt Mathenia alles ab! Der seit wenigen Tagen 30-Jährigen feuert den Ball aus halblinken 18 Metern temporeich auf die obere halblinke Ecje. Mathenia verhindert den Einschlag mit einer Flugeinlage per rechter Hand.
SV Sandhausen FC Schalke 04
73.
20:03
Auch wenn Schalke sich zuletzt schwertat, ist die Führung insgesamt allemal verdient. S04 hat viel mehr Aufwand betrieben und sich dafür nun durch Teroddes 26. Saisontor belohnt.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
75.
20:02
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
Hannover 96 Karlsruher SC
72.
20:02
Torvorbereiter Linton Maina hat Feierabend und er macht Platz für Sebastian Stolze. Beim KSC geht Benjamin Goller vom Feld und Malik Batmaz ist neu dabei.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
74.
20:02
Nachdem die ersten zehn Minuten von Hälfte zwei, spannende 45 Minuten erhoffen ließen, hat der 3:1-Treffer aus dem Nichts die Heidenheimer schon kalt erwischt. Seitdem ist das Spiel kontinuierlich abgeflacht und ein erneutes Aufbäumen der Hausherren erscheint möglich, aber unwahrscheinlich.
Werder Bremen Holstein Kiel
71.
20:02
Tooor für Holstein Kiel, 2:2 durch Anthony Jung (Eigentor)
Kiel macht den Ausgleich und das ist nicht unverdient! Pichler steckt links im Strafraum auf van den Bergh durch, der den Ball halbhoch vor das Tor bringt. Im Duell mit Wriedt drückt Jung die Kugel unbeabsichtigt ins eigene Tor.
Hannover 96 Karlsruher SC
72.
20:01
Einwechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
Hannover 96 Karlsruher SC
72.
20:01
Auswechslung bei Karlsruher SC: Benjamin Goller
Hannover 96 Karlsruher SC
72.
20:01
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Stolze
Hannover 96 Karlsruher SC
72.
20:00
Auswechslung bei Hannover 96: Linton Maina
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
72.
20:00
Der Torschütze zum 1:0, Jakub Piotrowski (übrigens mit seinem ersten Zweitligator) wird ausgewechselt, für ihn betritt der Offensivakteur Emmanuel Iyoha den Platz.
Hannover 96 Karlsruher SC
71.
20:00
Goller setzt sich links außen durch und flankt nach innen in Richtung Schleusener. Der hält sich seinen Gegenspieler aber mit unerlaubten Mitteln durch Schubsen vom Hals und so wird die Szene wegen Offensivfoul abgepfiffen.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
69.
20:00
Mittlerweile ist auch Schalke bei seinem Gastspiel in Sandhausen auf Siegeskurs. Bedeutet für St. Pauli und Nürnberg, dass jedenfalls die direkten Aufstiegsplätze in immer weitere Ferne rücken.
Werder Bremen Holstein Kiel
69.
19:59
Bremen geht über Bittencourt in den Konter. Er spielt Füllkrug auf rechts an. Füllkrug geht mit dem Ball in den Strafraum und zieht aus ungünstigem Winkel ab. Sein Schuss wird zur Ecke abgewehrt, die nichts einbringt.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
72.
19:59
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
72.
19:59
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jakub Piotrowski
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
70.
19:59
Appelkamp findet vom rechten Flügel aus den im Zentrum entwischten und einsamen Tanaka, der aus vollem Lauf und kurzer Distanz den Volleyschuss nicht vollkommen trifft und so zu lasch in die Hände von Müller hebt.
SV Sandhausen FC Schalke 04
71.
19:59
Tooor für FC Schalke 04, 0:1 durch Simon Terodde
Der Bann ist gebrochen! Bülter lässt einen flachen Ball von rechts am Strafraum durch für Churlinov, der aus 17 Metern gleich abdrückt und den rechten Pfosten trifft. Der ball springt zurück in den Fünfer und da steht dann natürlich der Rekordtorschütze der Liga goldrichtig! Aus fünf Metern drückt Terodde das Leder mit links über die Linie.
SV Sandhausen FC Schalke 04
68.
19:58
Ouwejan darf auch gleich zur Ecke ran, macht es aber auch nicht besser als seine Kollegen zuvor. Stattdessen kontert im Anschluss Sandhausen und bringt erneut Kinsombi in Schussposition. Aus 17 Metern feuert der Deutsch-Kongolese genau in die Arme von Fraisl.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
67.
19:58
Die Braun-Weißen können ihre Passsicherheit nun doch wieder steigern und verlagern den Schwerpunkt des Geschehens in die gegnerische Hälfte. Allmählich erhöhen sie den Druck auf die Defensivabteilung des FCN, der immer passiver wird.
Hannover 96 Karlsruher SC
68.
19:58
Auf den Bänken beider Teams herrscht rege Aktivität. Bei der nächsten Unterbrechung wird es Wechsel geben.
Werder Bremen Holstein Kiel
67.
19:57
Gelbe Karte für Romano Schmid (Werder Bremen)
Werder verliert im Mittelfeld den Ball. Schmid geht mit einer Grätsche dazwischen. Er trifft aber nur Holtby und bekommt vollkommen zu Recht Gelb.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
64.
19:57
Auf Seiten der Hanseaten betritt mit Matanović ein großer Zielspieler den Rasen. Er ersetzt Dittgen. Bei den Franken macht Geis für Nürnberger Platz.
SV Sandhausen FC Schalke 04
67.
19:57
Doppelwechsel bei S04! Thomas Ouwejan gibt sin Comeback und übernimmt die linke Seite von Kerim Çalhanoğlu. Zudem ersetzt Blendi Idrizi den heute blassen Rodrigo Zalazar.
Werder Bremen Holstein Kiel
66.
19:56
Holstein ist jetzt wieder besser im Spiel. Holtby probiert es mit einem Volley von der Strafraumgrenze. Er rutscht aber beim Schuss aus, sodass der Ball rechts am Tor vorbeigeht.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
68.
19:56
Eine Halbfeldflanke der Heidenheimer fliegt einigermaßen ungefährlich an Freund und Feind vorbei ins Toraus. Immerhin kommen die Hausherren mal wieder in den gegnerischen Strafraum, was in den letzten Minuten deutlich zu selten passiert ist.
SV Sandhausen FC Schalke 04
67.
19:56
Einwechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
SV Sandhausen FC Schalke 04
67.
19:56
Auswechslung bei FC Schalke 04: Kerim Çalhanoğlu
SV Sandhausen FC Schalke 04
67.
19:55
Einwechslung bei FC Schalke 04: Blendi Idrizi
SV Sandhausen FC Schalke 04
67.
19:55
Auswechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
SV Sandhausen FC Schalke 04
66.
19:55
Bülter holt den nächsten Eckstoß für S04 heraus, der aber abermals ohne Abschluss verpufft.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
67.
19:55
Hennings kann aus schwieriger Position den Ball nur noch halbherzig über das Tor bringen. Danach wird er am Fuß getroffen und geht zu Boden, für einen Elfmeter war das aber deutlich zu wenig. Auch der Stürmer selbst reklamiert kaum.
Werder Bremen Holstein Kiel
64.
19:55
Kiel kontert fast ausschließlich über die linke Seite von Reese. Diesmal gewinnt er das Laufduell gegen Gruev und bringt den Ball dann volley in die Mitte. Wriedt wäre zur Stelle, aber Pavlenka fängt die Hereingabe ab.
Hannover 96 Karlsruher SC
65.
19:55
Es gibt erneut Aufregung im Strafraum der Gastgeber, weil Diemers seine Hand auf der Schulter von Gondorf hat und der dann fällt. Doch das war dem Unparteiischen-Gespann erneut zu wenig und das kann man auch so sehen.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
63.
19:55
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
63.
19:55
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
63.
19:54
Einwechslung bei FC St. Pauli: Igor Matanović
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
63.
19:54
Auswechslung bei FC St. Pauli: Max Dittgen
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
62.
19:54
Fischer aus spitzem Winkel! Der Rechtsverteidiger treibt den Ball über den Halbraum in den Sechzehner und visiert aus etwa neun Metern trotz Bedrängnis die flache linke Ecke an. Vasilj lenkt den Ball, der seinen Kasten wohl verpasst hätte, zur Ecke. Die ist erneut harmlos.
Werder Bremen Holstein Kiel
62.
19:53
Dähne hält die Kieler im Spiel! Jung schlägt aus dem linken Halbfeld eine gute Flanke in den Strafraum. Füllkrug bringt den Ball aus zehn Metern per Flugkopfball neben den linken Pfosten. Dähne macht sich lang und wehrt die Kugel zur Ecke ab. Die Ecke bringt nichts ein.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
65.
19:53
Ao Tanaka, eben erst eingewechselt, flankt flach und scharf auf den zweiten Pfosten, wo sich Hennings etwas zu spät löst. So verpasst der F95-Kapitän das Einschieben um einen guten Meter.
SV Sandhausen FC Schalke 04
65.
19:53
S04 hat weiterhin deutlich mehr vom Spiel, rennt derzeit aber ziemlich planlos an. Oft flanken oder passen die Gäste überhastet, im letzten Drittel fehlen aktuell die Ideen.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
63.
19:52
Eine Bogenlampe von Theuerkauf wird am langen Eck beinahe zur Gefahr, doch Kastenmeier geht auf Nummer sicher und lenkt den Ball knapp neben dem rechten Pfosten ins Toraus. Bei der folgenden Ecke steigt Kleindienst hoch, wischt den Ball mit dem Kopf aber harmlos am langen Eck vorbei.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
61.
19:52
Krauß zirkelt den Ball aus halbrechten 17 Metern nach Fischers Kurzpass mit dem rechten Innenrist tempoarm auf die halbrechte Ecke. Dort packt St. Paulis Schlussmann Vasilj sicher zu.
Hannover 96 Karlsruher SC
63.
19:52
Noch fehlt der erste richtige Kracherabschluss des zweiten Durchgangs. Meina und Weydandt probieren es mit doppeltem Doppelpass am Sechzehner, bleiben damit aber hängen und so kommt es gar nicht erst zum Schuss.
SV Sandhausen FC Schalke 04
62.
19:51
Sandhausen kommt in dieser zweiten Hälfte zumindest öfter mal in die Nähe des Schalker Tores und bringt sogar einen Ball aufs Tor. Testroets Schuss aus 18 Metern ist aber kein Problem für Fraisl.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
61.
19:51
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ao Tanaka
Werder Bremen Holstein Kiel
60.
19:50
Jetzt steht das Spiel mal wieder und es ist deutlich zu erkennen, dass Bremen die Kieler hinten raus locken möchte.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
61.
19:50
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
61.
19:50
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Tim Oberdorf
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
61.
19:50
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
Hannover 96 Karlsruher SC
61.
19:50
Muroya ist am rechten Flügel nicht zu stoppen, tankt sich an mehreren Gegnern vorbei und dringt in den Sechzehner ein, wo ihn Gondorf mit einer gut geplanten Grätsche soeben noch vom Ball trennen kann. Der Rechtsverteidiger reklamiert kurz, aber da war alles sauber.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
61.
19:49
...woraufhin die Gastgeber kontern können. Viel Platz bietet sich, doch über den rechten Flügel verpufft der Gegenstoß schließlich.
Werder Bremen Holstein Kiel
59.
19:49
Bremen ist aktuell haushoch überlegen. Die Hausherren belohnen sich nur noch nicht.
SV Sandhausen FC Schalke 04
60.
19:49
Schalkes Kapitän Danny Latza bekommt im Mittelfeld gleich zweimal ordentlich was auf die Socken. Schiri Zwayer bleibt seiner bis dato sehr großzügigen Linie aber treu und lässt die Karten weiter stecken.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
60.
19:49
Peterson tankt sich von links in den Strafraum durch und schließt aufs kurze Eck ab, doch bleibt hängen. Die Chance lebt noch, Klaus' Versuch wird aber geblockt und dann missversteht er sich mit seinem Teamkollegen...
Hannover 96 Karlsruher SC
59.
19:49
Schleusener lauert am linken Strafraumrand und will direkt abziehen, aber Ochs geht im letzten Moment noch dazwischen und nimmt ihm die Kugel weg. Das war wichtig, sonst hätte es gefährlich werden können.
Werder Bremen Holstein Kiel
58.
19:49
Nächste Chance für Bremen. Gruev spielt den Ball nach links auf Füllkrug, der eine halbhohe Hereingabe in die Mitte bringt. Weiser, der den Angriff eingeleitet hatte, kommt eingelaufen und verpasst den Ball nur um Haaresbreite mit dem linken Fuß.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
58.
19:49
Aus heiterem Himmel scheitert Becker am Pfosten! Paqarada legt von der halblinken Strafraumkante flach nach innen zum künftigen Hoffenheimer, der einen satten Schuss mit dem rechten Spann auspackt. Der Ball klatscht frontal gegen die rechte Stange.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
57.
19:48
Die Norddeutschen sind schon so verzweifelt, dass sie es mit Schüssen aus größerer Distanz probieren. Mit einem solchen aus etwa 28 Metern trifft Benatelli nur den Rücken Buchtmanns.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
60.
19:48
Es bahnt sich ersteres Szenario an. Das liegt aber auch daran, dass die zuvor verunsichert wirkenden Rheinländer jetzt wieder selbstbewusster agieren und so auch konsequenter verteidigen. Langsam kehrt wieder mehr Ruhe in die Partie ein, was aktuell den Gästen zugute kommt.
Hannover 96 Karlsruher SC
58.
19:47
Gelbe Karte für Sei Muroya (Hannover 96)
Ein taktisches Vergehen hat die Gelbe Karte für Muroya zur Folge.
SV Sandhausen FC Schalke 04
58.
19:47
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld geht es beim SVS mal schnell und schon wird es gefährlich! Erik Zenga macht Tempo, lässt zwei Schalkern stehen und legt im Strafraum links raus zu Christian Kinsombi, der aus 13 Metern mit links rechts am Tor vorbeischießt.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
55.
19:46
Es sind die Gäste, die nach Wiederanpfiff den Takt vorgeben. Sie verzeichnen deutlich mehr Kontakte im letzten Felddrittel. St. Pauli ist noch nicht wirklich im zweiten Abschnitt angekommen.
Werder Bremen Holstein Kiel
56.
19:46
Gelbe Karte für Alexander Mühling (Holstein Kiel)
Mühling geht im Mittelfeld gegen Gruev mit gestrecktem Bein in den Zweikampf. Er holt den Bremer von den Beinen und bekommt zu Recht Gelb.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
58.
19:46
Nimmt dieser Nackenschlag den in den letzten Minuten so stark aufspielenden Heidenheimern den Wind aus den Segeln oder machen sie genau da weiter, wo sie vor dem Tor aufgehört hatten?
Werder Bremen Holstein Kiel
55.
19:46
Das Spiel ist aktuell wild. Es gibt kein Mittelfeld mehr. Der Ball befindet sich fast die ganze Zeit in den Strafräumen, vor allem in dem der Kieler.
Hannover 96 Karlsruher SC
57.
19:45
Gelbe Karte für Maximilian Beier (Hannover 96)
Beier kommt zu spät gegen Gordon und sieht dafür Gelb.
Werder Bremen Holstein Kiel
54.
19:45
Bittencourt probiert es mal mit einem Fernschuss. Dähne wehrt den harten Rechtsschuss aus 25 Metern mit einer Hand ab.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
56.
19:43
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:3 durch Christoph Klarer
Und da zwigt sich wieder die Kaltschnäuzigkeit der Gäste: Zehn Minuten haben die Düsseldorfer gar nichts zu melden und plötzlich stellen sie den alten Abstand wieder her. Edgar Prib bringt einen Eckball von der linken Seite ins Zentrum, wo Mainka und Klarer sich im Luftzweikampf duellieren. Klarer setzt sich durch und wuchtet das Leder aus zehn Metern unter den Querbalken.
Hannover 96 Karlsruher SC
54.
19:43
Genau wie in Halbzeit eins geht auch der zweite Durchgang eher gemächlich los. Keiner scheint einen möglicherweise folgenschweren Fehler machen zu wollen.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
52.
19:43
Schleimer sucht Dovedan! Nach Sørensens Kurzpass vom Flügel will der gebürtige Trierer für den mitgelaufenen Österreicher an der mittigen Fünferkante querlegen. Paqarada bewacht Dovedan eng und klärt zur Ecke. Die bringt den FCN nichts ein.
Werder Bremen Holstein Kiel
52.
19:43
Und die nächste Chance für Werder. Nach einer Ecke bringt Schmid eine Flanke aus dem rechten Halbfeld in die Mitte. Füllkrug kommt ziemlich frei zum Kopfball. Das Timing beim Absprung stimmt aber nicht. So kommt ein Aufsetzer dabei raus, der mehrere Meter am Tor vorbei geht.
SV Sandhausen FC Schalke 04
55.
19:43
Die nächste Ecke der Knappen landet am zweiten Pfosten bei Terodde, der im Rückwärtslaufen aber keinen Druck hinter seinen Kopfball bekommt. Drewes sammelt den Ball locker ein.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
55.
19:43
Es ist in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte ein ganz anderes Spiel, das sich den Zuschauenden in der Voith-Arena bietet.
Werder Bremen Holstein Kiel
51.
19:42
Agu hat das 3:1 auf dem Fuß! Weiser bringt von rechts einen flachen Ball in die Mitte. Agu kommt wenige Meter vor dem Tor zum Abschluss. Er trifft den Ball aber nicht richtig. Ein Verteidiger wehrt in aller höchster Not ab.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
52.
19:42
Denn die Heidenheimer machen gleich viel mehr Druck auf den gegnerischen Kasten. Von der linken Seite rutscht eine Hereingabe durch, doch in der Spitze kann ein Kopfball nicht an Kastenmeier vorbeigenickt werden.
SV Sandhausen FC Schalke 04
52.
19:41
Dann wieder Schalke! Rodrigo Zalazar wird links in die Box geschickt und will aus spitzem Winkel mit links aufs kurze Eck zielen, verzieht aber klar.
Hannover 96 Karlsruher SC
51.
19:41
Hannover nimmt die Zügel in die Hand. Auch Maina ist heute sehr auffällig und macht immer wieder Dampf über die linke Seite. Jetzt läuft er sich aber fest und kann die Flanke nicht an den Mann bringen.
Werder Bremen Holstein Kiel
50.
19:41
Wriedt hat die große Chance zum Ausgleich. Der Stürmer spielt Reese auf links an, der wieder in die Mitte auf Wriedt legt. Er geht auf Pavlenka zu und zieht mit links aufs lange Eck ab. Der Torwart wehrt den Schuss mit dem Fuß ab.
SV Sandhausen FC Schalke 04
51.
19:41
Königsblau macht gleich wieder enormen Druck und setzt sich vorne fest. Nach einem Konter der Gastgeber kommt Diekmeier dann mal zur Flanke und findet Bachmann, der aus 13 Metern weit drüber köpft.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
50.
19:40
Dass der FCH gleich vier Spieler zur Pause austauscht, zeigt auch wie unzufrieden die Verantwortlichen an der Seitenlinie waren. Die Nachricht scheint angekommen zu sein.
Werder Bremen Holstein Kiel
49.
19:40
Nächste Bremer Chance. Ducksch bringt aus dem linken Halbfeld eine gute Flanke in die Mitte. Füllkrug kommt aus elf Metern zum Kopfball. Sein Abschluss geht knapp am rechten Pfosten vorbei.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
49.
19:40
Während Timo Schultz in der Pause auf personelle Änderungen verzichtet hat, schickt Robert Klauß mit Dovedan einen frischen Offensivmann ins Rennen. Köpke ist in der Kabine geblieben.
SV Sandhausen FC Schalke 04
49.
19:38
Drewes sieht einen Aufsetzer von Çalhanoğlu erst spät und faustet die Kugel in allerletzter Sekunde gerade noch zur Seite.
Hannover 96 Karlsruher SC
48.
19:38
Der erste Abschluss der Gäste kommt vom auffälligen Weydandt. Er wird von Kerk bedient und hat am Sechzehner viel Platz. Doch der Schuss mit rechts rutscht ihm über den Spann und geht klar drüber.
Werder Bremen Holstein Kiel
48.
19:38
Kiel geht nach der Ecke in den Konter. Reese spielt Skrzybski an der Strafraumgrenze an. Dessen Direktabnahme geht aber anderthalb Meter links am Tor vorbei.
Werder Bremen Holstein Kiel
47.
19:37
Bremen hat einen Freistoß von der linken Außenlinie. Ducksch schießt direkt auf den langen Winkel. Dähne greift über und lenkt den Ball so über die Latte. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
SV Sandhausen FC Schalke 04
48.
19:37
S04 kommt wieder besser aus den Startlöchern. Darko Churlinov hat die erste Möglichkeit und holt wenig später den nächsten Eckball für Königsblau heraus.
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
46.
19:36
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Millerntor-Stadion! Nach einem vielversprechenden Beginn beider Offensivreihen war die Partie von ideenlosem Anrennen der Hanseaten geprägt – in Aufstiegsform befinden sich weder die zahnlosen Kiezkicker noch der vorsichtige Klub. Wer kann sich nach der Pause steigern und den nötigen Dreier einfahren?
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
47.
19:36
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:2 durch Maurice Malone
Mit einem Viererwechsel kommen die Gastgeber aus dem ersten Durchgang zurück auf den Platz - und haben direkt die Antwort auf den 0:2-Rückstand parat! Maurice Malone bekommt im rechten Halbraum den Ball, schickt eine Mischung aus Schuss und Flanke Richtung langes Toreck. Dort steht Leipertz, der nur alibimäßig mit dem Kopf hingeht und so Kastenmeier irritiert. Vorbei am Keeper hüpft das Spielgerät ins lange Eck.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
46.
19:36
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maurice Malone
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
46.
19:36
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jonas Föhrenbach
Werder Bremen Holstein Kiel
46.
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
46.
19:35
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Melvin Ramusović
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
46.
19:35
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
46.
19:35
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
46.
19:35
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
46.
19:35
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Pascal Köpke
Hannover 96 Karlsruher SC
47.
19:35
Mit viel Schwung kommen die Gäste aus der Kabine. Heise probiert es direkt mal aus der Distanz, aber Muroya blockt gerade noch ab. Die Ecke bringt dann nichts ein.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
46.
19:35
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
FC St. Pauli 1. FC Nürnberg
46.
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
46.
19:34
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
SV Sandhausen FC Schalke 04
46.
19:34
Weiter geht's! Beim SVS startet zur zweiten Hälfte Kinsombi für Seufert, Schalke spielt unverändert weiter.
Hannover 96 Karlsruher SC
46.
19:34
Der Ball rollt wieder in Hannover! Personelle Änderungen gibt es zunächst aber keine.
1. FC Heidenheim 1846 Fortuna Düsseldorf
46.
19:34
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan Schöppner
SV Sandhausen FC Schalke 04
46.
19:34
Einwechslung bei SV Sandhausen: Christian Kinsombi
Hannover 96 Karlsruher SC
46.
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Sandhausen FC Schalke 04</