Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
90
20:25
Fazit:
Borussia Dortmund besiegt Eintracht Frankfurt deutlich und hochverdient mit 5:2 und sendet ein klares Zeichen in Richtung FC Bayern aus. Nicht nur in Hinblick auf den Kampf um die Meisterschaft, sondern auch für den am Dienstagabend stattfindenden Super Cup. Zwar kam die SGE nach desolater erster Hälfte gut in den zweiten Durchgang, konnte sich aber einfach keine zwingenden Chancen erarbeiten. Auf der anderen Seite sorgte einmal mehr Erling Haaland für den Unterschied, der mit zwei Toren und drei Assists heute an allen fünf Toren beteiligt war. Der späte Anschlusstreffer von Hauge war nur noch Ergebniskosmetik. Während Rose den Auftakt nach Maß feiert, verliert Glasner mit seinen Adlern auch das zweite Pflichtspiel der neuen Saison.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
90
20:25
Spielende
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
90
20:22
Vier Minuten gibt es noch on top und Erling Haaland markiert praktisch mit Ablauf der regulären Spielzeit um ein Haar das 6:2. Trapp kann allerdings mit einem bärenstarken Reflex den Rechtsschuss auf das rechte untere Eck von der Linie kratzen und zur Ecke abwehren, die dann nichts weiter einbringt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
90
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
87
20:20
Rose zieht seine letzten beiden Wechseloptionen. Tigges und Moukoko bekommen noch drei Minuten.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
87
20:19
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
87
20:19
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Gio Reyna
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
87
20:19
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Steffen Tigges
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
87
20:19
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
86
20:17
Tooor für Eintracht Frankfurt, 5:2 durch Jens Hauge
Mit der anschließenden Ecke verkürzt die SGE auf 2:5. Im Zentrum verlängert der frisch eingewechselte Ache per Kopf auf den zweiten Pfosten, wo Hauge frei steht. Aus vier Metern muss der Neuzugang nur noch die Kugel über die Linie drücken, was ihm auch gelingt. Kobel kann aus dieser Distanz nichts mehr ausrichten.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
86
20:17
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ragnar Ache
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
86
20:17
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Filip Kostić
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
86
20:17
Derweil markiert Borré um ein Haar den Anschlusstreffer zum 2:5. Bei einer Kostić-Flanke von links steht er gut, kann das Leder an der Fünf-Meter-Linie aber nicht mehr entscheidend drücken. Kobel hat keine Mühe, den Aufsetzer zur Ecke abzuwehren.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
85
20:16
Malen kann nach kurzer Behandlungspause weitermachen und auch Kostić, der sich sofort entschuldigen kam, als er den Treffer am Knöchel seines Gegenspielers bemerkte, bekommt die Aktion nicht als Absicht ausgelegt. Somit gibt es keine Verwarnung für den Frankfurter.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
83
20:15
Haaland mimt im Sechzehner erneut den Ballverteiler, aber mit dem Pass in die Tiefe hat der eingewechselte Malen nicht gerechnet, der die Kugel nur noch vor der Grundlinie erwischt und dort von Lenz gestellt wird. Anschließend tritt Kostić dem am Boden liegenden Malen brutal auf den Knöchel. Sieht so aus, als wäre es keine Absicht gewesen. Der VAR muss sich das dennoch nochmal anschauen. Liegt hier ein Frustfoul vor, muss es eine Rote Karte nebst langer Sperre geben.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
80
20:11
Über links ist Schulz im Strafraum der Eintracht durch, aber da Costa legt den Dortmunder mit einer resoluten Grätsche. Schiedsrichter Tobias Stieler entscheidet sofort auf Weiterspielen. Beim Stand von 5:1 halten sich die Proteste der Schwarz-Gelben in Grenzen.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
78
20:09
Aushilfs-Innenverteidiger Witsel hat nun ebenfalls Feierabend. Für die letzten zwölf Minuten darf Papadopoulos übernehmen, der diese Aufgabe bereits im DFB-Pokal gut löste.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
78
20:09
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Antonios Papadopoulos
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
78
20:09
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Axel Witsel
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
76
20:07
Eine Viertelstunde bleibt noch zu spielen und die Hessen sind redlich um Schadensbegrenzung bemüht, während der BVB weiterhin Lust hast.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
73
20:06
Marco Rose schickt jetzt Neuzugang Donyell Malen aufs Feld, der sein Bundesliga-Debüt feiert.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
73
20:04
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Delaney
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
73
20:04
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jude Bellingham
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
73
20:04
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
73
20:04
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
70
20:02
Tooor für Borussia Dortmund, 5:1 durch Erling Haaland
Von wegen! Der Treffer zählt! Der VAR braucht zwar zwei Minuten, um die Linie zu kalibrieren, aber dann ist klar, dass Haaland auf gleicher Höhe mit N'Dicka startet. Der Treffer im rechten unteren Eck zählt somit und der BVB erhöht auf 5:1. Was für ein bitterer Abend für die Gäste aus der Mainmetropole!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
70
20:02
Haaland startet aus abseitsverdächtiger Position heraus in Richtung Frankfurter Sechzehner und behält mit all seiner körperlichen Präsenz auch gegen Verfolger N'Dicka im Zweikampf die Oberhand. Cool schiebt er aus 16 Metern dann mit rechts im rechten unteren Eck ein. Unmittelbar danach geht dann aber die Fahne nach oben.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
69
20:00
Minutenlang steht Ajdin Hrustić draußen und muss auf eine Unterbrechung warten. Dann ist der Ball endlich im Aus und er kann für Makoto Hasebe übernehmen, der die Kapitänsbinde an Martin Hinteregger weiterreicht.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
69
20:00
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ajdin Hrustić
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
69
19:59
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
67
19:58
Hauge hat auf dem linken Flügel Platz, aber die Hereingabe versandet in der gut postierten Defensive der Schwarz-Gelben. Die SGE kommt einfach nicht zu klaren Torchancen.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
64
19:56
Nachdem Trapp vor Haaland klären kann, rollt noch einmal ein Frankfurter Angriff nach vorne, aber Borré schießt aus vielversprechender Position nur Akanji an.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
61
19:52
Eine halbe Stunde bleibt den Adlern noch für die Aufholjagd. Der Dortmunder Treffer zum 4:1 hat seine Wirkung aber nicht verfehlt. Sichtlich getroffen fallen die Gäste wieder in ein kleines Loch.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
58
19:49
Tooor für Borussia Dortmund, 4:1 durch Gio Reyna
Dortmund rollt über Reus und Haaland wieder aufs Frankfurter Tor zu und im Gewühl steht auf einmal Reyna völlig frei an der Fünf-Meter-Linie. Lenz hebt das Abseits auf und der Dortmunder muss nach Haaland-Zuspiel einfach nur noch im kurzen Eck einschieben. Kurz wird über Abseits diskutiert, aber schnell ist klar, dass der Treffer zählt. Das kommt der Vorentscheidung gleich.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
55
19:47
Die Hessen werden wieder mutiger im Spiel nach vorne. Lindstrøm setzt sich über links durch und findet mit dem flachen Steilpass Borré am zweiten Pfosten, dem aber ein paar Zentimeter fehlen. Der Kolumbianer kommt zwar an den Ball, kann ihn aber nicht mehr kontrolliert aufs Tor bringen. Abstoß Dortmund.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
53
19:43
Haaland sorgt nicht nur vorne für Alarm, er hilft auch hinten aus. Nach Kostić-Ecke köpft der Norweger das Leder beherzt aus der Gefahrenzone.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
50
19:42
Die Schwarz-Gelben setzen nach. Haaland bedient Reyna, der den Ball aber nicht perfekt annimmt. Der mitgelaufene Bellingham schaltet dafür schnell und schließt aus 14 Metern direkt flach ab. Auch der Abschluss geht aber knapp daneben.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
50
19:41
Beinahe das 4:1 für den BVB! Reus setzt sich links im Sechzehner durch und legt dann für Haaland quer, der gegen N'Dicka erst nicht zum Abschluss kommt und im Fallen das Leder rechts am Pfosten vorbei ins Aus setzt. Ein Tor hätte aber wegen einer vermeintlichen Abseitsposition von Reus wohl nicht gezählt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
47
19:38
Die Eintracht gibt das erste Lebenszeichen ab. Kostić setzt sich über links durch und findet im Zentrum mit der hohen Hereingabe Borré. Bei dessen Kopfball muss Kobel sich strecken, kann den Ball aber zur Seite abwehren.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46
19:37
Der Ball rollt wieder in Dortmund und Oliver Glasner reagiert auf die desolate erste Halbzeit seiner Mannschaft. Gleich drei Wechsel vollzieht der neue Trainer, der mit Lenz, Lindstrøm und Hauge gleich drei Neuzugänge ins kalte Wasser wirft. Weiter geht's.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46
19:36
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jens Hauge
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46
19:36
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46
19:36
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jesper Lindstrøm
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46
19:36
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymane Barkok
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46
19:36
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Christopher Lenz
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46
19:36
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefan Ilsanker
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46
19:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
45
19:20
Halbzeitfazit:
Mit komfortabler 3:1-Führung geht Dortmund gegen Frankfurt in die Pause und der Zwischenstand ist hochverdient. Von Anfang an schnürte der BVB die Hessen tief in der eigenen Hälfte ein, konnte allerdings erst durchbrechen, als die SGE selbst die Anfangsnervosität ablegte und mutiger wurde. Mit perfektem Umschaltfußball markierte Reus die überfällige Führung, ehe Passlack die Adler postwendend mit einem geradezu kuriosen Eigentor einlud, wieder am Spiel teilzunehmen. Die Schockstarre der Schwarz-Gelben währte allerdings nur kurz. Nach einer Umschaltsituation bereitete Haaland erst uneigennützig den Führungstreffer von Hazard vor, ehe er gerade einmal zwei Minuten später selbst das 3:1 markierte. In der Folgezeit hatte die überforderte Glasner-Elf Glück, nicht noch höher in Rückstand zu geraten.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
43
19:15
Die Hessen sehnen den Pausenpfiff herbei. Eintracht Frankfurt kann kaum einen Ball in den eigenen Reihen halten und hält dem enormen Druck der Schwarz-Gelben kaum noch stand.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
40
19:14
Da ist das 4:1 für die Borussia, die gegen völlig überforderte Frankfurter nachlegt. Ein Reus-Ball wird in Richtung Grundlinie abgefälscht und Trapp will die Ecke verhindern. Mit der Hand hält er das Leder im Spielfeld, das der nachrückende Reus geistesgegenwärtig in die Maschen jagt. Anschließend hat die SGE aber richtig viel Glück: Der VAR meldet sich und gibt an, dass Trapp die Kugel erst hinter der Linie erreicht. Dementsprechend bleibt es beim 3:1 für den BVB.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
39
19:11
Die Eintracht hat den Faden völlig verloren und lässt sich ähnlich wie zu Beginn der Partie wieder tief in der eigenen Hälfte einschnüren. Der BVB drückt auf das vierte Tor.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
36
19:08
Frankfurt schwimmt und Dortmund markiert um ein Haar das 4:1. Haaland schickt dieses Mal Schulz über links, der aus acht Metern hart aufs kurze Eck abzieht. Trapp steht aber da, wo ein Keeper bei diesem Winkel stehen muss, und kann zur Ecke klären, die folgenlos bleibt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
34
19:05
Tooor für Borussia Dortmund, 3:1 durch Erling Haaland
Jetzt geht es Schlag auf Schlag und dieses Mal lässt sich Dortmunds Superstar Erling Haaland nach zwei Vorlagen den Treffer zum 3:1 nicht nehmen. Nach Kobel-Abschlag verlängert Reus per Kopf und Haaland stibitzt Ilsanker den eigentlich schon sicheren Ball vom Fuß. Von der Strafraumgrenze aus muss der Norweger sich nur noch präzise für eine Ecke entscheiden. Der flache Linksschuss ins rechte untere Eck lässt Trapp keinerlei Abwehrchance.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
32
19:03
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Thorgan Hazard
Der BVB überwindet die kurzzeitige Schockstarre direkt wieder und erhöht auf 2:1. Wieder ist es eine schnelle Umschaltsituation, mit der die Borussia sich über zwei Stationen zu Haaland kombiniert. Wieder begnügt der Goalgetter sich aber mit der Rolle als Vorbereiter und legt für den besser postierten Hazard ab. Aus halbrechter Position nimmt Hazard Maß aufs lange Eck, schließt mit dem Flachschuss aber etwas zu zentral ab. Trapp reißt den Fuß noch hoch, kann den Ball aber nicht mehr entscheidend ablenken.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
30
19:02
Alle Zeiger wieder auf Null im Signal-Iduna-Park. Die Schwarz-Gelben wirken durch den Ausgleich etwas getroffen. Im Moment macht die SGE das Spiel, verhaspelt sich bei einem vielversprechenden Angriff aber im Abseits.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
27
18:58
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Felix Passlack (Eigentor)
Das gibt es ja nicht! Frankfurt drückt, aber Dortmund hat bei diesem Angriff die Überzahl. Dann will Passlack jedoch zu resolut klären. An der eigenen Strafraumgrenze will er das Leder vermutlich in Richtung Tribüne jagen, erwischt den Ball aber im Stile eines absoluten Goalgetters. Der satte Rechtsschuss passt perfekt unten rechts in den Winkel. Der überraschte Kobel streckt sich zwar noch, kann den Einschlag bei diesem satten und platzierten Abschluss aber nicht mehr verhindern. Was für ein Eigentor!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
26
18:58
Die Adler zeigen sich unbeeindruckt und beißen sich weiter in der gegnerischen Hälfte fest. Zu einem wirklich zwingenden Abschluss kommen die Gäste aus der Mainmetropole aber nicht. Aus ungünstigem Winkel landet ein Abschluss von da Costa auf der Tribüne. Abstoß Dortmund.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
23
18:54
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Marco Reus
Frankfurt ist weit aufgerückt und fängt sich nach Ballverlust von N'Dicka einen blitzsauberen Konter, der in den 0:1-Rückstand mündet. Bellingham schickt Haaland durchs Zentrum auf die Reise, der Hasebe abschüttelt und wartet, ehe Ilsanker kommt. Dann passt er im richtigen Moment auf Reus, der aus elf Metern keine Mühe hat, mit einem platzierten Flachschuss vorbei am chancenlosen Trapp den Führungstreffer zu markieren. Das ist Umschaltfußball par excellence!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
20
18:51
Bellingham steckt für Reus durch, aber Ilsanker packt die Grätsche aus und bereinigt die Situation. Eigentlich ist Reus zuletzt am Ball, aber es gibt dennoch eine Ecke für den BVB, bei der allerdings keinerlei Gefahr entsteht, weil Witsel sich bei seinem Gegenspieler aufstützt. Der Unparteiische pfeift die Situation wegen eines Offensivfouls ab.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
17
18:49
Eigentlich haben die Frankfurter die Situation schon bereinigt, aber dann schießt Hinteregger beim Klärversuch Barkok an, von dessen Rücken aus die Kugel direkt in den Lauf von Reyna abprallt. Ilsanker bekommt in letzter Sekunde den Fuß dazwischen und kann vor dem einschussbereiten Dortmunder klären.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
16
18:48
Ein Steckpass kommt bei Haaland an, der allerdings aus dem Sechzehner heraus getrieben wird. Ohne hinzuschauen, gibt der Norweger eine Mischung aus Torabschluss und Flanke ab. Der hohe Ball landet jedoch vorbei an Freund und Feind im Nirwana.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
14
18:46
Kostić schickt Kamada über links nach vorne, der zunächst Aushilfs-Innenverteidiger Witsel stehen lässt. Dann aber wird seine Hereingabe nach innen zur Ecke geblockt, die nichts weiter einbringt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
11
18:43
Die ersten zehn Minuten sind rum und die Adler werden kaum in der gegnerischen Hälfte vorstellig. Dortmund schnürt die Hessen regelrecht hinten ein und strebt die frühe Führung an.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
8
18:40
Der BVB setzt nach. Bellingham erobert das Leder zurück und schickt erneut Hazard über rechts. Der geht ein paar Schritte und legt dann quer auf Haaland, der beim Einlaufen zur Grätsche runtergeht, aber denkbar knapp verpasst.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
8
18:39
Die SGE ist defensiv früh gefordert, hält bislang aber alles zusammen. Bellingham schickt Hazard über rechts, aber N'Dicka passt auf und kann klären.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
5
18:36
Die Borussia startet mit richtig viel Tempo. Passlack schickt Hazard rechts in die Tiefe, der eine Ecke rausholt, die dann allerdings nichts weiter einbringt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
2
18:34
Reus führt einen Freistoß kurz aus und sucht Haaland am kurzen Pfosten. Der Superstar hat aber da Costa eng an den Fersen und muss unter Bedrängnis aus spitzem Winkel abschließen. Der Abschluss geht deutlich vorbei. Abstoß Frankfurt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
1
18:32
Anpfiff im Signal-Iduna-Park! Die Hausherren treten in ihren gewohnten gelben Trikots über schwarzen Hosen an. Die Gäste aus der Mainmetropole sind ganz in Rot gekleidet. Der Ball rollt im ersten Samstagabendspiel der Saison 2021/22.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
1
18:31
Spielbeginn
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
18:03
Es ist übrigens das bereits 104. Pflichtspiel zwischen beiden Vereinen. Mit 49 Siegen (20 Remis, 34 Niederlagen) schlägt der direkte Vergleich in Richtung der Schwarz-Gelben aus, die letzte Saison allerdings nur einen von sechs möglichen Zählern gegen die Adler holten. Nach 1:1-Remis im Hinspiel in Frankfurt musste die Borussia im Rückspiel am 3. April 2021 eine 1:2-Heimpleite gegen die Adler hinnehmen. Damit endete eine starke Serie von neun Heimsiegen in Serie gegen die Eintracht für die Dortmunder. Derweil sind heute übrigens auch Tore garantiert. In den letzten 50 Bundesliga-Spielen zwischen beiden Mannschaften fiel immer mindestens ein Treffer. Das letzte 0:0 liegt bereits über 31 Jahre zurück.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
17:54
Trainer Marco Rose sieht nach dem Auswärtssieg im DFB-Pokal jedenfalls nicht allzu viel Handlungsbedarf. Angesichts von sieben Ausfällen (u.a. fehlen Hummels, Meunier, Brandt und Zagadou) stehen überdies auch nicht übermäßig viele Optionen zur Verfügung. Lediglich zwei Wechsel nimmt der Übungsleiter der Borussia vor: Axel Witsel, der heute als Innenverteidiger agiert, und Thorgan Hazard erhalten den Vorzug vor Antonios Papadopoulos und Steffen Tigges (beide Bank).
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
17:48
Borussia Dortmund durchlebte eine durchwachsene Vorbereitung, in der unter anderem ein Testspiel gegen Revier-Rivale VfL Bochum verloren ging. Das Pflichtspieldebüt von Marco Rose glückte dennoch in aller Form. Mit 3:0 siegten die Schwarz-Gelben im DFB-Pokal beim SV Wehen Wiesbaden und zogen nach einem Dreierpack von Superstar Erling Haaland souverän in die nächste Runde ein. Es bleibt dennoch abzuwarten, ob der BVB auch im Ligabetrieb den Abgang von Jadon Sancho zu Manchester United so gut kompensieren kann.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
17:42
Oliver Glasner justiert dementsprechend nach dem 0:2 in Mannheim an seiner Startaufstellung nach. Insgesamt vier Veränderungen nimmt der ehemalige Wolfsburg-Coach vor: Filip Kostić, Stefan Ilsanker, Aymane Barkok und Makoto Hasebe kommen neu in die Startelf. Draußen bleiben dafür Christopher Lenz, Jesper Lindstrøm, Tuta (alle drei Bank) und Sebastian Rode (Knieprobleme; nicht im Kader).
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
17:36
Beide Mannschaften gehen mit neuem Trainer in die Saison 2021/22 und hoffen auf einen entsprechend guten Auftakt. Dabei stehen die Gäste aus Hessen etwas mehr unter Druck. Im ersten Pflichtspiel unter Oliver Glasner fing die SGE sind schließlich am vergangenen Samstag in der 1. Runde vom DFB-Pokal eine 0:2-Niederlage bei Drittligist Waldhof Mannheim, bei der bis auf Keeper Kevin Trapp etliche Spieler neben sich standen. Martin Hinteregger musste sogar mit der Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche.
VfL Wolfsburg VfL Bochum
90
17:31
Fazit
Das Bundesliga-Comeback des VfL Bochum geht letztlich in die Hose, der VfL Wolfsburg gewinnt in der heimischen VW-Arena mit 1:0 zum Ligastart. Nach der furiosen Wolfsburger ersten Halbzeit hätte es heute jedoch weitaus mehr Treffer geben müssen. Diese fehlende Effektivität müssen sich die Niedersachsen heute vorwerfen lassen, denn so wurde es im zweiten Abschnitt noch zeitweise eine Zitterpartie. Allen voran durch die Großchance von Miloš Pantović hätte Bochum in Unterzahl noch ausgleichen können, wohingegen am Ende die Kräfte beiden Gästen für ein echtes Powerplay gefehlt haben. Wolfsburg startet somit leicht wackelig, aber erfolgreich - Bochum hat gezeigt, dass man zumindest kämpferisch mithalten kann und eine Bereicherung für die Liga ist.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
17:30
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Signal-Iduna-Park. Hier stehen sich im Rahmen des ersten Spieltags der Bundesliga heute um 18:30 Uhr Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt gegenüber.
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
90
17:27
Fazit:
Stuttgart zeigt ein bärenstarkes Spiel und gewinnt hochverdient mit 5:1 gegen überforderte Fürther. In den ersten 20 Minuten wussten die Gäste noch zu gefallen, doch binnen acht Minuten markierten die Hausherren über Endo sowie Klement zwei Tore. Nach den Treffern kam von den Kleeblättern nicht mehr viel, die von einer Stuttgart-Welle nach der anderen überrollt wurden. Im zweiten Abschnitt war Sosa der beste Mann, der immer wieder überragende Flanken nach innen bracht und gleich drei Tore von der linken Seite vorbereitete. Kempf durfte sich dabei über einen Doppelpack freuen. Am Ende machte Leweling noch den Anschlusstreffer, während Sankoh mit einer üblen Knieverletzung ausgewechselt werden musste. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
90
17:27
Fazit:
Hoffenheim holt sich den Dreier zum Saisonauftakt und bleibt beim klaren 4:0-Sieg in Augsburg auch im saisonübergreifend achten Ligaspiel in Folge unbesiegt. Nach durchwachsener erster Hälfte kamen die Fuggerstädter stark aus der Kabine und näherten sich dem Tor der TSG zunehmend an, ohne zu den ganz dicken Chancen zu kommen. Nachdem die Partie nach der Trinkpause dann allerdings wieder etwas abflachte, war es Adamyan der dem FCA mit dem 2:0 den Stecker zog. Von den bayrischen Schwaben kam anschließend gar nichts mehr, während mit Rutter sogar noch der zweite Joker der Sinsheimer stach. Der 19-Jährige sorgte mit einer Vorlage für Rudy auch für den Schlusspunkt. In der letzten Viertelstunde nicht mehr am Spiel teilnehmende Augsburger dürfen sich auch über die Höhe der Niederlage nicht beschweren.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
17:27
Fazit:
Tore waren uns auf der Alm heute nicht vergönnt. Somit erlebten wir gleich am ersten Spieltag das erste 0:0-Spiel der neuen Saison. In der Summe kann Arminia Bielefeld mit der Punkteteilung eher leben, denn obwohl die Ostwestfalen die zweite Hälfte offener gestalteten, blieben die größeren Spielanteile insgesamt auf Seiten des SC Freiburg. Darüber hinaus entwickelten die Gäste mehr Zug zum Tor und hatten die besseren Chancen auf ihrer Seite. Doch auch die Hausherren verbuchten Gelegenheiten, hätten die Partie mit der nötigen Effizienz eventuell in ihre Richtung bewegen können. Mit dem Tore schießen jedoch wollte es heute beiderseits nicht klappen. Dennoch zeigten sich die 13.750 erlaubten Zuschauer in der SchücoArena zufrieden mit den gebotenen Leistungen – eben gerade auch mit denen ihrer Arminen.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
90
17:26
Fazit:
Der 1. FC Union Berlin und Bayer Leverkusen trennen sich zum Saisonauftakt leistungsgerecht mit 1:1! In der 1. Halbzeit verwöhnten uns die beiden Teams zunächst mit einem wilden Knallstart und zwei schnellen Toren: Union spielte nach Anpfiff sofort offensiv nach vorne und schenkte Bayer 04 schon in der 7. Minute das 1:0 durch einen Fernschuss von Awoniyi ein. Die Werkself hatte jedoch sofort eine Antwort parat und erzielte nur fünf Minuten später das 1:1 durch ein Solo von Diaby. Danach legte Bayer schnell zu und riss die Partie mit teilweise 80 Prozent Ballbesitz klar an sich, entwickelte trotz des anhaltenden Drucks jedoch zu wenig Torgefahr. Im zweiten Durchgang nahmen sich die Beteiligten daraufhin eine lange Verschnaufpause und erspielten sich erst in der Schlussphase nochmal Torchancen. Bayer generierte dabei etwas mehr Torgefahr, konnte den entscheidenden Treffer aber nicht mehr mit einem Lucky Punch erzwingen.
VfL Wolfsburg VfL Bochum
90
17:25
Spielende
VfL Wolfsburg VfL Bochum
90
17:25
Bis in die letzte Minute muss der VfL Wolfsburg zittern, Bochum gibt sich nicht auf und schmeißt alles hinein. Den Wölfen fehlt im zweiten Durchgang die Souveränität.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
90
17:25
Spielende
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
90
17:23
Spielende
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
17:23
Spielende
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
90
17:23
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:4 durch Sebastian Rudy
Augsburg bettelt förmlich um weitere Gegentore und die TSG lässt sich nicht zweimal bitten. Maier verliert den Ball im Aufbauspiel. Rutter zieht locker über links an Dorsch vorbei und legt dann quer für Rudy, den ebenfalls niemand begleitet. Aus drei Metern muss Rudy das Leder nur noch über die Linie drücken.
VfL Wolfsburg VfL Bochum
90
17:22
Weghorst sieht Marmoush nicht durchstarten und legt dagegen quer auf Baku, dessen Abschluss ungefährlich über die Latte fliegt. Da war der Ägypter im Sprint weitaus besser positioniert.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
17:22
Gelbe Karte für Ermedin Demirović (SC Freiburg)
Auch Ermedin Demirović erlaubt sich noch ein gelbwürdiges Foul, lässt Robin Hack über die Klinge springen. Schiedsrichter Sven Jablonski honoriert das entsprechend.
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
90
17:22
Spielende
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
90
17:22
Die Partie plätschert jetzt dem Ende entgegen. Bedingungslos spielt die TSG nicht mehr nach vorne, während der FCA ebenfalls keine Anstalten mehr macht, auf den Anschlusstreffer zu gehen.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
90
17:22
Es sieht nach Remis aus! Es laufen die letzten 60 Sekunden.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
17:22
Roland Sallai flankt von der rechten Seite. Im Zentrum holt sich Ermedin Demirović den Kopfball, bekommt nicht genug Kontrolle darüber und verfehlt den Kasten von Stefan Ortega.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
17:21
Übrigens haben beide Trainer ihr Wechselkontingent inzwischen restlos ausgeschöpft. Was bringen die Männer auf dem Rasen in der Nachspielzeit noch zustande?
VfL Wolfsburg VfL Bochum
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfL Wolfsburg VfL Bochum
90
17:21
Die Müdigkeit schlägt bei den Bochumern durch, sie laufen bereits auf dem Zahnfleisch. Jetzt müsste schon ein erheblicher mentaler Blackout der Wölfe hinzukommen, um jetzt noch was zu holen.
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
90
17:21
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 5:1 durch Jamie Leweling
Leweling markiert den Ehrentreffer für Fürth! Abiama macht im Zentrum einige Meter und passt den Ball halbrechts in den Sechzehner zu Leweling, der den herausstürzenden Müller umkurvt und das Spielgerät mit rechts in die Maschen befördert.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
90
17:20
Kracher von Öztunali! Der Berliner geht nach einer Einwurf-Verlängerung von Voglsammer volles Risiko und hämmert den Ball mit einem Volley aus 16 Metern etwas zu hoch über die Bude!
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
89
17:20
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Timo Baumgartl
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfL Wolfsburg VfL Bochum
89
17:20
Einwechslung bei VfL Bochum: Silvère Ganvoula
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
89
17:19
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
VfL Wolfsburg VfL Bochum
89
17:19
Auswechslung bei VfL Bochum: Vassilios Lampropoulos
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
89
17:19
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Joel Pohjanpalo
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
17:19
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Janni-Luca Serra
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
89
17:19
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
17:19
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
90
17:19
Für die Trinkpause und verletzungsbedingten Unterbrechungen gibt es jetzt noch fünf Minuten on top. Die Augsburger haben aber längst abgeschaltet, während die TSG weiter anläuft.
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfL Wolfsburg VfL Bochum
88
17:18
Gelbe Karte für Elvis Rexhbeçaj (VfL Bochum)
Der Bochumer beschwert sich in den letzten Minuten kontinuierlich und kassiert dafür Gelb.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
VfL Wolfsburg VfL Bochum
87
17:18
Der mittlerweile von Krämpfen geplagte Roussillon verlässt den Platz nach kurzer Behandlungspause und wird durch Mehmedi ersetzt.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
87
17:18
Die Schlussphase entschädigt für die langweilige 2. Halbzeit! Bayer erhält die nächste Gelegenheit: Bakker kann links neben dem Elfmeterpunkt freistehend abziehen, wartet jedoch zu lange und wird schlussendlich doch noch abgeblockt.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
89
17:17
Gelbe Karte für Fabian Klos (Arminia Bielefeld)
Ein taktisches Foul gegen Nico Schlotterbeck bringt Fabian Klos nun noch eine Verwarnung ein.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
88
17:17
Nun taucht Fabian Klos rechts in der Box auf. Im zweiten Versuch findet der Stürmer eine Lücke. Der Linksschuss gerät allerdings zu schwach und wird von Mark Flekken locker aufgenommen.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
89
17:17
Gelbe Karte für Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg)
Wieder greift Hoffenheim durchs Zentrum an. Gouweleeuw packt vor dem eigenen Sechzehner ein Frustfoul aus, für das er die völlig verdiente Gelbe Karte sieht.
VfL Wolfsburg VfL Bochum
86
17:17
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Admir Mehmedi
Arminia Bielefeld SC Freiburg
87
17:17
Einen abgewehrten Ball nimmt Alessandro Schöpf aus großer Distanz einfach mal mit vollem Risiko. Das zahlt sich nicht aus, der Rechtsschuss findet nicht annähernd in Richtung Tor.
VfL Wolfsburg VfL Bochum
86
17:17
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jérôme Roussillon
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
88
17:17
Förster macht auf der halblinken Seite einige Meter und chippt den Ball mit dem linken Schlappen aufs rechte Eck. Burchert ist geschlagen, der Glück hat, dass das Spielgerät knapp am Pfosten vorbeisegelt.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
86
17:16
Wieder Hrádecký! Die nachfolgende Ecke von Gießelmann fliegt hoch in die Gefahrenzone und landet direkt vor dem Tor beim köpfenden Friedrich. Hrádecký ist hellwach und wirft sich in der Tormitte auf das Leder!
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
85
17:15
Auch Union stürmt nochmal! Joker Teuchert tritt erstmals in Erscheinung und erreicht auf der rechten Außenbahn einen Steilpass seiner Kollegen. Danach folgt ein Schuss aus spitzem Winkel, den Hrádecký im kurzen Eck stark pariert!
Arminia Bielefeld SC Freiburg
85
17:15
Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
86
17:15
Stuttgart hat immer noch Bock! Thommy legt den Ball an die zentrale Sechzehnerseite, wo Förster abdrückt und das rechte Eck hauchzart verpasst.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
87
17:15
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:3 durch Georginio Rutter
Beim FCA ist die Luft raus und Hoffenheim macht mit dem 3:0 endgültig den Deckel drauf. Kramarić erobert im Zentrum den Ball und sofort startet Rutter in die Schnittstelle. Gouweleeuw lässt ihn einfach marschieren. Der 19-Jährige hat nur noch Gikiewicz vor sich und legt das Leder cool rechts am Augsburger Keeper vorbei. Anschließend muss er nur noch im leeren Tor einschieben.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
85
17:15
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
Arminia Bielefeld SC Freiburg
85
17:15
Einwechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
Arminia Bielefeld SC Freiburg
85
17:14
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
VfL Wolfsburg VfL Bochum
83
17:14
Auch die Fehlpassquote bei den Wölfen steigt. Aber reicht auch die Kraft bei Bochum, hier nochmal ein Powerplay aufzulegen? Das sind jetzt fast 80 Minuten Unterzahl für die Gäste.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
84
17:14
Auf der Gegenseite tritt Vincenzo Grifo einen Freistoß von rechts. Im Zentrum schraubt sich Lucas Höler in die Höhe und köpft aus gut acht Metern rechts am Gehäuse von Stefan Ortega vorbei.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
83
17:13
Wenig später eilt Alessandro Schöpf zur rechten Eckfahne, um von dort eine Standardsituation auszuführen. Die hohe Hereingabe jedoch landet auf dem blondierten Schädel von Freiburgs Nico Schlotterbeck.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
84
17:13
Bayer schnuppert nochmal am Siegtreffer! Diaby macht im Rückraum mit einem Solo Tempo und übergibt in den Lauf von Schick. Der Tscheche will schnell zum Schuss ansetzen, kommt im Duell mit Friedrich jedoch aus dem Tritt.
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
85
17:13
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jamie Leweling
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
85
17:13
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Branimir Hrgota
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
84
17:12
Schlussmann Burchert muss sich währenddessen bei jedem Ballbesitz einige Pfiffe anhören. Für die schwere Verletzung von Sankoh kann der Schlussmann jedoch nicht allzu viel.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
82
17:12
Freiburg lässt derzeit die größere Initiative erkennen, ohne dabei Gefahr auszustrahlen. Dann starten die Arminen einen Konter. Den aber spielen die Hausherren schlecht aus. Fabian Klos steht da doch im Abseits, auf den darf der Pass nicht kommen.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
82
17:12
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
84
17:12
Beinahe das 3:0. Georginio Rutter erobert im Zentrum das Leder und legt für Andrej Kramarić ab, der aus 40 Metern einfach mal draufhält, weil Rafał Gikiewicz weit vor dem eigenen Tor steht. Der Augsburger Rückhalt ist jedoch im Rückwärtsgang schnell genug und kann die Kugel, die perfekt gepasst hätte, gerade noch über die Latte lenken. Die anschließende Ecke verpufft dann.
VfL Wolfsburg VfL Bochum
81
17:12
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
VfL Wolfsburg VfL Bochum
81
17:11
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Xaver Schlager
VfL Wolfsburg VfL Bochum
81
17:11
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
82
17:11
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Trimmel
VfL Wolfsburg VfL Bochum
81
17:11
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Philipp
VfL Wolfsburg VfL Bochum
80
17:11
Werden die Beine jetzt wackelig bei den Gastgebern? Bochum kann nun immer mehr Spielanteile verbuchen und wittert mehr denn je heute Nachmittag seine Chance.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
81
17:11
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
Arminia Bielefeld SC Freiburg
79
17:11
Beide Mannschaften bleiben aktiv, spielen zwar nicht auf Teufel komm raus nach vorn, zeigen aber grundsätzliches Interesse an mehr als einem Punkt. Wer riskiert in der Schlussphase vor 13.750 Zuschauern vielleicht ein wenig mehr?
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
81
17:10
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
81
17:10
Markus Weinzierl zieht ebenfalls seine letzten beiden Optionen. Sarenren Bazee und Pedersen bekommen noch zehn Minuten, um irgendwie noch den Anschluss und eine entsprechend heiße Schlussphase zu erzwingen.
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
81
17:10
Die letzten zehn Minuten sind bereits angebrochen und die Fans der Stuttgarter sind fröhlich am Feiern. Mit dem hohen Ergebnis könnten die Hausherren sogar auf dem ersten Tabellenplatz verweilen.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
81
17:10
Einwechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
81
17:10
Auswechslung bei FC Augsburg: Iago
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
81
17:09
Einwechslung bei FC Augsburg: Noah Sarenren Bazee
VfL Wolfsburg VfL Bochum
78
17:09
Einwechslung bei VfL Bochum: Herbert Bockhorn
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
81
17:09
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
VfL Wolfsburg VfL Bochum
78
17:09
Auswechslung bei VfL Bochum: Cristian Gamboa
VfL Wolfsburg VfL Bochum
78
17:09
Da war die Riesenchance für Bochum! Nach einem Einwurf geht's schnell bei den Gästen, einen steilen Ball erläuft sich Joker Miloš Pantović, zeigt aber von rechts auf Casteels zulaufend Nerven - der Kapitän ist schnell unten und kann entschärfen!
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
80
17:09
Niederlechner dringt links in den Strafraum der TSG ein, aber Posch ist dazwischen und spitzelt seinem Gegenspieler den Ball vor dem Abschluss weg. Niederlechner fällt und will den Elfmeter, aber Brych steht gut und entscheidet sofort auf Weiterspielen.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
79
17:09
Doppelchance für Bayer! Diaby visiert ebenfalls das linke Kreuzeck an und wird bei einem Schuss aus 14 Metern von Knoche gestoppt. Danach krallt sich Schick den Abpraller und setzt den Rebound mit Wucht über die Querlatte!
Arminia Bielefeld SC Freiburg
77
17:08
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Nathan De Medina
Arminia Bielefeld SC Freiburg
77
17:08
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Jacob Laursen
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
78
17:08
Unglücklich: Haraguchi freut sich über eine freies Fenster in der Bayer-Abwehr und gibt aus 20 Metern einen Fernschuss ab. Mitspieler Voglsammer gerät in die Schussbahn, wird abgeschossen und steht dabei auch noch im Abseits.
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
78
17:07
Gala-Vorstellung der Stuttgarter! An der linken Grundlinie setzt sich Massimo überragend gegen zwei Fürther durch. Der VfB-Akteur zieht nach innen und scheitert an Burchert.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
77
17:07
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Mike van der Hoorn
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
77
17:07
Gute Chance für die Werkself! Demirbay überrascht Union mit einem Schuss von halbrechts und zwirbelt den Ball aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei!
Arminia Bielefeld SC Freiburg
77
17:07
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Joakim Nilsson
Arminia Bielefeld SC Freiburg
77
17:06
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Florian Krüger
Arminia Bielefeld SC Freiburg
77
17:06
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Brian Lasme
VfL Wolfsburg VfL Bochum
76
17:06
Gute Aktion von Omar Marmoush, der sich durch drei Man durchdribbelt und kurz auf Weghorst ablegt - der Mittelstürmer findet jedoch einmal mehr von links abschließend in Riemann seinen Meister.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
79
17:06
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:2 durch Sargis Adamyan
Mit einem bärenstarken Angriff sorgt die TSG für die Vorentscheidung und erhöht auf 2:0. John leitet das Leder per Hacke für Adamyan weiter, der in den Sechzehner eindringt und dann einen Doppelpass mit Kramarić spielt. Aus zehn Metern halblinker Position hat er anschließend alle Zeit der Welt und schiebt das Leder flach mit rechts vorbei am chancenlosen Gikiewicz zum 2:0 ein. Tolle Kombination der Hoffenheimer!
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
76
17:06
In der Schlussphase bringt Bayer-Coach jetzt Olympiasieger Paulinho, der erst vor einer Woche mit Brasilien in Tokio Gold holte. Amiri hat Feierabend.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
76
17:05
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
76
17:05
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
76
17:05
Dicke Chance für Hoffenheim! Rudy zieht aus 18 Metern ab und Uduokhai fälscht die Kugel direkt in die Füße von Kramarić ab, der aus sechs Metern eigentlich nur noch einschieben muss. Der Goalgetter der Sinsheimer scheitert allerdings mit einem etwas zu zentralem Abschluss an einem bärenstarken Reflex von Gikiewicz.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
75
17:05
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Wegen eines Fouls an Alessandro Schöpf streicht Nicolas Höfler eine Gelbe Karte ein.
VfL Wolfsburg VfL Bochum
74
17:05
Im Vergleich zur rasanten ersten Halbzeit ist jetzt kaum noch was los unten auf dem Rasen. Die gut 8500 Wolfsburger Fans genießen allerdings die Rückkehr ins Stadion und schieben weiterhin munter an.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
75
17:05
Nico Schlotterbeck zeigt auf halblinks Vorwärtsdrang, möchte eigentlich raus zu Christian Günter passen. Ein Gegenspieler geht dazwischen, womit Schlotterbeck wieder übernimmt. Der folgende Linksschuss landet am Außennetz.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
76
17:05
Bayer nimmt Union wieder etwas den Wind aus den Segeln und beruhigt die Partie wieder mit Sicherheitspässen in der eigenen Hälfte. Draußen bereiten die Rheinländer zudem den ersten Wechsel vor.
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
76
17:04
Tooor für VfB Stuttgart, 5:0 durch Marc Oliver Kempf
Das geht viel zu leicht! Zum 100. Mal flankt Sosa den Ball überragend von der linken Fahne nach innen. Vor dem Fünfer setzt sich Kempf erneut durch, der beim Kopfball nicht mal hochspringt. Sein Schädelstoß landet unhaltbar im flachen rechten Eck.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
73
17:04
Dann zeigt sich der DSC mal wieder. Fabian Klos taucht in der Box auf, wird unter anderem von Baptiste Santamaría getroffen und geht zu Boden. Dabei aber handelt es sich nicht um ein ahndungswürdiges Foul. Klos erhebt sich mit Verzögerung wieder und bekommt für die Aktion letztlich nichts raus.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
74
17:04
Für Akpoguma geht es nicht weiter. Samassékou übernimmt und rückt wohl auf die Position von Gaćinović, der in die Abwehrkette geht.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
73
17:03
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Cedric Teuchert
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
73
17:03
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Max Kruse
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
73
17:03
Unangenehmer Ball für den Keeper! Diaby visiert vom rechten Seitenrand das Tor mit einer Flanke an und zieht den Ball auf zweiten Pfosten. Luthe kann lange nicht eingreifen und schnappt sich dann erst im letzten Moment die Kugel.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
74
17:02
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Georginio Rutter
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
74
17:02
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
73
17:02
Hrgota jagt die Kugel von der zentralen Sechzehnerseite aufs linke Eck der Stuttgarter und scheitert an einer Faustabwehr von Müller.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
72
17:02
Durch die Spielerwechsel ist der Faden etwas verlorengegangen. Die Freiburger bemühen sich jetzt, diesen wieder aufzunehmen, tun sich aber schwer damit. Von der Arminia gibt es erst einmal nicht viel zu sehen.
VfL Wolfsburg VfL Bochum
71
17:02
Der leicht angeschlagene Steffen macht Platz für Omar Marmoush, der letzte Saison bei St. Pauli zu überzeugen wusste und jetzt seine Gelegenheit in der Bundesliga nutzen will.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
71
17:01
Erhöht Union das Risiko für die Schlussphase? Für die Köpenicker wäre auch schon ein Punktgewinn ein Erfolg: In den ersten beiden Bundesligajahren kassierte Union zum Auftakt jeweils eine Niederlage.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
73
17:01
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Diadié Samassékou
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
72
17:01
Fast der fünfte Treffer! Didavi taucht halblinks vor Burchert auf und scheitert mit einem Lupfer am Schlussmann der Kleeblätter. Allerdings stand der Stuttgarter knapp im Abseits.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
73
17:01
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
VfL Wolfsburg VfL Bochum
70
17:00
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Omar Marmoush
VfL Wolfsburg VfL Bochum
70
17:00
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
VfL Wolfsburg VfL Bochum
69
17:00
Bei den Gastgebern lässt die Konzentration angesichts der Überlegenheit allmählich nach. Könnte es sich doch noch rächen, dass sie das zweite Tor verpasst haben? Bochum wittert seine Chance.
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
72
17:00
Die vielen Unterbrechungen tun ihr Übriges, dass die Partie etwas abflacht. Iago und Akpoguma rasseln heftig ineinander und müssen beide behandelt werden. Während Iago schnell wieder steht, sieht es so aus, als müsse Akpoguma runter.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
70
16:59
Druckphase von Union! Öztunali belebt die Offensive der Eisernen und verfrachtet nun einen hohe Hereingabe von rechts mit viel Effet vor den linken Pfosten. Voglsammer springt hoch und verpasst den Kopfball aus spitzem Winkel!
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
70
16:58
Nach munterem Beginn im zweiten Durchgang geht jetzt die Fehlerquote wieder nach oben. Beide Teams leisten sich wieder eine ganze Reihe an einfachen Ballverlusten, wodurch das bislang hohe Tempo jetzt etwas in Mitleidenschaft gezogen wird.
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
70
16:58
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Adrian Fein
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
68
16:58
Union wird stärker! Öztunali wirbelt mit einem Solo in der Bayer-Abwehr und setzt sich zunächst gegen drei Leverkusener durch. Als nach dem letzten Haken dann der Querpass für Kruse folgen soll, ist Bayer wieder zur Stelle.
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
70
16:58
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
Arminia Bielefeld SC Freiburg
70
16:58
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
69
16:58
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Erik Thommy
Arminia Bielefeld SC Freiburg
70
16:58
Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
69
16:58
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mohamed Sankoh
VfL Wolfsburg VfL Bochum
66
16:57
Angesichts der Bochumer Offensivflaute probiert es Elvis Rexhbeçaj aus der zweiten Reihe - aber der fliegt klar drüber. Die Leihgabe ist noch eine der Aktivposten bei den Gästen im Mittelfeld.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
70
16:57
Einwechslung bei SC Freiburg: Baptiste Santamaría
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
67
16:57
Gießelmann verwandelt einen Einwurf in eine Flanke und wirft den Ball von links bis vor den Pfosten. Am Alu steigt Voglsammer hoch und drückt den Ball mit dem Hinterkopf in die Arme von Hrádecký.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
70
16:57
Auswechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
69
16:57
Nicht überraschend kommen die Ärzte mit der Trage auf den Platz gerannt. Nach einer Minute muss der Angreifer wieder runter. In dem linken Bein vom Stuttgarter ist einiges kaputtgegangen.
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen
66
16:56
Immerhin mal ein Torschuss! Haraguchi nimmt den von links kommenden Ball im Rückraum auf und drischt ihn aus dem Lauf aus 25 Metern auf die Kiste. Der Schuss dreht nach rechts ab und landet klar im Toraus.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
68
16:56
Frank Kramer setzt jetzt also auf einen seiner jüngsten Neuzugänge. Robin Hack vom 1. FC Nürnberg soll für neue offensive Impulse sorgen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
67
16:56
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Robin Hack
FC Augsburg 1899 Hoffenheim
67
16:56
Dr. Felix Brych bittet erneut zur Trinkpause. Das gibt beiden Teams nach einer bislang sehr lebendigen zweiten Hälfte etwas Zeit zum Durchschnaufen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
67
16:56
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Masaya Okugawa
VfB Stuttgart SpVgg Greuther Fürth
66
16:55
Was eine bittere Szene! Nach einem langen Ball sprintet Sankoh alleine aufs Tor zu und scheitert an Burchert. Danach rauschen die zwei Akteure zusammen, wobei das linke Knie vom Stuttgart komplett nach hinten wegknickt.
Arminia Bielefeld <