1. FC Union Berlin Hertha BSC
90
20:26
Fazit:
Union Berlin gewinnt das Hauptstadt-Derby hochverdient mit 2:0! Die Eisernen haben eine absolut souveräne Leistung gezeigt, waren komplett überlegen und hätten am Ende sogar noch höher siegen können. Hertha BSC hat im zweiten Durchgang zwar viel versucht, aber bleib in der Offensive weiterhin extrem harmlos. Dadurch holen die Köpenicker den ersten Dreier seit dem achten Spieltag und springen auf den fünften Platz. Beim Berliner Sport-Club herrscht hingegen wieder Tristesse. Auf Pál Dárdai und sein Team warten als nächstes Augsburg und Stuttgart. Union ist bereits am Donnerstag wieder gefragt und trifft auf Maccabi Haifa. In der Liga geht es gegen Frankfurt weiter.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
90
20:23
Spielende
1. FC Union Berlin Hertha BSC
90
20:22
Max Kruse und Christopher Trimmel werden zu Recht gefeiert und von Andreas Voglsammer und Julian Ryerson ersetzt.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
90
20:21
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
1. FC Union Berlin Hertha BSC
90
20:21
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Trimmel
1. FC Union Berlin Hertha BSC
90
20:21
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Andreas Voglsammer
1. FC Union Berlin Hertha BSC
90
20:21
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Max Kruse
1. FC Union Berlin Hertha BSC
90
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Union Berlin Hertha BSC
90
20:20
Becker scheitert an der Latte! Kruse schickt den Joker auf die Reise. Becker zieht mit Tempo in den Strafraum und hält aus spitzem Winkel drauf. Sein hoher Versuch auf das kurze Eck klatscht aber nur an den Querbalken.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
88
20:19
Wenige Minuten vor dem Ende gibt es Standing Ovations. Die Fans sorgen bereits über die gesamte Spielzeit für eine sensationelle Stimmung gesorgt und feiern ihr Team jetzt lautstark.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
86
20:17
Mit Davie Selke zieht Pál Dárdai seinen letzten Trumpf. Dafür verlässt Marco Richter den Rasen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
86
20:16
Einwechslung bei Hertha BSC: Davie Selke
1. FC Union Berlin Hertha BSC
86
20:15
Auswechslung bei Hertha BSC: Marco Richter
1. FC Union Berlin Hertha BSC
84
20:15
Union Berlin bleibt eine Heimmacht! Von den letzten 27 Bundesligaspielen im eigenen Stadion gingen nur zwei verloren. Überhaupt sind die Eisernen eine sehr konstante Mannschaft. Die letzten fünf Niederlagen kassierten sie allesamt gegen Teams aus den Top Fünf. Ausrutscher erlaubt sich die Truppe von Urs Fischer quasi keine.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
82
20:13
Haraguchi und Awoniyi, die beide immer wieder für Gefahr gesorgt haben, haben Feierabend und kriegen ihren verdienten Applaus. Neu dabei sind Öztunali und Becker.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
82
20:12
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
1. FC Union Berlin Hertha BSC
82
20:12
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Taiwo Awoniyi
1. FC Union Berlin Hertha BSC
82
20:12
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Levin Öztunali
1. FC Union Berlin Hertha BSC
82
20:12
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
1. FC Union Berlin Hertha BSC
80
20:11
Belfodil kriegt den Ball auf dem linken Flügel, geht ins Dribbling und schließt von der Strafraumkante ab. Sein Rechtsschuss auf das kurze Eck ist allerdings eine leichte Beute für Luthe.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
79
20:10
Richter tritt eine Ecke von der rechten Fahne halbhoch an den ersten Pfosten. Dort ist ein Akteur in Rot dazwischen, aber fälscht unglücklich auf das eigene Tor ab. Der Ball landet jedoch nur am Außennetz.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
77
20:08
Beinahe das 3:0! Gießelmann bringt eine Ecke von links hoch rein. Friedrich kommt acht Meter vor dem Tor zum Kopfball. Der wird am Fünfer noch abgefälscht und kullert nur ganz knapp am linken Eck vorbei.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
75
20:06
Trimmel haut einen Freistoß von der rechten Seite fast aus dem Mittelfeld vorne rein. Friedrich verlängert mit dem Kopf. Dadurch landet der Ball links im Fünfer bei Baumgartl, der aus spitzem Winkel per Volley draufhält und den Ball über das Tor jagt.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
72
20:03
Beide Trainer tauschen das Personal. Dárdai nimmt Pekarík runter und bringt Jastrzembski, der ein schneller Flügelspieler ist und einen Zettel mit neuen taktischen Anweisungen dabei hat. Bei den Köpenickern ersetzt Möhwald Prömel positionsgetreu.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
72
20:01
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Möhwald
1. FC Union Berlin Hertha BSC
72
20:01
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Grischa Prömel
1. FC Union Berlin Hertha BSC
71
20:01
Einwechslung bei Hertha BSC: Dennis Jastrzembski
1. FC Union Berlin Hertha BSC
71
20:01
Auswechslung bei Hertha BSC: Peter Pekarík
1. FC Union Berlin Hertha BSC
70
20:01
In den letzten Minuten kann sich Hertha BSC immer besser in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Dort stehen die Eisernen aber kompakt und sehr gut organisiert. Dadurch finden die Gäste keine Lücken und bleiben ungefährlich. Trotzdem wird der Druck etwas größer.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
67
19:58
Boateng kriegt den Ball links an der Grundlinie und flankt mit voller Wucht nach innen. Am langen Pfosten kommt Serdar zwar noch mit der Stirn dran, aber die Flanke ist zu hoch. Aus dem Grund kann er seinen Versuch nicht platzieren und verfehlt das Ziel deutlich.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
65
19:55
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1. FC Union Berlin)
Prömel kommt im Mittelfeld viel zu spät gegen Ascacíbar und steigt dem Argentinier auf den Fuß. Dafür sieht der 26-Jährige als erster Unioner Gelb.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
63
19:54
Union sorgt wieder für mehr Gefahr! Erst wird ein Schuss von Haraguchi von rechts in der Box noch im letzten Moment abgeblockt. Dann hämmert Gießelmann den Ball aus knapp über 20 Metern nur knapp über die Latte.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
61
19:52
Dárdai wechselt doppelt und bringt mit Boateng und Ekkelenkamp zwei frische Kräfte für die Offensive. Dafür verlassen die unauffälligen Mittelstädt und Piątek das Feld.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
61
19:51
Einwechslung bei Hertha BSC: Jurgen Ekkelenkamp
1. FC Union Berlin Hertha BSC
61
19:51
Auswechslung bei Hertha BSC: Krzysztof Piątek
1. FC Union Berlin Hertha BSC
61
19:51
Einwechslung bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng
1. FC Union Berlin Hertha BSC
61
19:51
Auswechslung bei Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt
1. FC Union Berlin Hertha BSC
59
19:50
Die folgende Ecke wird ebenfalls gefährlich. Dieses Mal wählen die Hausherren die flache Variante. Baumgartl tritt am ersten Pfosten zwar zunächst am Ball vorbei, aber bleibt dran und bringt die Pille von rechts neben dem Fünfer nochmal wuchtig nach innen. Prömel hält das Bein rein und fälscht knapp über das Tor ab.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
58
19:49
Haraguchi bedient Kruse, der von halblinks vor dem Sechzehner abzieht. Seinen Schuss auf das lange Eck kann Schwolow mit einer guten Reaktion um den Pfosten lenken.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
56
19:48
Plattenhardt bringt eine Ecke von der rechten Seite scharf nach innen. Luthe kommt raus und kann das Ding erneut nicht richtig wegfausten. Der Ball flippert im Anschluss ein wenig durch den Strafraum und die Hausherren können mit vereinten Kräften klären.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
53
19:44
Eine Ecke von Hertha BSC wird zum Konter der Heimelf. Kruse schickt Awoniyi wunderschön auf die Reise. Der Stürmer treibt über rechts an und zieht am Sechzehner nach innen. Dort vertändelt der 24-Jährige den Ball dann aber, da er ausrutscht. Da war eindeutig mehr drin!
1. FC Union Berlin Hertha BSC
50
19:42
Die Gäste kommen motiviert aus der Pause und versuchen, mehr für die Offensive zu tun. Das sieht in Ansätzen auch gar nicht schlecht aus, aber es gelingt ihnen einfach nicht, in den gegnerischen Strafraum zu kommen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
47
19:40
Zum ersten Mal sind den Eisernen mehr als ein Tor in einem Bundesligaduell gegen den Stadtrivalen gelungen. Außerdem ist es das sechste Mal, dass sie nach der ersten Hälfte mit mindestens zwei Toren führen. Bei den vorherigen fünf Malen konnte der FCU am Ende gewinnen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
46
19:37
Richter hat etwas Platz und probiert es aus der zweiten Reihe einfach mal. Der Distanzschuss ist jedoch zu zentral und stellt Luthe vor keinerlei Probleme.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
46
19:36
Weiter geht's! Union kehrt unverändert zurück. Bei der Hertha kommt Ishak Belfodil für den defensiven Lucas Tousart. Pál Dárdai erhöht also sofort das Risiko.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
46
19:35
Einwechslung bei Hertha BSC: Ishak Belfodil
1. FC Union Berlin Hertha BSC
46
19:35
Auswechslung bei Hertha BSC: Lucas Tousart
1. FC Union Berlin Hertha BSC
46
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Union Berlin Hertha BSC
45
19:27
Halbzeitfazit:
Union Berlin führt im Derby verdient mit 2:0! Die Eisernen überlassen über weite Strecken der Hertha den Ball. Defensiv stehen sie aber sehr gut und lassen nur wenig zu. Auf dem Weg nach vorne agieren sie dann mutig, extrem vertikal und mit viel Tempo. Bei ihrer Herangehensweise hat ihnen das frühe 1:0 aber natürlich auch perfekt in die Karten gespielt. Die Gäste haben zwar mehr Spielanteile, aber wissen quasi nichts damit anzufangen. Sie kamen nur zweimal nennenswert vor das gegnerische Tor und da ist der Abseitstreffer von Pekarík bereits mitgezählt. Pál Dárdai und sein Team müssen sich für den zweiten Durchgang etwas einfallen lassen, um die Niederlage in der "Stadtmeisterschaft" noch zu verhindern. Bis gleich!
1. FC Union Berlin Hertha BSC
45
19:19
Ende 1. Halbzeit
1. FC Union Berlin Hertha BSC
45
19:18
Der Anschlusstreffer zählt nicht! Beim langen Pass von Tousart stand Piątek minimal im Abseits. Deshalb wird das Tor zurückgenommen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
45
19:18
Pekarík mit dem 2:1, aber das Tor wird vom VAR überprüft! Es geht um eine mögliche Abseitsposition von Krzysztof Piątek und das ist eine ganz knappe Angelegenheit! Der Pole wird tief geschickt und macht den Ball fest. Im Anschluss geht der Ball links raus zu Plattenhardt. Dessen Flanke aus dem Halbfeld kann Luthe nicht richtig wegfausten, da Baumgartl im Weg steht. Den Abpraller bringt Pekarík dann per Kopf aus zehn Metern auf das Tor und Knoche kann erst knapp hinter der Linie klären.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Union Berlin Hertha BSC
44
19:14
Die anschließende Ecke von der linken Fahne landet auf dem Kopf von Friedrich, der zu zentral zielt. Deshalb hat Schwolow keinerlei Probleme, den Kopfball festzuhalten.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
43
19:13
Trimmel zirkelt einen Freistoß von der rechten Seite an den Elfmeterpunkt. Dort steigt Baumgartl hoch und köpft auf das Tor. Ascacíbar steht noch im Weg und klärt zur Ecke.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
41
19:12
Union Berlin hat kurz vor der Pause weiterhin alles im Griff. Die Köpenicker stehen defensiv kompakt und sorgen bei den eigenen Angriffen regelmäßig für Gefahr.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
38
19:07
Gelbe Karte für Suat Serdar (Hertha BSC)
Serdar kommt auf der rechten Offensivseite zu spät gegen Khedira. Von hinten bringt der 24-Jährige seinen Gegner zu Fall. Anschließend diskutiert er noch mit dem Unparteiischen über die Aktion und sieht dann die erste Gelbe Karte der Partie.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
37
19:07
Erster Torschuss der Gäste! Serdar spielt zentral vor dem FCU-Strafraum einen Doppelpass mit Richter und setzt dann Pekarík in Szene. Der Slowake ist weit aufgerückt und schließt von rechts in der Box ab. Der Flachschuss rauscht jedoch knapp am langen Eck vorbei.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
35
19:06
Der folgende ruhende Ball fliegt hoch an den Fünfer und wird bereits am ersten Pfosten entschärft.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
34
19:05
Pekarík läuft die rechte Außenbahn entlang und wird kurz vor der Eckfahne von Gießelmann gefoult. Vielleicht geht für die Hertha mal etwas nach einem Standard.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
32
19:04
Für Christopher Trimmel, der die Ecken im letzten Jahr noch selbst schoss, ist es das erste Tor in der aktuellen Spielzeit.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
30
18:59
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:0 durch Christopher Trimmel
Trimmel erhöht mit einem absoluten Traumtor! Gießelmann tritt eine Ecke von der linken Seite hoch und weit an den langen Pfosten. Dort segelt der Ball an allen Akteuren vorbei und dreht sich sogar so weit vom Tor weg, dass er an der Strafraumkante landet. Dort lauert Trimmel, der mit vollem Risiko abzieht. Mit dem rechten Spann nimmt der 34-Jährige das Ding direkt und jagt den Ball traumhaft an den linken Innenpfosten. Von dort geht die Kugel dann hinter die Linie und Schwolow ist zum zweiten Mal geschlagen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
27
18:58
Hertha hat deutlich mehr Ballbesitz. Allerdings gelingt es den Gästen überhaupt nicht, vor das gegnerische Tor zu kommen. Die Hereingaben von den Flügeln landen bislang fast immer in den Händen von Luthe und durch die Mitte kommen sie nicht durch.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
25
18:57
Da fehlen nur Zentimeter! Ein FCU-Einwurf auf der rechten Offensivseite sorgt für die nächste Möglichkeit. Trimmel bringt den Ball mit ganz viel Schnitt nach innen. Dort verpassen zwar gleich zwei Mitspieler, aber die Flanke hat so viel Effet, dass sie am Ende sogar zum Torschuss wird und nur haarscharf am linken Pfosten vorbei tickt.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
24
18:55
Gießelmann zirkelt eine Ecke von der linken Fahne hoch an den Fünfer. Dort kommt Friedrich angeflogen. Stark ist aber vor dem Innenverteidiger an dem Ball und kann klären.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
22
18:54
Schwolow verhindert das 2:0! Union erobert den Ball in der eigenen Hälfte und schaltet ganz schnell um. Awoniyi wird auf der linken Seite auf die Reise geschickt und zieht nach innen. Am Sechzehnereck lüpft er den Ball dann gut in den Lauf von Kruse, der aus spitzem Winkel zum Abschluss kommt. Schwolow steht genau richtig und kann den Versuch aus kurzer Distanz mit dem Oberkörper parieren.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
20
18:51
Dr. Felix Brych, der seine 305. Begegnung in der Bundesliga leitet, und sein Gespann haben heute einiges zu tun. Die Intensität auf dem Rasen ist sehr hoch und es kommt zu einigen hitzigen Zweikämpfen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
18
18:50
Union ging bereits in den letzten beiden Stadtduellen in Führung. Allerdings konnten sie keines davon gewinnen. In der letzten Spielzeit gab es ein 1:1 und eine 3:1-Pleite.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
16
18:48
Die Gäste sind aktuell bemüht, mehr für das eigene Angriffsspiel zu machen. Dabei sammeln sie einige Freistöße im Halbfeld, die jedoch für noch keine Gefahr sorgen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
14
18:47
Der Treffer von Taiwo Awoniyi ist sogar historisch! Für den Nigerianer ist es das 13. Bundesligator als Unioner. Damit ist er jetzt alleiniger Rekordtorschütze der Köpenicker in der ersten Liga.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
12
18:44
Die Anfangsphase geht ganz klar an die Hausherren. Kurz nach dem 1:0 hatte Union sogar noch einen Lattentreffer von Prömel. Allerdings hatte das Schiedsrichtergespann zuvor bereits zu Recht auf Abseits entschieden.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
9
18:42
Für Taiwo Awoniyi ist es bereits der achte Treffer in der laufenden Saison. Hertha BSC hat zum Vergleich als gesamtes Team gerade einmal 12 Buden gemacht.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
8
18:38
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Taiwo Awoniyi
Awoniyi bringt Union in Front und das Stadion tobt! Gießelmann spielt den Ball von der linken Seitenlinie tief. Die Situation scheint eigentlich ungefährlich. Dárdai steht nämlich genau richtig und könnte locker klären. Der junge Innenverteidiger schlägt allerdings ein katastrophales Luftloch. Dadurch ist Awoniyi plötzlich frei vor Schwolow und behält die Nerven. Mit rechts schiebt er den Ball gekonnt unten links ins Tor.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
6
18:37
Prömel profitiert von einer technischen Ungenauigkeit von Richter, der einen hohen Ball nicht kontrolliert kriegt. Der 26-Jährige dreht sich am gegnerischen Strafraum schnell zum Tor und sucht den Abschluss. Sein Schuss rauscht knapp unten links am Kasten vorbei.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
3
18:35
Beide Teams starten höchst engagiert und sehr schwungvoll. Im Spielaufbau gibt es für keinen Akteur viel Zeit.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
1
18:31
Los geht's! Hertha stößt an und spielt im gewohnten Blau-Weiß. Union geht direkt drauf und hält in komplett roten Trikots dagegen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
1
18:30
Spielbeginn
1. FC Union Berlin Hertha BSC
18:29
Das Flutlicht ist an, die Union-Hymne läuft und die Spieler betreten die stimmungsvolle Arena. Es ist also alles angerichtet für eine spannende Partie.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
18:23
Die letzten drei Berlin-Derbys fanden alle ohne Zuschauer statt. Dementsprechend ist es erst die zweite "Stadtmeisterschaft", die vor vollen Rängen ausgetragen wird. Aufgrund der neusten Entwicklungen bezüglich der Corona-Pandemie könnte es außerdem auch das vorerst letzte Fußballfest dieser Größenordnung sein. Die Zuschauer scheinen sich dessen bewusst zu sein und sorgen bereits vor dem Anstoß für beste Stimmung!
1. FC Union Berlin Hertha BSC
18:11
Es ist erst der neunte Vergleich zwischen den beiden Hauptstadtklubs. Vier Mal gab es das Duell in der zweiten Liga und vier Mal in der Bundesliga. Dabei gab es drei Siege für Hertha BSC, drei Unentschieden und zwei Erfolge für Union. An der Alten Försterei konnte die Alte Dame jedoch erst einmal gewinnen. Im September 2012 entschied ein traumhafter Freistoß von Ronny die Begegnung zu Gunsten der Blau-Weißen. Im deutschen Oberhaus sind die Eisernen zu Hause gegen den Stadtrivalen noch ungeschlagen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
18:04
Auch bei der Hertha gibt es zwei Neue in der Startelf. Stevan Jovetić fällt mit einer Corona-Erkrankung aus und Vladimír Darida muss verletzt passen. Für die zwei Offensivspieler rücken Krzysztof Piątek und Lucas Tousart in die Anfangsformation. Dadurch wird Suat Serdar auf der Zehn stehen und den Posten als Spielmacher übernehmen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
17:59
Urs Fischer nimmt zwei Veränderungen im Vergleich zum 2:2 gegen Köln vor. Max Kruse ist endlich wieder zurück. Der 33-Jährige ist immens wichtig für die Köpenicker. Während seiner Abstinenz konnte Union keine Begegnung in der Bundesliga gewinnen. Davor gab es noch drei Seige in Folge. Er verdrängt Sheraldo Becker auf die Bank. Zudem übernimmt Christopher Trimmel den Posten als rechter Schienenspieler. Der FCU-Kapitän erhält den Vorzug vor Julian Ryerson.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
17:52
Die Hertha konnte vor der Länderspielpause endlich einige Punkte sammeln und verlor nur eines der letzten vier Ligaspiele. Allerdings war das 1:1-Remis vor der Unterbrechung eine gefühlte Pleite für die Blau-Weißen. Im Heimspiel gegen Leverkusen führten sie lange mit 1:0 und kassierten das 1:1 erst in der 90. Minute. Im Derby will der Berliner Sport-Club nun seine aufsteigende Form bestätigen und sich die Stadtkrone aufsetzen.
1. FC Union Berlin Hertha BSC
17:47
Union Berlin hatte zuletzt eine kleine Ergebnisflaute und konnte zum ersten Mal in der Saison drei Bundesligapartien nacheinander nicht gewinnen. In dem Zeitraum gab es eine 5:2-Niederlage gegen Bayern und Unentschieden gegen Stuttgart und Köln. Bei den Punkteteilungen waren sie einem Dreier jedoch jeweils sehr nahe und kassierten den Ausgleich erst in der absoluten Schlussphase. Heute wollen die Eisernen ihren fünften Sieg einfahren, sich oben in der Tabelle festsetzen und den Gästen zeigen, dass sie nicht nur tabellarisch die Nummer Eins in Berlin sind.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
90
17:29
Fazit:
Borussia Dortmund gewinnt gegen den VfB Stuttgart durch ein spätes Kontertor mit 2:1 und rückt damit bis auf einen Punkt an die Bayern heran. Die Rose-Auswahl nutzt den Patzer der Münchner am gestrigen Abend und bringt Spannung zurück in den Titelkampf! Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Donyell Malen die Westfalen durch einen abgefälschten Distanzschuss in Führung (56.), den die aufopferungsvoll kämpfenden Schwaben in Person von Massimo sofort konterten (61.). Der VfB zeigte eine starke Vorstellung, reist schlussendlich aber doch ohne Punkte aus Westdeutschland ab, weil die Gäste sich im fremden Stadion auskontern ließen: Reus schob erst in der 85. Minute zum Siegtreffer ein. Die Elf von Matarazzo bleibt also im Tabellenkeller stecken und ist am Freitag gegen Mainz gefordert. Die Dortmunder gastieren im vorentscheidenden Champions League-Spiel am Mittwochabend bei Sporting Lissabon, im Ligaalltag wartet nächsten Samstag der VfL Wolfsburg. Danke fürs Mitlesen und einen schönen Samstagabend!
1. FC Union Berlin Hertha BSC
17:29
Hallo und herzlich willkommen zum Berlin-Derby! Im Topspiel des zwölften Spieltags empfängt Union Berlin den Hertha BSC. Anstoß ist um 18:30 Uhr im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
90
17:26
Fazit:
Die TSG 1899 Hoffenheim gewinnt hochverdient mit 2:0! Leipzig hatte sich für den zweiten Durchgang einiges vorgenommen, wollte das Spiel noch drehen und konnte das Geschehen zunächst auch ausgeglichener gestalten. Allerdings ließen die Sachsen auch nach dem Seitenwechsel den Zug zum Tor vermissen. Den hatten die Hoffenheimer auf der anderen Seite. Die Sinsheimer sammelten viele Torchancen. Ihre beiden Treffer erzielten sie jedoch nach klaren Fehlern von RB. Für Hoffenheim ist es der vierte Heimsieg in Folge. Dadurch springen sie auf den achten Rang. RB bleibt auswärts hingegen ohne Dreier und rutscht auf den sechsten Platz ab. Sebastian Hoeneß und seine Truppe können stolz auf die gezeigte Leistung sein und müssen sie im kommenden Spiel gegen Fürth endlich auch mal bestätigen. Für die Roten Bullen steht am Mittwoch das wichtige Duell gegen Brügge an und danach treffen sie auf Leverkusen.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
90
17:26
Fazit:
Dann pfeift Schlager ab! Bayer Leverkusen erarbeitet sich einen knappen 1:0-Erfolg gegen den Aufsteiger aus Bochum! Das Tor in der 4. Minute durch den Premierentorschützen Amine Adli entscheidet eine komplett offene Partie. Über die vollen 90 Minuten spielte der VfL stark mit und zeigte sich im zweiten Durchgang über weite Teile sogar besser. Die Chancen und viele Distanzschüsse blieben allerdings ungenutzt. Dagegen konterte Bayer immer wieder, ohne das zweite Tor nachzulegen. Wiederholt glänzte Riemann in direkten Duellen mit anlaufenden Leverkusenern. Am Ende steht ein wichtiger Sieg für die Werkself, die damit auf den vierten Rang springt. Dagegen tritt Bochum im unteren Tabellenmittelfeld auf der Stelle. Einen schönen Samstag noch!
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
90
17:26
Fazit:
Borussia Mönchengladbach schlägt Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth leicht und locker mit 4:0 und rückt auf den siebten Tabellenplatz vor. Nach ihrer auf Toren Hofmanns (9.), Neuhaus‘ (28.) und Pléas (43.) beruhenden 3:0-Pausenführung waren die Fohlen zum Wiederbeginn zunächst ziemlich zurückhaltend unterwegs und hatten Glück, dass die Franken nach Zakarias Kontakt an Lewelings Fuß keinen Strafstoß zugesprochen bekamen (53.). In der 57. Minute kamen sie durch Hofmann zu ihrem vierten Treffer; Vorlagengeber war zum dritten Mal Kapitän Stindl. In der letzten halben Stunde fuhr sie gegen weiterhin auf einen sauberen Aufbau setzende Franken noch etliche schnelle Angriffe, verpasste aber weitere Tore. Während das Hütter-Team an die internationalen Ränge andockt, bleibt der Aufsteiger mit der elften Pleite im zwölften Spiel abgeschlagener Tabellenletzter. Borussia Mönchengladbach tritt am Samstag beim rheinischen Rivalen 1. FC Köln an. Die SpVgg Greuther Fürth empfängt zeitgleich die TSG 1899 Hoffenheim. Einen schönen Abend noch!
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
90
17:25
Fazit:
Arminia Bielefeld kann sich für einen über 60 Minuten lang sehr konzentrierten und vor allem defensiv auch sehr starken Auftritt nicht belohnen und verspielt innerhalb von einer Minute eine 2:0-Führung. Mit seiner ersten Aktion sorgte Lukébakio unmittelbar nach seiner Einwechslung für den gefährlichsten Angriff der Wölfe, bei dem er den freien Weghorst im richtigen Moment bediente, ehe Nmecha eine Minute später beim nächsten Angriff per Gewaltschuss unter die Latte den 2:2-Endstand markierte. Anschließend spielten fast nur noch die Niedersachsen, die zwei Mal nur denkbar knapp an Ortega scheiterten. Unterm Strich geht das Remis wegen der starken ersten Stunde der Ostwestfalen in Ordnung. Den Arminen fehlte am Ende allerdings sichtlich die Physis, um mit dem Champions-League-Teilnehmer mitzuhalten.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
90
17:25
Spielende
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
90
17:25
Die Westfalen mauern nicht, sondern bleiben im Pressing aktiv. So ist es schwierig für Stuttgart durchzubrechen. Die Brechstange soll herhalten, doch der BVB blockt. Das müsste es gewesen sein, oder?
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
90
17:24
Wataru Endo steigt in der Nähe des Elfmeterpunktes am höchsten, köpft den Ball aber in hohem Bogen über das Gehäuse.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
90
17:23
Vorwerfen lassen muss sich das Team von Pellegrino Matarazzo, dass es beim zweiten Gegentreffer aus einer eigenen Ecke heraus und nach 85 gespielten, kräftezehrenden Minuten zu viel Akteure in den Strafraum schickte und so den BVB-Konter zuließ.
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
90
17:23
Spielende
Bayer Leverkusen VfL Bochum
90
17:22
Spielende
Bayer Leverkusen VfL Bochum
90
17:22
Stark von Adli, der mit viel Einsatz einen Einwurf herausholt und damit wahrscheinlich das Spiel gewinnt!
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
90
17:22
Lasme sorgt bei Umschaltaktionen erneut für frischen Wind, arbeitet sich zur Grundlinie, wird dort allerdings von Roussillon gestoppt. Es gibt immerhin einen Eckball, den Brunner kurz auf Schöpf ausführt. Erneut chippt Hack dann aus der zweiten Reihe hoch in den Strafraum, wo die Wolfsburger Defensive aber zur Stelle ist. Noch ca. 80 Sekunden sind auf der Uhr.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
90
17:22
Harm Osmers gibt den Stuttgartern noch vier Minuten, um den Ausgleichstreffer zu erzielen.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
90
17:22
Spielende
Bayer Leverkusen VfL Bochum
90
17:21
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Odilon Kossounou
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
90
17:21
Spielende
Bayer Leverkusen VfL Bochum
90
17:21
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Bayer Leverkusen VfL Bochum
90
17:21
23 Meter vor dem Tor tritt Wirtz selbst zum fälligen Freistoß an, aber jagt ihn komplett am Kasten von Riemann vorbei. Das war gar nichts.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
90
17:21
Gelingt dem VfB Stuttgart, der heute so viel investiert hat, noch ein Lucky Punch?
1899 Hoffenheim RB Leipzig
90
17:21
Gelbe Karte für Håvard Nordtveit (1899 Hoffenheim)
Nordtveit hat im Duell mit Nkunku klar das Nachsehen. Deshalb packt der Joker im Mittelfeld die Grätsche aus. Damit trifft er nur den Franzosen und sieht zurecht Gelb.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
89
17:20
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Ansgar Knauff
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
89
17:20
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
89
17:20
Gelbe Karte für Max Christiansen (SpVgg Greuther Fürth)
Christiansen räumt Bénes im Mittelkreis unsanft ab und kassiert für dieses Frustfoul noch eine späte Gelbe Karte.
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
89
17:20
Hütter macht noch einen weiteren Ersatzmann glücklich. Der Deutsch-Ire Noss feiert sein Bundesligadebüt. Er ersetzt den erneut überzeugenden Koné.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
88
17:20
Bei einer Ecke kommt Ito im Getümmel an den Ball, schießt die Kugel aber knapp über den von Kobel behüteten Kasten.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
90
17:20
Gelbe Karte für Danilo Soares (VfL Bochum)
Asano verliert im Mittelfeld den Ball, sodass Wirtz zum Dribbling ansetzen kann. Bis kurz vor den Strafraum gelangt er damit, bevor ihn Soares von hinten umreißt. Es ist ein spätes, aber wahrscheinlich notwendiges taktsiches Foul!
Bayer Leverkusen VfL Bochum
90
17:20
Leverkusen sucht die Verteidigung in der Offensive, bis Diaby ein Stürmerfoul begeht.
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
90
17:19
Gelbe Karte für Alessandro Schöpf (Arminia Bielefeld)
Bielefeld versucht, den Spielfluss in der Nachspielzeit mit kleinen Fouls zu stören. Schöpft begeht allerdings schon ein eher größeres Foul bei einem rustikalen Einsteigen von der Seite, das der Unparteiische auch mit Gelb ahndet.
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
89
17:19
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Conor Noss
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
89
17:19
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Kouadio Koné
Bayer Leverkusen VfL Bochum
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
88
17:19
Bensebaini kann in den Nachwehen einer Ecke dank Konés flacher Rückgabe aus zentralen 14 Metern abziehen. Christiansen steht im Weg und erspart Funk die Arbeit.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Bayer Leverkusen VfL Bochum
90
17:19
Nur die Flanke scheitert! Rechts erläuft sich Diaby mal wieder Raum, dribbelt um Lambropoulos herum, doch flankt dann zu weit in den Rückraum!
1899 Hoffenheim RB Leipzig
89
17:19
Akpoguma und Bebou gehen unter lautem Applaus vom Feld. Dafür kommen Nordtveit und Asllani, der sein Profidebüt feiert.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
87
17:19
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Hamadi Al Ghaddioui
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
87
17:19
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
1899 Hoffenheim RB Leipzig
89
17:18
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Fisnik Asllani
1899 Hoffenheim RB Leipzig
89
17:18
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
89
17:18
Gelbe Karte für Nathan De Medina (Arminia Bielefeld)
De Medina hätte gerne einen Einwurf, der allerdings den Wölfen zugesprochen wird. Frustriert tritt er daraufhin eine Werbebande weg. Für diesen Akt des Reklamierens sieht er die Gelbe Karte.
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
88
17:18
Florian Kohfeldt wechselt und nimmt mit Lukas Nmecha den Torschützen zum 2:2 vom Feld. Der junge Belgier Aster Vranckx übernimmt.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
89
17:17
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Håvard Nordtveit
1899 Hoffenheim RB Leipzig
89
17:17
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
88
17:17
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Aster Vranckx
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
88
17:17
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lukas Nmecha
1899 Hoffenheim RB Leipzig
88
17:17
Leipzig bietet gar keine Gegenwehr mehr. Die Roten Bullen scheinen sich aufgegeben zu haben.
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
87
17:17
Müsel, eher Bestandteil des Regionalligakaders, kommt zu seinem zweiten Bundesligaeinsatz; letztmals wurde er im Juni 2020 eingewechselt. Der Angreifer kommt für Doppelpacker Hofmann.
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
86
17:16
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Torben Müsel
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
86
17:16
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
85
17:16
Nach einem weiten Abschlag Funks zieht Leweling von der halbrechten Sechzehnerkante ab. Der unplatzierte Versuch kullert in die Hände von Torhüter Sommer.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
87
17:16
Gelbe Karte für Amine Adli (Bayer Leverkusen)
Adli zieht ein taktisches Foul gegen Asano, bevor es wieder schnell gehen kann. Folgerichtig sieht er die Gelbe Karte.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
85
17:16
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Marco Reus
Stattdessen kontern die Westfalen den VfB im eigenen Stadion aus! Nach einem Eckball hat Reus auf dem linken Flügel unglaublich viel Platz und dribbelt mit viel Tempo Richtung Stuttgarter Gehäuse. Er schiebt den Ball zum steil gestarteten Hazard, der einen VfB-Verteidiger mit einer Körpertäuschung ins Leere schickt und dann aus halblinker Position Müller nicht überwinden kann. Der Schwaben-Keeper pariert nach außen, dort steht Reus aber goldrichtig und markiert das 2:1 ins leere Tor.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
85
17:15
Bei den Schwaben ist nicht mehr allzu viel drin, sie haben heute viel Kraft und Arbeit in den 1:1-Spielstand gesteckt. So können sie einen Konter nicht richtig ausspielen.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
85
17:15
Akpoguma zeigt heute eine hervorragende Leistung und überzeugt auch auf dem Weg nach vorne. Dieses Mal tanzt er sich von der rechten Seite nach innen und legt im Sechzehner nochmal quer für Adamyan, der den Ball jedoch in Rücklage drüber haut.
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
85
17:15
Brian Lasme sorgt direkt für Alarm und nimmt es im Dribbling gleich mit vier Wolfsburgern im Strafraum auf. Am Ende kann er einen Eckball herausholen. Nach einem Hack-Chip aus der zweiten Reihe faustet Casteels das Leder dann fahrig in die Füße der Bielefelder Offensive, die allerdings nicht zum Abschluss kommt, weil Wolfsburg die Räume geschickt zustellt.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
84
17:15
Es könnte hektisch werden in der Schlussphase! Nachdem die Schwaben kurzzeitig die Initiative übernommen haben, treibt nun wieder die Rose-Truppe den Ball voran. Aktuell finden sie keine Lücke im Defensivverbund der Südwestdeutschen.
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
83
17:14
Nach Hofmanns flacher Rückgabe will Bénes den Ball aus mittigen 18 Metern mit dem linken Innenrist in das Netz hinter Funk schlenzen. Der Schuss des Slowaken wird durch Abwehrmann Bauer geblockt.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
82
17:14
Bellingham bedient Reus mit einem Steckpass, der Kapitän legt sich halblinks das Leder vor und läuft dann auf Waldemar Anton auf. Der Verteidiger konnte sich nicht in Luft auflösen, daher schreitet auch der VAR nicht ein.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
84
17:14
Es geht wieder munter hin und her! Erst läuft sich Diaby vorne fest, ehe auf der anderen Seite Bockhorn deutlich übers Tor schießt. Beide Defensiven bieten massig Raum für Gegenstöße und das gilt schon seit Spielbeginn!
Bayer Leverkusen VfL Bochum
83
17:13
Asano nimmt den Ball nicht! Bei der Flanke denkt er wohl, dass hinter ihm jemand besser postiert ist und lässt die freie Chance liegen!
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
83
17:13
Kramer nimmt seine beiden Torschützen vom Feld, deren Akkus leergelaufen sind. Mit Lasme und Hack sollen nun ein paar frische Beine für mehr Entlastung sorgen.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
84
17:12
Gelbe Karte für José Angeliño (RB Leipzig)
José Angeliño sieht seine dritte Gelbe Karte für ein zu hartes Einsteigen auf Höhe der Mittellinie.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
80
17:12
Hazard setzt Malen etwa zehn Meter vor dem Tor mit einem Pass in den Fuß in Szene, der Torschütze dreht auf und jagt das Spielgerät dann mit einem Flachschuss knapp links am Pfosten vorbei. Da war einiges drin...
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
83
17:12
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Robin Hack
1899 Hoffenheim RB Leipzig
82
17:12
Hoffenheim ist heute einfach deutlich besser! Mittlerweile lassen sich die Gastgeber fallen und lauern auf den entscheidenden Konter. Dadurch ist RB zwar zu zwei Ecken gekommen, die sind allerdings komplett verpufft.
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
83
17:12
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Masaya Okugawa
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
82
17:12
Thuram kann als Zielspieler in der Mönchengladbacher Offensive zwar den ein oder anderen Ball festmachen, doch hinsichtlich seiner Pässe zu den Kollegen ist der eingewechselte Franzose bisher unglücklich unterwegs.
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
83
17:12
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Brian Lasme
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
83
17:12
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
82
17:11
Knappe zehn Minuten muss die Arminia noch durchhalten. Wolfsburg macht weiterhin richtig viel Druck und hat dafür auch die Körner, während die Ostwestfalen müde und abgekämpft wirken.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
82
17:11
Einwechslung bei VfL Bochum: Soma Novothny
Bayer Leverkusen VfL Bochum
82
17:11
Auswechslung bei VfL Bochum: Eduard Löwen
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
80
17:11
Hazard ist dem Griechen auf die Hand getreten, die sich Mavropanos hält. Doch die Nummer fünf kann vorerst weiterspielen, wird nun aber von einem Pfeifkonzert begleitet.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
82
17:11
Einwechslung bei VfL Bochum: Silvère Ganvoula
Bayer Leverkusen VfL Bochum
82
17:11
Auswechslung bei VfL Bochum: Sebastian Polter
Bayer Leverkusen VfL Bochum
80
17:11
Rechts hat Diaby etwas Platz und schießt aus spitzem Winkel, doch das kurze Eck macht Riemann erfolgreich zu!
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
79
17:10
Weil Konstantinos Mavropanos nach einem Zweikampf verletzt am Boden liegen bleibt, ist das Spiel kurz unterbrochen.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
79
17:10
Marsch zieht seine letzte Option und erhöht mit der Einwechslung von Hugo Novoa für Klostermann das Risiko.
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
79
17:09
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Abdourahmane Barry
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
79
17:09
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jetro Willems
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
78
17:08
Gelbe Karte für Jamie Leweling (SpVgg Greuther Fürth)
Nach Bauers Foul an Pléa verhindert Leweling die schnelle Ausführung des fälligen Freistoßes. Diese Unsportlichkeit des U21-Nationalspielers zieht eine Gelbe Karte nach sich.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
77
17:08
Tibidi ist in der halbrechten Angriffsspur nach einem tiefen Steilpass frei durch, stolpert den Ball aber aus spitzem Winkel zu lasch und unplatziert Richtung Kobel. Die Fahne des Assistenten ging sowieso - zu Recht - nach oben.
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
79
17:08
Wieder muss Ortega eingreifen! Nach einer Flanke von rechts steht Bornauw in der Box am ersten Pfosten geradezu perfekt und kann per Kopf abschließen. Ortega steht allerdings im kurzen Eck erneut richtig und kann den Einschlag mit einem starken Reflex verhindern.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
79
17:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Hugo Novoa
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
75
17:07
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Steffen Tigges
1899 Hoffenheim RB Leipzig
79
17:07
Auswechslung bei RB Leipzig: Lukas Klostermann
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
75
17:07
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
78
17:06
Millimeter vor der Strafraumgrenze kommt Baku zu Fall. Großes Glück für die Bielefelder, dass es hier nur Freistoß und nicht Elfmeter gibt. Beim ruhenden Ball, den Arnold direkt aufs Tor zirkelt, steht Ortega dann allerdings goldrichtig und kann die Kugel stark nach oben abwehren.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
78
17:06
Hoffenheim scheitert gleich doppelt am Aluminium! Eine Adamyan-Flanke von der rechten Seite köpft Bebou aus sechs Metern in Rücklage an den rechten Innenpfosten. Von dort springt der Ball vor der Torlinie entlang bis zum anderen Pfosten. Dort lauert Grillitsch auf den Abpraller, aber scheitert aus extrem spitzem Winkel ebenfalls am Aluminium.
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
75
17:06
Mit Bénes, Netz und Thuram bringt BMG-Coach Adi Hütter für die letzte Viertelstunde drei Akteure auf einen Schlag. Torschütze Neuhaus, der dreifache Vorlagengeber Stindl und Scally haben Feierabend.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
78
17:06
Paulinho scheitert an Riemann! Auf einmal findet die Werkself den startenden Brasilianer, der alleine vor Riemann zum Schuss ansetzt. Statt des Lupfers wählt er aber den Flachschuss, der direkt in den Füßen des Schlussmanns endet.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
74
17:06
Reus setzt im Strafraum seinen Körper geschickt vor Nartey und schnibbelt den Ball dann aus zwölf Metern weit rechts am Kasten vorbei. Die Kugel war ihm über den Spann gerutscht.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
77
17:06
Von der rechten Seite schlägt der eingewechselte Miloš Pantović eine Flanke, die geradewegs ins Toraus segelt.
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
74
17:05
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
74
17:05
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Joe Scally
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
74
17:05
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Luca Netz
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
74
17:05
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
75
17:05
Die Ostwestfalen kommen kaum noch über die Mittellinie hinaus und versuchen scheinbar, sich zumindest den Punkt über die Zeit zu retten. Die Gäste drücken allerdings weiterhin und zeigen keinerlei physische Verschleißerscheinungen.
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
74
17:05
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: László Bénes
Bayer Leverkusen VfL Bochum
76
17:04
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
73
17:04
Stuttgart hat seit dem Gegentreffer wieder mehr Mitspracherecht und drängt gerade etwas mehr auf den zweiten Treffer als der BVB. Eine Gelegenheit bekommen die Gäste aktuell aber nicht.
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
74
17:04
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
Bayer Leverkusen VfL Bochum
76
17:04
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
73
17:04
Nach Konés flacher Verlagerung an das rechte Strafraumeck zieht Ginter mit dem schwächeren linken Fuß in Richtung rechter Ecke ab. Funk taucht ab und verhindert den Einschlag mit der linken Hand.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
76
17:04
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Piero Hincapié
1899 Hoffenheim RB Leipzig
75
17:04
Dani Olmo sitzt bei Leipzig heute zwar auf der Bank. Allerdings ist der Spanier mit muskulären Problemen von der Länderspielreise zurückgekehrt. Im Vorfeld war noch nicht einmal klar, ob er es in den Kader schafft. Er sitzt zwar auf der Bank, aber scheint offensichtlich nicht fit genug für einen Einsatz zu sein. Ansonsten hätte Jesse Marsch ihn längst gebracht.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
76
17:04
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Daley Sinkgraven
Bayer Leverkusen VfL Bochum
74
17:03
Der VfL atmet für einen Moment durch. Die Partie scheint eher abhängig vom Bemühen des Aufsteigers zu sein.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
73
17:03
Dabbur und Rutter werden von den TSG-Fans zu Recht gefeiert. Die beiden Offensivspieler haben gute Leistungen gezeigt. Adamyan kommt als frischer Angreifer und mit Richards wird es etwas defensiver.
Arminia Bielefeld VfL Wolfsburg
72
17:02
Das Momentum der Partie hat sich in der letzten Viertelstunde vollständig gewandelt. Wolfsburg ist jetzt richtig gut in der Partie und will sich offenbar nicht mit dem Punkt zufrieden geben. Der VfL drückt weiter und lässt sich von dem Bielefelder Pressing, das eine gute Stunde lang sämtliche Bemühungen im Keim erstickte, kaum noch aufhalten.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
70
17:02
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Daniel Didavi
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
70
17:02
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
72
17:01
Die Fohlenelf schaltet einen Gang zurück, bleibt aber in der Lage, den Kasten des Aufsteigers jederzeit in Bedrägnis zu bringen. In der Live-Tabelle ist sie punktgleich mit dem Tabellensechsten RB Leipzig, der in Hoffenheim zurückliegt.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
73
17:01
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Chris Richards
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
70
17:01
Der eben für den Torschützen Massimo eingewechselte Tibidi zieht ab, doch sein Schuss aus etwa 16 Metern fliegt in Richtung Tribüne.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
73
17:01
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
1899 Hoffenheim RB Leipzig
73
17:01
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
1899 Hoffenheim RB Leipzig
73
17:01
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Georginio Rutter
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
68
17:01
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Alexis Tibidi
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
68
17:00
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Roberto Massimo
1899 Hoffenheim RB Leipzig
71
17:00
André Silva und Szoboszlai sind heute komplett blass geblieben und machen Platz für zwei Youngster. Brobbey und Ilaix Moriba sollen in der Schlussphase dabei helfen, die Niederlage noch irgendwie zu verhindern.
Bayer Leverkusen VfL Bochum
71
17:00
Mit einem Einwurf bedient Bochum Losilla, der aus 20 Metern zum Dropkick ansetzt. Der Schuss wird abgefälscht und bringt eine Ecke ein. Diese kann Leverkusen abwehren. Den anschließenden Konter spielt Diaby aber nicht gut aus.
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
68
17:00
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Nikolas Nartey
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
68
17:00
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Atakan Karazor
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
69
17:00
Gästetrainer Stefan Leitl wechselt erneut im Doppelpack. Der Torschütze vom Spiel gegen Frankfurt, Itten, und Seufert kommen für Nielsen und Seguin.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
71
16:59
Einwechslung bei RB Leipzig: Ilaix Moriba
1899 Hoffenheim RB Leipzig
71
16:59
Auswechslung bei RB Leipzig: Dominik Szoboszlai
Borussia Dortmund VfB Stuttgart
67
16:59
Jetzt sind die Hausherren wieder gefordert! Und die wollen liefern: Akanji zimmert aus der zweiten Reihe einen wuchtigen Spannschuss leicht abgefälscht aufs Tor, Florian Müller wischt den Ball entscheidend an die zitternde Latte! Von dem Querbalken springt die Murmel zurück ins Feld, Bellingham kann in die verwaiste linke Ecke nicht treffen, weil er technisch anspruchsvoll halbhoch den Ball verwerten muss und so neben das Ziel schießt.
1899 Hoffenheim RB Leipzig
71
16:59
Einwechslung bei RB Leipzig: Brian Brobbey
1899 Hoffenheim RB Leipzig
71
16:59
Auswechslung bei RB Leipzig: André Silva
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
68
16:59
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Nils Seufert
Bor. Mönchengladbach SpVgg Greuther Fürth
68
16:58
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Seguin
1899 Hoffenheim RB Leipzig
69
16:58
Für Munas Dabbur ist es das zweite Saisontor im siebten Einsatz.
Bayer Leverkusen