Finale
10.07.2022 15:00
Beendet
Serbien
N. Djokovic
3
4
6
6
7
Australien
N. Kyrgios
1
6
3
4
6

Liveticker

18:20
Fazit
Nachdem Novak Djokovic im ersten Satz Anlaufschwierigkeiten hatte, ist er ab dem zweiten Satz stetig besser geworden. Er konnte sich auf das Spiel seines Gegners besser einstellen. Dazu haben sich die leichten Fehler bei Nick Kyrgios weiter gesteigert und die Tür für den alten und neuen Champion aufgemacht. Wenn Kyrgios sein Niveau aus dem ersten Satz gehalten hätte, hätte sich Djokovic deutlich mehr strecken müssen. Im vierten Satz hat Kyrgios seinen Fokus wieder gefunden und seinen Gegenüber in den Tie-Break gezwungen. Hier spielte möglicherweise auch die Nervosität eine entscheidene Rolle, denn Djokovic kennt diese Drucksituationen auf der großen Bühne wesentlich besser als der Australier. Schlussendlich hat Djokovic verdient gewonnen und darf sich zum insgesamt siebten Mal Sieger von Wimbledon nennen. Dazu verkürzt er mit 21 Grand-Slam-Titeln den Rückstand auf Rafael Nadal, der mit 22 Triumphen weiterhin der alleinige Spitzenreiter ist. Wir verabschieden uns für heute und wünschen noch einen schönen Restsonntag!
18:14
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 7:6
Wie sollte es anders sein? Es ereignet sich eine kurze Rallye, die dadurch beendet wird, dass die Rückhand von Nick Kyrgios im Netz hängen bleibt. Novak Djokovic krönt sich zum vierten Mal in Folge zum Wimbledon-Champion.
18:11
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 6:6
Der Australier erfüllt seine Pflicht und bringt seine beiden Aufschläge durch. Was macht Novak Djokovic nun?
18:10
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 6:6
Es sieht gerade so aus als würde Kyrgios die Kugel nur noch zurückspielen. Dabei wird seine Rückhand immer länger bis der Ball ins Aus fliegt. Die 6:1-Führung bringt dem Titelverteidiger ganze fünf Matchbälle.
18:09
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 6:6
Kyrgios muss nun mit aller Macht versuchen Djokovic den Aufschlag abzunehmen. Vor dem Seitenwechsel gelingt ihm das nicht, denn erneut ist es die Vorhand, die es nicht über das Netz schafft.
18:08
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 6:6
Da will Nick Kyrgios zu viel! Er will den Ballwechsel diktieren und übertreibt es mit seiner Vorhand. Diese fliegt weit ins Aus und bringt sofort das Minibreak zurück. Der Australier hat auch im Anschluss den schnellen Punktgewinn im Kopf, zieht die Rückhand gegen den Lauf durch und trifft erneut nur das Doppelfeld. Damit führt der Serbe den Tie-Break mit 4:1 an.
18:06
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 6:6
Djokovic baut den Punkt gut auf und kann sich die 2:0 Führung durch einen lockeren Volley am Netz sichern. Im weiteren Verlauf des Tie-Breaks setzt Djokovic seine Rückhand durch die Mitte ins Netz und es ist mit 2:1 wieder alles in der Reihe.
18:04
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 6:6
Nick Kyrgios eröffnet den Tie-Break und startet mit einem Doppelfehler. Das erste Mini-Break geht also, ohne etwas dafür getan zu haben, an Novak Djokovic.
18:04
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 6:6
In den engen Situationen entscheidet sich Djokovic vermehrt für den Aufschlag auf die Vorhandseite von Kyrgios. Das bringt ihm zwei Mal hintereinander den Erfolg, auch weil der Serbe seinen Gegenüber in dieser Phase des Matches enorm viel bewegt. Es geht in den Tie-Break!
18:02
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 5:6
Im Anschluss gehen zwei Punkte in Folge an die ehemalige Nummer eins der Welt, ehe er beim Schlag in Rücklage gerät und seine Rückhand durch die Mitte hinter die Grundlinie legt, 30:30.
18:00
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 5:6
Was für ein leichter Fehler vom Serben! Er hat die volle Kontrolle im Ballwechsel und scheint überrascht, dass Kyrgios seinen Crossball überhaupt noch zurückspielt. Dadurch wirkt Djokovic unentschlossen und verzieht seine Vorhand cross um Längen.
17:58
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 5:6
Mit dem Ass nach außen schießt sich der Australier mindestens in den Tie-Break. Der Druck wandert wieder zurück zu Djokovic, der zum zweiten Mal gegen den Satzverlust serviert.
17:57
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 5:5
Jetzt ist der Kampf eröffnet. Kyrgios entscheidet sich für den Rückhand-Stopp. Der Ball ist gut gespielt und selbst der schnelle Serbe hat keine Chance mehr die Kugel auf die andere Seite zu spielen. Zum ersten Mal zeigt nun auch Djokovic etwas Emotionen und verstrickt sich in Selbstgespräche.
17:55
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 5:5
Beim Stand von 15:15 spielt Kyrgios Djokovic den Schmetterball noch in den Lauf. Er muss einmal nachfassen, aber dann holt er sich den Punkt mit dem nächsten Smash doch noch.
17:53
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 5:5
Die Vorhand von Kyrgios ist zu drucklos gespielt. Auf den zweiten Aufschlag von Djokovic geht Kyrgios dann mal voll drauf. Der Rückhandreturn über die Longlineseite geht genau dahin, wo er soll. Wird es nochmal eng? Nein! Mit dem nächsten Ass gleicht der Serbe zum 5:5 im vierten Satz aus.
17:50
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 4:5
Dann ist die Idee von Kyrgios gut, aber der Volley übere die Longlineseite fliegt eine Idee zu weit. Mit einem Service Winner durch die Mitte ist es Djokovic, der 30:15 in Führung geht.
17:49
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 4:5
Novak Djokovic schlägt gegen den Satzverlust auf. Wie wird Kyrgios dieses Aufschlagspiel angehen? Geht er volles Risiko? Beim ersten Punkt muss er gar nichts machen, denn Djokovic beginnt mit Doppelfehler Nummer sieben.
17:47
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 4:5
Da hat es gestaubt. Nach Ass Nummer 28 kommt der nächste Service Winner durch die Mitte hinzu.
17:47
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 4:4
Überrangend von Djokovic! Der Return ist der absolute Notschlag hinter dem Rücken. Kyrgios entscheidet sich für den Volley und Djokovic gibt einfach keinen Ball auf. Er bringt einen kurz cross Ball rüber und lässt seinen Gegenüber im Regen stehen. Auch Kyrgios erkennt diese überragende Leistung an.
17:45
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 4:4
Der 27-Jährige startet mit einem weiteren Ass nach außen in das nächste Service Game. Damit poliert er seine Statistik der Asse mächtig auf. Ganze 26 hat Kyrgios in diesem Match schon geschlagen.
17:44
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 4:4
Bei 40:0 landet die Rückhand longline vom Australier erneut im Netz und so ist das Aufschlagspiel vom Titelverteidiger wieder unumkämpft.
17:43
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 3:4
Die längeren Ballwechsel bringen Nick Kyrgios einfach keine Punkte. Er versucht mit Djokovic mitzuhalten, ist aber in den meisten Fällen derjenige, der den Fehler produziert. Dieses Mal ist es die Rückhand, die den Weg nicht über das Netz findet.
17:40
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 3:4
Starker Vorhand-Stopp vom Australier! Djokovic erläuft den Ball noch, aber Kyrgios hat den Volleywinner bereits auf dem Schläger und schiebt die Kugel durch die Mitte. Mit einem guten Aufschlag durch die Mitte macht er sein Aufschlagspiel zu. Bislang hat noch keiner der beiden Spieler im vierten Satz eine Breakchance gegen sich zugelassen.
17:38
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 3:3
Jetzt ist wieder Nick Kyrgios an der Reihe. Der erste Punkt geht schnell an ihn, ehe er den sechsten Doppelfehler serviert. Damit zieht er mit Djokovic gleich.
17:37
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 3:3
Novak Djokovic will nachlegen. Die Länge der Grundschläge ist momentan überragend. Der Serbe trifft die Linien nahezu jedes Mal und macht alle Chancen von Kyrgios damit zunichte. Dazu rückt der Djoker gut an das Netz auf und braucht den Ball zum Zu-Null-Aufschlagspiel nur noch abtropfen lassen.
17:34
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 2:3
Kyrgios behält aber dieses Mal die Nerven und bringt sich mit einem guten ersten Aufschlag in Führung.
17:33
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 2:2
Dennoch wird der 27-Jährige manchmal noch vom Return seines Gegners überrascht und kann die Kugel nicht druckvoll genug zurückbringen. Er fällt in Rücklage und die Antwort von Djokovic ist der Stopp. Kyrgios eilt nach vorne, jedoch schafft es die Kugel nicht über Platzabtrennung.
17:32
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 2:2
Der Australier hat zurück zu seiner Aufschlagstärke gefunden. Dadurch wird es für Djokovic wieder schwerer, den Aufschlag zu lesen und sein starkes Spiel über den Return aufzubauen.
17:30
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 2:2
Kyrgios Rückhand-Cross-Ball findet den Weg nicht ins Feld und so bringt Djokovic sein Aufschlagspiel zum wiederholten Male souverän durch.
17:29
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 1:2
Der ehemalige Weltranglistenerste eröffnet sein Service Game mit einem Doppelfehler. Kyrgios versucht den Rhythmus von Djokovic mitzugehen, zieht hier aber den Kürzeren. Der Serbe beendet die Rallye mit einem Longlineschuss gegen die Laufrichtung.
17:26
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 1:2
Nick Kyrgios wirkt wieder fokussierter! Ohne viele Ballwechsel bringt er auch sein zweites Aufschlagspiel durch und serviert sein 23. Ass. Wenn der erste Aufschlag kommt, macht der Australier in über 80% der Fälle den Punkt.
17:23
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 1:1
Mit dem Rückhand-Longline-Ball bringt Djokovic sein erstes Aufschlagspiel im vierten Satz zu Null durch.
17:22
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 0:1
Djokovic erspielt sich den ersten Punktgewinn mit einem starken Rückhand-Stopp. Im anschließenden Ballwechsel erläuft Kyrgios viele Bälle, hat aber am Ende dennoch das Nachsehen.
17:20
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4, 0:1
Nach einer kurzen Pause geht es weiter mit dem vierten Satz. Nick Kyrgios legt wieder vor. Auch ihm scheint die Unterbrechung mental gut getan zu haben. Er geht schnell mit 40:0 in Front, ehe Djokovic die Kugel nach dem Stopp noch auf die Grundlinie hebt. Mit einer starken Rückhand cross bringt sich Kyrgios auf die Anzeigetafel.
17:13
Fazit dritter Satz
Novak Djokovic ist auf dem besten Weg seinen 21. Grand-Slam-Titel zu gewinnen. Im Vergleich zum ersten Satz hat Kyrgios an Spielstärke verloren und ist nur noch am Hadern. Er gibt seiner Box die Schuld, wenn er Punkte verliert und hat sich nach und nach in ein richtiges Tief gespielt. Djokovic ist derweilen viel besser in seinem Returnspiel angekommen und wirkt wie die Ruhe selbst. Es scheint als würden ihm die Wortgefechte von Kyrgios nicht beeindrucken. Vor dem vierten Satz hat Novak Djokovic nun den Platz verlassen.
17:11
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 6:4
Nichtsdestotrotz erspielt sich Djokovic den Satzball, da Kyrgios Return denkbar knapp das Einzelfeld verpasst. Da hilft auch die Challenge nicht mehr. Im Anschluss muss der Titelverteidiger wieder über den zweiten Aufschlag gehen. Kyrgios geht auf den Longlineball, der im Doppelfeld aufkommt und gibt den zweiten Satz ab.
17:09
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 5:4
Novak Djokovic wird das nur Recht sein, denn er schlägt zum Satzgewinn auf. Bei 30:15 wird der zweite Aufschlag vom Serben zu kurz und so prescht der 27-Jährige mit seiner Vorhand auf den Ball. Die "alles-oder-nichts-Variante" wird mit einem Crosswinner belohnt.
17:07
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 5:4
Kyrgios hat in der gesamten Pause beim Seitenwechsel mit seiner Box gesprochen beziehungsweise seine Box eine Minute konstant angeschrien. Es geht wohl darum, dass sie bei 40:0 nicht mehr aufgestanden sind zum applaudieren. Diese Tatsache hat den Australier offensichtlich aus dem Konzept gebracht.
17:06
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 5:4
Der Doppelfehler bei Einstand bringt Djokovic zu einem durchaus sehr günstigen Zeitpunkt eine Breakchance. Der 27-Jährige trifft den Ball mit der Rückhand nicht richtig und so kommt die Kugel nicht auf der gegnerischen Seite an. Damit hat Djokovic das Break in der Tasche und den Satzgewinn auf dem Schläger.
17:04
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 4:4
Es sah alles nach einem Zu-Null-Aufschlagspiel für Kyrgios aus, bis Djokovic seine Vorhand longline zum nächsten Gewinnschlag durchzieht und der Australier im Anschluss seinen Vorhand-Volley ins Netz schickt. Dann umläuft Djokovic auch noch seine Rückhand, zimmert die Vorhand die Linie entlang und erkämpft sich den Einstand.
17:01
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 4:4
Zu Null schließt der Djoker zum 4:4 auf. Im Gegensatz zum ersten Satz ist es der Titelverteidiger der mittlerweile müheloser durch die eigenen Aufschlagspiele kommt.
17:00
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 3:4
Novak Djokovic eröffnet sein Aufschlagspiel mit seinem neunten Ass. Im Anschluss ereignet sich ein kurzer Ballwechsel, bei welchem Djokovic die Länge auf dem Schläger hat. Die Vorhand longline landet genau auf der Linie. Kyrgios läuft nicht mal mehr hin, da er den Ball im Aus vermutet.
16:57
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 3:4
Stark serviert von Kyrgios! Djokovic vermutet den Aufschlag auf seine Vorhand, aber Kyrgios geht durch die Mitte. Dadurch verliert der Serbe die Balance, rutscht kurz weg und legt sich auf dem Rasen nieder. Es ist aber alles gut, Djokovic steht sofort wieder auf und das Match kann weitergehen.
16:55
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 3:3
Das Aufschlagspiel von Nick Kyrgios bringt wieder alle Höhen und Tiefen mit sich. Erst sitzt das Ass nach außen, dann unterläuft dem Australier ein weiterer Doppelfehler. Mit einem lauten "Come on" feuert er sich noch einmal selbst an.
16:53
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 3:3
An Novak Djokovic prallen die Worte und die Unruhe ab und er geht bei eigenem Aufschlag schnell mit 40:0 in Front. Dann unterläuft ihm ein seltener, leichter Fehler, der aber das Aufschlagspiel nicht mehr kippt.
16:50
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 2:3
In der Pause zwischen dem Seitenwechsel geht der Wortwechsel mit dem Stuhlschiedsrichter weiter. Er möchte wohl eine Dame aus dem Stadion raushaben, da diese mit ihren Zwischenrufen den Spieler irritiert.
16:49
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 2:3
Klassisches Eigentor von Kyrgios! Beim Stand von 40:30 und vor seinem zweiten Aufschlag diskutiert Kyrgios mit dem Stuhlschiedsrichter. Danach verhaut der Australier auch seinen zweiten Aufschlag und produziert den Doppelfehler zum Einstand. Für seine Diskussionen kassiert der 27-Jährige eine Verwarnung. Dadurch angespornt legt er zwei Asse nach. Das ist der Kyrgios, den wir kennen und schon so oft auf dem Platz gesehen haben.
16:46
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 2:2
Starke Vorhand von Kyrgios! Aus der Mitte zieht er die Vorhand durch und ist derjenige, der den Winkel anpeilt. Durch den hohen Speed ist Djokovic machtlos. Die Kugel fliegt zügig an ihm vorbei.
16:45
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 2:2
Auch im darauffolgenden Ballwechsel zeigt Kyrgios seine Tweenerqualitäten. Dieses Mal bringt Djokovic den Ball zurück und es ist Kyrgios, der die Vorhand mit voller Wucht an die Netzkante zimmert.
16:44
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 2:2
Das gibt es nicht! Wieder spielt Kyrgios den Tweener durch die Mitte und Djokovic steht mitten im Niemandsland. Dadurch muss er den Volley weit unten nehmen und trifft nur das Netz. Was für eine vergebene Chance.
16:43
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 2:2
Novak Djokovic macht drei Punkte in Folge und ist derjenige der aus dem Crossduell ausbricht. Durch seine unglaublich gute Balance schiebt er die Kugel außen am Spielfeld vorbei und trifft die Linie.
16:42
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 1:2
Der Volley-Stopp von Kyrgios hat noch Luft nach oben, aber was er danach macht ist wieder richtig gut. Er antizipiert den Volley von Djokovic, geht auf die richtige Seite und legt den Vorhandball gefühlvoll ab.
16:39
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 1:2
Nick Kyrgios hat sich aber noch lange nicht aufgegeben und macht die zwei entscheidenen Punkte, einen davon mit insgesamt 14. Ass. Der Ball fliegt nach außen in den langen Winkel und wird dadurch unerreichbar für den Serben auf der anderen Seite.
16:37
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 1:1
Es wird nochmal eng! Mit dem zweiten Doppelfehler bringt Kyrgios Djokovic zurück ins Spiel. Dazu kommt ein starker Return vom Djoker, der den schnellen Punktgewinn gut vorbereitet. Es geht über Einstand.
16:34
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 1:1
Da hat Novak Djokovic nun etwas Glück! Der Rückhand-Stopp funktioniert zwar ganz gut, aber Kyrgios wird davon nicht überrascht. Der Australier ist am Ball und entscheidet sich für den schwierigeren Longlineball. Er legt die Kugel ins Seitenaus. Auch der nächste Punkt geht an den Serben, der sein Aufschlagspiel ohne Breakball durchbringt.
16:31
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 0:1
Da gibt es sogar Applaus von Novak Djokovic. Aus dem Halbfeld spielt Kyrgios den Rückhand-Volley cross ins freie Feld. Die Position war nicht optimal, aber die Ausführung war typisch Kyrgios.
16:29
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 0:1
Mit einem soliden Rückhand-Volley ins freie Feld erkämpft sich Kyrgios den Einstand. Auf den Rückhand-Sliceball antwortet der Australier mit einer sehr guten Vorhand cross, die eine optimale Länge hat. Aus der Sicht von Kyrgios folgt endlich wieder ein guter erster Aufschlag, der ihm den Spielgewinn bringt.
16:26
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 0:0
Es gibt die Breakchance gleich im ersten Spiel des dritten Satzes! Der Australier macht eigentlich viel richtig und holt Djokovic mit einem guten Vorhand-Stopp vor ans Netz. Am Ende ist es der Passierball, den er ins Doppelfeld verlegt.
16:24
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3, 0:0
Nick Kyrgios schlägt als Erster im dritten Satz auf und darf vorlegen. Der erste Punkt geht an ihn, ehe er im Anschluss viel zu verspielt ist. Er schätzt die Flugkurve von Djokovics Ball falsch ein, der locker hinten vor die Grundlinie fehlt. Kyrgios steht zwar richtig, entscheidet sich für den Tweener, der ihm Netz landet.
16:22
Fazit Satz zwei
Nick Kyrgios hat den zweiten Satz selber verloren. Das Niveau von Djokovic ist eigentlich gleich geblieben, aber dem Australier sind wesentlich mehr Unforced Errors unterlaufen wie noch im ersten Satz. Dazu zeigt er wieder mehr Emotionen, die er aber bislang noch über weite Strecken mit sich und sehr wenig mit seiner Box ausmacht. Das Match beginnt jetzt also nochmal von Neuem.
16:21
Djokovic - Kyrgios 4:6, 6:3
Der Australier ist jetzt wieder enorm in Selbstgespräche vertieft und hadert mit seinen Schlägen. Djokovic nutzt die Schwächephase seines Kontrahenten gut aus und setzt dem zweiten Satz den Deckel auf.
16:19
Djokovic - Kyrgios 4:6, 5:3
Djokovic bricht aus dem Slice-Cross-Duell aus und legt den Stopp longline kurz hinter das Netz ab. Kyrgios sprintet noch los, bekommt den Schläger unter die Kugel, aber der Ball schafft es nicht mehr über das Netz. Ein ganz starker Ballwechsel von beiden.
16:18
Djokovic - Kyrgios 4:6, 5:3
Djokovic macht das taktisch clever. Er schlägt drei Mal auf die vermeintlich schwächere Vorhand seines Gegners auf und macht so alle drei Breakchancen zunichte. Die Vorhand durch die Mitte von Djokovic verfehlt die Linie im Anschluss hauchdünn und so gibt es Breakball Nummer vier für Nick Kyrgios.
16:16
Djokovic - Kyrgios 4:6, 5:3
Kyrgios trifft die Linie und Djokovic entscheidet sich gegen eine Challenge, da der Serbe gesehen hat, dass der Ball gut war. Dadurch gibt es tatsächlich drei Breakchancen für den 27-Jährigen. Was macht er draus?
16:15
Djokovic - Kyrgios 4:6, 5:3
Djokovic startet mit Doppelfehler Nummer drei in sein Serivce Game. Es folgt der Ballwechsel der Partie! Der Half-Volley von Djokovic auf den Rückhand-Cross von Kyrgios ist nicht gut genug und so muss Kyrgios nur den Laufweg überwinden. Er gibt Gas und legt den Ball cross auf die andere Seite ab. Djokovic springt mit vollem Körpereinsatz in den Ball, kann jedoch nichts mehr ausrichten, 0:30.
16:13
Djokovic - Kyrgios 4:6, 5:3
Es folgen zwei Punkte für den Australier, darunter ein weiteres Ass. Dennoch landet der Ball zum wiederholten Male auch im Netz und so wird das Aufschlagspiel erneut enger. Beim Stand von 30:30 kommt zum richtigen Zeitpunkt das 13. Ass und Kyrgios gibt den Druck nochmal rüber an Djokovic.
16:11
Djokovic - Kyrgios 4:6, 5:2
Nick Kyrgios schlägt gegen den Satzverlust auf. Der erste Punkt geht an Djokovic, da Kyrgios weiterhin deutlich fehleranfälliger ist als noch im ersten Satz. Er verzieht die Rückhand aus dem Spielfeld raus.
16:09
Djokovic - Kyrgios 4:6, 5:2
Mit zwei guten ersten Aufschlägen zieht Novak Djokovic den Kopf nochmal aus der Schlinge. Es folgt eine verzogene Rückhand von Nick Kyrgios, die durch die Mitte hinter die Grundlinie fliegt.
16:07
Djokovic - Kyrgios 4:6, 4:2
Der 27-Jährige spekuliert auf den Aufschlag nach außen und geht beim Longlinereturn volles Risiko. Er wird dafür belohnt und holt sich den Winner.
16:07
Djokovic - Kyrgios 4:6, 4:2
Geht da noch etwas? Kyrgios spielt mit dem Tempo von Djokovic und kann den Druck in der Rückhand-Rallye enorm erhöhen. Den Aufschlag auf den Körper sieht Kyrgios dagegen zu spät und verschlägt den Ball weit hinter die Grundlinie zum 15:15.
16:06
Djokovic - Kyrgios 4:6, 4:2
Der Doppelfehler tut ihm aber nicht weh, denn zum Spielball haut er das elfte Ass hinaus und bleibt im Rennen. Der Australier ist weiterhin ein Break hinten.
16:04
Djokovic - Kyrgios 4:6, 4:1
Guter Aufschlag von Kyrgios durch die Mitte! Djokovic kann seinen Return nicht mehr unter Kontrolle bringen. Dann ist es soweit. Auch Nick Kyrgios unterläuft der erste Doppelfehler.
16:02
Djokovic - Kyrgios 4:6, 4:1
Leichter Fehler vom Australier! Die Vorhand scheint nicht mehr ganz so locker zu sein wie noch in Satz eins und so gibt es Vorteil für Djokovic. Nach einem kurzen Ballwechsel schafft es die Rückhand vom Weltranglisten-40. nicht über das Netz und so bestätigt Djokovic, mit etwas Mühe, das Break.
16:00
Djokovic - Kyrgios 4:6, 3:1
Dann legt Kyrgios erst den Return ins Netz, ehe er in der nächsten Rallye seine Rückhand cross zum Punktgewinn voll durchzieht. Wird es nochmal eng? Ja! Mit einem gefährlichen Sliceball erwischt er Djokobic auf dem falschen Fuß, der aber dennoch den Schläger unter den Ball bekommt. Es folgen zwei Überkopfbälle des 27-Jährigen, da der erste Smash noch nicht den Einstand bringt.
15:58
Djokovic - Kyrgios 4:6, 3:1
Mit dem sechsten Ass der Partie geht Djokovic schnell mit 30:0 in Führung. Er streut den nächsten Doppelfehler ein, der zu diesem Zeitpunkt noch verkraftbar ist.
15:56
Djokovic - Kyrgios 4:6, 3:1
Auch in den nächsten beiden Ballwechseln erwischt Djokovic seinen Gegner auf dem falschen Fuß und erarbeitet sich drei Breakbälle. Mit der Hilfe der Netzkante reicht die erste Breakchance aus und der 35-Jährige holt das Zu-Null-Break. Die Entschuldigung über den Netzroller folgt sofort.
15:54
Djokovic - Kyrgios 4:6, 2:1
Starker Return des Serben! Er spielt den Ball Kyrgios durch die Mitte auf die Füße. Der Australier bewegt sich nicht von der Stelle, steht dadurch nicht gut zum Ball und versemmelt seine Vorhand leichtfertig ins Netz.
15:52
Djokovic - Kyrgios 4:6, 2:1
Beim Spielstand von 30:30 ereignet sich die längste Rallye der Partie, die alles in sich hatte. Kyrgios ist leichtfüßig unterwegs und hebt die Rückhand gefühlt manchmal nur leicht über das Netz, ohne viel Geschwindigkeit. Djokovic schafft aber am Ende den entscheidenen Schlag mit seiner Rückhand-Cross. Der Ball ist zu gut, sodass Kyrgios zum Fehler gezwungen wird. Auch im Anschluss behält der Titelverteidiger die Oberhand und übernimmt wieder die Führung im zweiten Satz.
15:50
Djokovic - Kyrgios 4:6, 1:1
Sehr riskanter zweiter Aufschlag von Djokovic. Er zieht durch die Mitte durch und Kyrgios setzt den Return ins Netz. Zum ersten Mal hört man ihn laut mit sich disskutieren.
15:48
Djokovic - Kyrgios 4:6, 1:1
Nick Kyrgios muss einen Punktverlust gegen sich hinnehmen, wird den aber sicherlich schnell verkraften. Im Anschluss bringt er zwei Asse ins Feld. Dann trifft Djokovic mit seiner Vorhand die Grundlinie, welches auch durch das Hawk-Eye bestätigt wird. Der Australier nimmt den verlorenen Ballwechsel hin und gibt mit Ass Nummer 10 die richtige Antwort.
15:45
Djokovic - Kyrgios 4:6, 0:0
Erneut eröffnet Djokovic den Satz. Er holt sich das erste Spiel im zweiten Satz zu Null. Damit gelingt ihm der Auftakt in den zweiten Satz besser als in den Ersten. Wie groß sind die Comeback-Qualitäten eines Novak Djokovics am heutigen Tag?
15:44
Fazit Satz eins
Nick Kyrgios spielt einen nahezu tadelosen ersten Satz. Ihm sind lediglich vier leichte Fehler unterlaufen und Djokovic hat noch kein Mittel gefunden, dass unorthodoxe Spiel des Australiers zu lesen. Kyrgios ist derzeit der bessere Aufschläger. Für Novak Djokovic, der lediglich einen Unforced Error mehr gespielt hat als Kyrgios, gilt es, seinen Gegenüber mehr unter Druck zu setzen. Er wird versuchen mehr ans Netz aufzurücken und nicht auf Fehler zu hoffen.
15:41
Djokovic - Kyrgios 4:6
Mit dem vierten leichten Fehler im gesamten ersten Satz vergibt Kyrgios den Satzball. Zum ersten Mal schüttelt er den Kopf und zeigt eine erste emotionale Reaktion. Was dann folgt ist jedoch weltklasse. Der Service Winner durch die Mitte bringt ihm den zweiten Satzball und das Ass im Anschluss machen den Satzgewinn perfekt.
15:40
Djokovic - Kyrgios 4:5
Es folgen zwei leichte Fehler von Kyrgios zum 30:30. Geht jetzt noch einmal die Tür auf? Kyrgios serviert den zweiten Aufschlag genauso schnell wie den Ersten und hat den ersten Satzball auf seiner Seite, da Djokovic den Rückhandreturn ins Netz pfeffert.
15:38
Djokovic - Kyrgios 4:5
Nach nicht einmal einer halben Stunde serviert Kyrgios zum Satzgewinn. Er startet mit Ass Nummer sechs und erzielt auch den nächsten Punkt im Ballwechsel, da Djokovic die Kugel nicht über das Netz bringen kann.
15:36
Djokovic - Kyrgios 4:5
Beim Stand von 40:0 ereignet sich einer der wenigen, längeren Ballwechsel. Djokovic geht hierbei als Sieger hervor, da er seine Rückhand zum Longline-Winner durchzieht. Es wirkt so als würde Kyrgios dem auch nicht allzuviel entgegensetzen und sich voll und ganz auf sein eigenes Aufschlagspiel konzentrieren.
15:34
Djokovic - Kyrgios 3:5
Kyrgios startet mit einem Service Winner durch die Mitte. Djokovic bekommt seinen Rahmen noch an den Ball, aber die Kugel tropft noch im eigenen Feld ab. Es folgt ein weiterer Service Winner sowie ein Ass zum nächsten Zu-Null-Aufschlagspiel. Das geht derzeit alles sehr schnell.
15:32
Djokovic - Kyrgios 3:4
Mit dem dritten Ass bringt der ehemalige Weltranglistenerste sein Aufschlagspiel zu Null durch. Das wird nach den zuvor bislang stark umkämpften Aufschlagspielen sicherlich gut tun.
15:30
Djokovic - Kyrgios 2:4
Nick Kyrgios entscheidet sich erneut für Serve-and-Volley und bringt sein Service Game zu Null durch. Damit bleibt der Australier ein Break vorne. Djokovic startet jedoch oft nicht besonders gut in den ersten Satz und hat schon mehrmals gezeigt, dass ihm ein Rückstand nicht aus der Ruhe bringt.
15:28
Djokovic - Kyrgios 2:3
Der Australier schlägt durch die Mitte auf, bekommt den Return mittig zurück und schlägt mit seiner gefährlichen Vorhand in den Winkel zurück. Es folgt das Ass durch die Mitte und es sieht alles danach aus als würde Kyrgios das Break eindrucksvoll bestätigen.
15:26
Djokovic - Kyrgios 2:3
Breakball Nummer eins reicht noch nicht, aber dann passiert das Schlimmste aus Sicht des Serben. Mit einem Doppelfehler schenkt er seinem Gegner das Break im ersten Satz.
15:26
Djokovic - Kyrgios 2:2
Es gibt den ersten Breakball! Nick Kyrgios packt seinen genialen Rückhand-Stopp aus und bricht den Rhythmus von Djokovic. Dieser erwidert mit einem Sliceball, der Kyrgios auf den Schläger fällt. Dieser zieht zum Rückhand-Passierball durch und hat zwei Breakbälle inne.
15:23
Djokovic - Kyrgios 2:2
Genialer Stopp von Kyrgios! Der erste Punkt geht an Djokovic, ehe Kyrgios den Stoppball cross hinter das Netz legt. Djokovic ist eigentlich da, kann die Kugel aber nicht mehr die gegenüberliegende Seite bringen.
15:22
Djokovic - Kyrgios 2:2
Die Nummer 40 der Welt braucht gut eine Minute, um sein Service Game durchzubringen. Dazu serviert auch Kyrgios sein erstes Ass und wertet seine Statistik auf.
15:21
Djokovic - Kyrgios 2:1
Perfekt gespielt von Kyrgios. Der Aufschlag geht mit viel Slice nach außen und der Australier eilt nach vorne. Er erwartet den hohen Ball und volliert sich zum Punktgewinn. So spielt man Serve-and-Volley.
15:19
Djokovic - Kyrgios 2:1
Novak Djokovic lässt sich davon aber nicht irritieren und serviert das zweite Ass der Partie, wieder nach außen, hinterher. Es folgt ein Vorhand-Returnfehler des 27-Jährigen und so bleibt alles in der Reihe.
15:18
Djokovic - Kyrgios 1:1
Der ist drin! Kyrgios setzt bei seiner Vorhand longline enorm viel Handgelenk ein und die Flugkurve ist so präzise, dass der Ball noch auf der Seitenlinie aufkommt.
15:17
Djokovic - Kyrgios 1:1
Auch der nächste Punkt geht an Djokovic, ehe Kyrgios seinen letzten Spielball verwerten kann. Die Rückhand von Djokovic fällt noch etwas überraschend auf die Linie, aber Kyrgios ist zur Stelle. Er spielt den Ball cross auf die andere Seite und Djokovic kann nicht mehr kontrolliert reagieren.
15:15
Djokovic - Kyrgios 1:0
Beim Stand von 40:0 streut Kyrgios dann tatsächlich seinen Unterarm-Serve ein. Djokovic ist darauf eingestellt, erläuft den Ball und verkürzt den Rückstand schlussendlich mit dem Stopp.
15:14
Djokovic - Kyrgios 1:0
Zu ungenau! Djokovic will die Kugel mit seiner Vorhand beschleunigen und legt sie cross ins Seitenaus. Im Anschluss lockt Djokovic seinen Gegenüber mit einem Rückhand-Stopp ans Netz. Kyrgios kontert mit dem Stopp, den der Serbe aber auch erläuft. Der Australier ahnt den Cross-Volley, streckt sich und punktet sich zum 30:0 in seinem ersten Aufschlagspiel.
15:13
Djokovic - Kyrgios 1:0
Kyrgios will den zweiten Aufschlag von Djokovic sofort attackieren und geht mit seiner Rückhand auf den Longlinewinner. Er verlegt die Kugel hinter das Feld und so geht das erste Aufschlagspiel an Novak Djokovic.
15:11
Djokovic - Kyrgios 0:0
Im weiteren Verlauf des Aufschlagspiels läuft es aber besser für Djokovic. Er legalisiert seinen Doppelfehler mit dem ersten Ass der Partie. Der Ball fliegt nach außen und gibt ihm den ersten freien Punkt.
15:10
Djokovic - Kyrgios 0:0
Es ist angerichtet! Novak Djokovic eröffnet das Wimbledon-Endspiel 2022 mit eigenem Aufschlag. Der Auftakt gelingt ihm nicht besonders gut, denn der Serbe startet mit einem Doppelfehler.
15:05
Gleich geht es los!
Die Spieler sind auf dem Center Court angekommen und spielen sich ein. Damit dauert es nicht mehr lange, bis das Finale beginnen wird.
14:59
Favoritenrolle
Djokovic krönt sich mit seinem 32. Grand-Slam-Finaleinzug zum alleinigen Rekordhalter, was die Endspiele angeht. Auch seine 20 Titel und seine langjährige Erfahrung als Weltranglistenersten sprechen eindeutig für den Serben. Interessant ist aber die Statistik des Head-to-Heads. Zweimal trafen die Protagonisten aufeinander und beide Partien konnte Kyrgios ohne Satzverlust für sich entscheiden. Die Matches liegen jedoch schon fünf Jahre zurück und fanden beide auf Hartplatz statt.
14:53
Beste Feinde
Nick Kyrgios und Novak Djokovic. Das passte lange überhaupt nicht zusammen. Oftmals attackierte Kyrgios den Routinier in den sozialen Medien, doch passend zum Finale schlagen beide Spieler versöhnliche Töne an. Spätestens seitdem der Australier Kyrgios den ungeimpften Serben Anfang des Jahres in der Debatte um dessen verweigerte Einreise zu den Australian Open unterstützte, herrscht entspannte Stimmung zwischen den beiden Tennisprofis. Wie entspannt zeigen beide nun ebenfalls in den sozialen Netzwerken. "Sind wir jetzt Freunde?" schrieb Kyrgios am Samstag noch, woraufhin die Antwort von Djokovic nicht lange auf sich warten ließ. "Wenn du mich zu einem Drink oder Dinner einlädst, akzeptiere ich. P.S. Der Sieger von morgen zahlt", antwortete Djokovic. Ob es wirklich so harmonisch ablaufen wird, werden wir in wenigen Augenblicken erfahren.
14:45
Djokovic will 21. Titel
Auf der anderen Seite steht die pure Erfahrung im Bereich der Grand-Slam-Endspiele. Novak Djokovic hat in seiner Profikarriere bereits 20 Grand-Slam-Titel gewonnen, davon alleine sechs in Wimbledon. In elf weiteren gespielten Finals ging die derzeitige Nummer drei der Welt dazu nicht als Triumphator vom Platz. Novak Djokovic geht als Titelverteidiger in das heutige Finale. Im vergangenen Jahr konnte sich der Serbe in vier Sätzen gegen Matteo Berrettini durchsetzen, der in diesem Jahr aufgrund einer Coronainfektion auf das Turnier verzichten musste. Der 35-Jährige warf in den letzten zwei Wochen unter anderem Cameron Norrie und Jannik Sinner aus dem Turnier. Besonders der junge Italiener hat alles von ihm abverlangt und ihn über die volle Distanz gezwungen.
14:35
Erstes Finale für Kyrgios
Die Finalgegner könnten unterschiedlicher kaum sein. Auf der einen Seite steht der Australier Nick Kyrgios, der in seinem ersten Grand-Slam-Endspiel im Einzel steht. Im Doppel konnte er in diesem Jahr bereits erste Erfahrungen in einem großen Finale sammeln. Zusammen mit seinem Partner und guten Freund Thanasi Kokkinakis krönten sich beide zu den Champions bei den Australien Open. Der 27-Jährige blickt auf insgesamt sieben Wimbledon-Teilnahmen zurück, von denen sein bestes Abschneiden bereits einige Jahre zurück liegt. Im Jahr 2014 ging es für ihn bis ins Viertelfinale. In diesem Jahr spielte sich Kyrgios in beeindruckender und gewohnt lauter Manier bis in das Halbfinale. Auf seinem Weg dorthin schickte er unter anderem Stefanos Tsitsipas und Christian Garin nach Hause. Im Halbfinale profitierte er davon, dass Rafael Nadal aufgrund eines Bauchmuskelrisses nicht antreten konnte.
14:19
Herzlich willkommen
Guten Tag und herzlich willkommen zum Herrenfinale an der Church Road. Um 15 Uhr werden Novak Djokovic und Nick Kyrgios auf dem Center Court erwartet.

Aktuelle Spiele

06.07.2022 16:00
Taylor Fritz
T. Fritz
Fri
USA
2
6
5
6
5
6
Spanien
Nad
R. Nadal
Rafael Nadal
3
3
7
3
7
7
06.07.2022 16:15
Christian Garin
C. Garin
Gar
Chile
0
4
3
6
Australien
Kyr
N. Kyrgios
Nick Kyrgios
3
6
6
7
08.07.2022 16:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
Djo
Serbien
3
2
6
6
6
Großbritannien
C. Norrie
Cameron Norrie
1
6
3
2
4
08.07.2022 16:30
Nick Kyrgios
N. Kyrgios
Kyr
Australien
0
Spanien
Nad
R. Nadal
Rafael Nadal
0
w.o.
10.07.2022 15:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
Djo
Serbien
3
4
6
6
7
Australien
Kyr
N. Kyrgios
Nick Kyrgios
1
6
3
4
6

Weltrangliste

#NamePunkte
1SpanienCarlos Alcaraz6.740
2NorwegenCasper Ruud5.850
3SpanienRafael Nadal5.810
4RusslandDaniil Medvedev5.065
5DeutschlandAlexander Zverev5.040
6GriechenlandStefanos Tsitsipas4.810
7SerbienNovak Đoković3.570
8GroßbritannienCameron Norrie3.550
9RusslandAndrey Rublev3.390
10ItalienJannik Sinner3.200