Alle Einträge
Highlights
Tore
Hamburger SV Dynamo Dresden
90
15:33
Fazit:
Dynamo Dresden erkämpft sich ein 1:1 im Volksparkstadion! Die Hamburger konnten nach dem Seitenwechsel nicht mehr an die starke Leistung des ersten Abschnitts anknüpfen. Das lag vor allem an den deutlich verbesserten Gästen, die in der zweiten Halbzeit klasse dagegenhielten und immer wieder Gegenangriffe inszenierten. Der Ausgleich war dementsprechend absolut verdient. Im Anschluss erhöhten die Rothosen in der Schlussphase nochmal den Druck, aber konnten das 2:1 nicht mehr erzwingen. Tim Walter und seine Jungs werden den verpassten Chancen aus den ersten 45 Minuten mit Sicherheit hinterhertrauern. Für die Norddeutschen geht es im DFB-Pokal gegen Braunschweig weiter. Anschließend kommt es in der Liga zum Derby gegen St. Pauli. Die Aufsteiger aus Sachsen haben den ersten Härtetest bestanden und treffen im Pokal auf Paderborn, bevor es gegen Hannover weitergeht.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
90
15:27
Fazit:
Schluss in Sachsen: Die Begegnung zwischen dem FC Erzgebirge Aue und dem FC St. Pauli endet schiedlich-friedlich 0:0. Nach der unterhaltsamen ersten Halbzeit war davon auszugehen, dass auch der zweite Abschnitt einige Chancen bietet - Fehlanzeige. Je eine wirkliche große Möglichkeit gab es auf beiden Seiten, ansonsten zeigten beide Mannschaften eine engagierte Defensivleistung. Offensiv zeigten sich insbesondere die Kiezkicker relativ uninspiriert. Die Veilchen waren das minimal bessere Team - zum zweiten Mal aber fällt in einer Partie mit ihrer Beteiligung kein Treffer, was auch in Ordnung geht. In acht Tagen treffen sie im DFB-Pokal auswärts auf den FC Ingolstadt. Die Hamburger treten am Samstag beim 1. FC Magdeburg an.
Hamburger SV Dynamo Dresden
90
15:26
Spielende
Hamburger SV Dynamo Dresden
90
15:26
Nochmal ein Freistoß für den HSV. Heuer Fernandes schlägt das Ding von der Mittellinie hoch vorne rein. Dynamo ist dazwischen, aber Heyer kriegt noch den Abpraller. Der Volley aus der zweiten Reihe ist jedoch leichte Beute für Broll.
Holstein Kiel FC Schalke 04
90
15:25
Fazit:
Der FC Schalke 04 gewinnt mit 3:0 bei Holstein Kiel! Die Knappen feiern damit den ersten Sieg in der neuen Zweitligasaison und landen den ersten Auswärtsdreier seit November 2019! So klar wie es das Ergebnis erahnen lässt, war die Partie allerdings nicht. Defensiv zeigten sich die Gäste über weite Strecken anfällig und Kiel kam zu etlichen Möglichkeiten. Ein gut aufgelegter Michael Langer im Tor und der Pfosten verhinderten aber einen Treffer der Störche. Andererseits präsentierte S04 sich in der Offensive eiskalt. Die beiden Stürmer Simon Terodde und Marius Bülter machten aus den ersten vier Torschüssen drei Treffer, anschließend hätten die Gäste noch mehrere Treffer nachlegen können. Königsblau kann damit erstmal durchpusten, bei Kiel muss man sich nach zwei deftigen Pleiten fragen, wohin die Reise geht. Weiter geht es für beide Teams nun im DFB-Pokal. Holstein tritt am kommenden Wochenende bei Weiche Flensburg an, S04 muss zum FC 08 Villingen. Tschüss aus Kiel und noch einen schönen Sonntag!
Hamburger SV Dynamo Dresden
90
15:25
Kittel schlenzt den Ball vom linken Strafraumeck vor das Tor. Gleich zwei Hamburger verpassen nur ganz knapp. Dadurch rutscht die Hereingabe durch und Broll vergräbt den Ball unter sich.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
90
15:23
Spielende
Hamburger SV Dynamo Dresden
90
15:23
Gelbe Karte für Mikkel Kaufmann (Hamburger SV)
Kaufmann will schnell weitermachen. Deshalb versucht er einen Dresdner vom Boden hoch zu heben. Das macht er etwas zu aggressiv und sieh dafür den gelben Karton.
Hamburger SV Dynamo Dresden
90
15:22
Erneut tritt Herrmann den ruhenden Ball und wieder findet er Knipping in der Mitte. Dieses Mal wird der Innenverteidiger jedoch gestört und köpft weit links vorbei.
Hamburger SV Dynamo Dresden
90
15:21
Fünf Minuten gibt es oben drauf und die Nachspielzeit beginnt mit einer SGD-Ecke von der rechten Seite.
Holstein Kiel FC Schalke 04
90
15:21
Spielende
Hamburger SV Dynamo Dresden
90
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
90
15:20
Die Großchance nochmal zum 0:1! Kyereh setzt sich etwas glücklich im Zentrum durch und tankt sich nach rechts in die Box. Aus spitzer werdendem Winkel schießt er die Kugel Männel in die Arme.
Holstein Kiel FC Schalke 04
90
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
90
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
90
15:19
Schultz nimmt nochmal zwei Wechsel für die Nachspielzeit vor. Makienok und Dźwigała rein, Zander und Burgstaller raus.
Hamburger SV Dynamo Dresden
88
15:19
Daferner und Hosiner laufen zu zweit auf drei Verteidiger zu. Am Ende ist der Chip-Pass von Hosiner allerdings etwas zu ungenau und David kommt noch gerade eben dazwischen.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
90
15:19
Einwechslung bei FC St. Pauli: Simon Makienok
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
90
15:19
Auswechslung bei FC St. Pauli: Guido Burgstaller
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
90
15:18
Einwechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
90
15:18
Auswechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
Holstein Kiel FC Schalke 04
88
15:18
Nach etlichen Wechseln und der längeren Verletzungspause ist die Luft nun komplett raus aus der Partie.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
88
15:17
Kyereh fasst sich nach kleiner Einzelaktion aus 26 zentralen Metern ein Herz. Sein Distanzschuss rutscht ihm aber über den Schlappen und fliegt meilenweit rechts vorbei.
Holstein Kiel FC Schalke 04
86
15:16
Die letzten fünf Minuten laufen. Simon Lorenz muss nach dem Duell eben auf dem Platz behandelt werden.
Hamburger SV Dynamo Dresden
85
15:16
Die Rothosen spielen jetzt auf Sieg. Dresden steht trotzdem nicht nur hinten drin, sondern sucht auch selbst immer wieder den Weg nach vorne. Das ist wirklich eine packende Schlussphase mit einem noch völlig offenen Ausgang.
Hamburger SV Dynamo Dresden
84
15:15
Kittel probiert es aus über 25 Metern direkt. Der flache Freistoß rauscht jedoch rechts am Tor vorbei.
Holstein Kiel FC Schalke 04
85
15:14
Gelbe Karte für Marvin Pieringer (FC Schalke 04)
Pieringer fährt im Kopfballduell mit Lorenz den Ellbogen aus.
Hamburger SV Dynamo Dresden
82
15:14
Ein HSV-Freistoß aus dem rechten Halbfeld segelt hoch und weit an den zweiten Pfosten. Dort ist zwar einer in Schwarz dazwischen, aber kann nicht entscheidend klären. Dadurch kommt Kinsombi fast vom Elfmeterpunkt zum Abschluss. Broll macht sich aber ganz lang und kann den Aufsetzer mit einer Hand abwehren.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
86
15:14
Shpilevski mit einer weiteren Auswechslung. Majetschak betritt für Nazarov das Feld.
Holstein Kiel FC Schalke 04
83
15:13
Es soll heute einfach nicht sein für Holstein! Ein weiteres Mal spielen die Gastgeber sich fein nach vorne und Mees nimmt sich den Abschluss aus 15 Metern. Langer hätte seinen Schlenzer niemals erreicht, doch der Ball klatscht an den linken Pfosten.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
85
15:13
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Erik Majetschak
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
85
15:13
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
84
15:13
Gute Gelegenheit für Daschner! Der Joker hat zentral vor dem Strafraum viel Raum und zimmert den Ball aus 20 Metern knapp unten links vorbei.
Hamburger SV Dynamo Dresden
81
15:12
Es laufen bereits die letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit. Der HSV ist nach dem Ausgleich gar nicht mehr gefährlich geworden und es droht der erste Punktverlust der Saison.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
83
15:11
...Paqarada schlägt sie hoch an den Elfmeterpunkt. Der folgende Kopfball saust aber deutlich drüber.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
82
15:11
St. Pauli kommt auf links nochmal zu einer Ecke...
Holstein Kiel FC Schalke 04
82
15:11
Einwechslung bei Holstein Kiel: Julian Korb
Holstein Kiel FC Schalke 04
82
15:11
Auswechslung bei Holstein Kiel: Phil Neumann
Holstein Kiel FC Schalke 04
82
15:11
Einwechslung bei Holstein Kiel: Philipp Sander
Holstein Kiel FC Schalke 04
82
15:11
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
Holstein Kiel FC Schalke 04
81
15:10
Einwechslung bei FC Schalke 04: Marvin Pieringer
Holstein Kiel FC Schalke 04
81
15:10
Auswechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
Hamburger SV Dynamo Dresden
80
15:10
Gelbe Karte für Tim Leibold (Hamburger SV)
Leibold verliert den Ball im Mittelfeld und will das Leder sofort zurückerobern. Allerdings grätscht der Linksverteidiger Hosiner um und sieht dafür Gelb.
Hamburger SV Dynamo Dresden
79
15:10
Bakery Jatta konnte heute nur selten für Gefahr sorgen und wird positionsgetreu von Mikkel Kaufmann ersetzt.
Holstein Kiel FC Schalke 04
80
15:09
Die Hausherren haben sich noch nicht aufgegeben und versuchen es weiter. Der eingewechselte Mees wird am Elfer angespielt und zieht gleich ab, wird aber geblockt.
Hamburger SV Dynamo Dresden
79
15:09
Einwechslung bei Hamburger SV: Mikkel Kaufmann
Hamburger SV Dynamo Dresden
79
15:09
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
79
15:08
Doppelwechsel bei den Braun-Weißen. Buchtmann und Aremu ersetzen Benatelli und Smith.
Holstein Kiel FC Schalke 04
78
15:07
Gemessen an den Spielanteilen ist das 3:0 der Gäste viel zu hoch. Andererseits könnten die Kieler sich auch nicht beschweren, wenn es hier bereits 0:5 stünde.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
78
15:07
Einwechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
78
15:07
Auswechslung bei FC St. Pauli: Rico Benatelli
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
77
15:06
Einwechslung bei FC St. Pauli: Afeez Aremu
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
77
15:06
Auswechslung bei FC St. Pauli: Eric Smith
Holstein Kiel FC Schalke 04
77
15:06
Nächste gute Konterchance für S04! Wieder ist es Mehmet-Can Aydın, der über rechts in den Strafraum zieht, aber erneut den Abschluss verweigert.
Hamburger SV Dynamo Dresden
76
15:06
Mittlerweile ist die Begegnung komplett ausgeglichen. Von der Leichtigkeit aus der ersten Hälfte ist bei den Hamburgern nur noch wenig zu sehen.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
76
15:05
Die Schlussviertelstunde läuft. So wirklich viel Fahrt ist hier gerade nicht drin. Vieles deutet auf ein 0:0 hin.
Holstein Kiel FC Schalke 04
75
15:05
Das muss das 0:4 sein! Schalke kombiniert sich über halbrechts stark in die Box und Bülter legt vor der Kiste perfekt quer für Aydin. Der muss eigentlich nur noch einschieben, will aber lieber nochmal für Terodde ablegen und dann kommt im letzten Moment ein Kieler Bein dazwischen. Absurd!
Hamburger SV Dynamo Dresden
74
15:04
Schröter hat Feierabend und macht Platz für Aidonis, der sein Debüt im Dynamo-Trikot feiert.
Hamburger SV Dynamo Dresden
74
15:04
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Antonis Aidonis
Hamburger SV Dynamo Dresden
74
15:03
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Morris Schröter
Holstein Kiel FC Schalke 04
74
15:03
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
Holstein Kiel FC Schalke 04
74
15:03
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Hamburger SV Dynamo Dresden
71
15:03
Königsdörffer zeigte sich nach dem Seitenwechsel klar verbessert und wird jetzt vom routinierten Hosiner ersetzt.
Holstein Kiel FC Schalke 04
74
15:03
Einwechslung bei Holstein Kiel: Aleksandar Ignjovski
Holstein Kiel FC Schalke 04
74
15:03
Auswechslung bei Holstein Kiel: Alexander Mühling
Holstein Kiel FC Schalke 04
73
15:02
Das dritte Gegentor hat den Störchen komplett den Wind aus den Segeln genommen. Eben drängten die Nordlichter noch auf den Ausgleich, jetzt hängen die Köpfe und S04 hat im Moment keine Probleme.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
73
15:02
Gelbe Karte für Eric Smith (FC St. Pauli)
Hamburger SV Dynamo Dresden
71
15:01
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Philipp Hosiner
Hamburger SV Dynamo Dresden
71
15:01
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Ransford-Yeboah Königsdörffer
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
72
15:00
Messeguem lag in den letzten Minuten immer wieder am Boden. Nun nimmt ihn Shpilevski vom Feld, Baumgart kommt.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
71
15:00
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
71
14:59
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Soufiane Messeguem
Hamburger SV Dynamo Dresden
68
14:59
Tim Walter reagiert und tauscht gleich doppelt. Mit Sonny Kittel und Moritz Heyer kommt neue Frische und Erfahrung.
Hamburger SV Dynamo Dresden
68
14:59
Einwechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
Hamburger SV Dynamo Dresden
68
14:59
Auswechslung bei Hamburger SV: Manuel Wintzheimer
Holstein Kiel FC Schalke 04
70
14:59
Gelbe Karte für Alexander Mühling (Holstein Kiel)
Mühling unterbindet einen möglichen Schalker Konter mit einem taktischen Trikotfoul.
Hamburger SV Dynamo Dresden
68
14:59
Einwechslung bei Hamburger SV: Moritz Heyer
Hamburger SV Dynamo Dresden
68
14:58
Auswechslung bei Hamburger SV: Ludovit Reis
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
69
14:58
Megachance für Gonther! Der Abwehrmann schleicht sich nach Flanke von links am langen Pfosten an allen Gegenspielern vorbei. Völlig freistehend drischt er die Murmel aus sieben Metern per Direktabnahme drüber.
Hamburger SV Dynamo Dresden
68
14:58
Tooor für Dynamo Dresden, 1:1 durch Tim Knipping
Ein Standard sorgt für den Ausgleich! Herrmann flankt von der rechten Fahne mit Schnitt weg vom Tor scharf nach innen. Knipping läuft energisch an den ersten Pfosten, steigt hoch und nickt den Ball unhaltbar ins lange Eck.
Hamburger SV Dynamo Dresden
66
14:56
Gelbe Karte für Maximilian Rohr (Hamburger SV)
Königsdörffer droht im Mittelfeld zu enteilen. Deshalb wählt Rohr das Foul und grätscht dem Youngster von der Seite in die Beine.
Holstein Kiel FC Schalke 04
68
14:56
Tooor für FC Schalke 04, 0:3 durch Marius Bülter
Schalke eiskalt! Mit dem ersten Torschuss im zweiten Durchgang erhöhen die Knappen auf 3:0! Die Gäste gehen vorne mal ins Pressing und Bülter gewinnt links den Ball gegen Wahl. Dann zieht der ehemalige Unioner selbst nach innen in die Box und trifft aus zehn Metern leicht abgefälscht ins kurze Eck.
Holstein Kiel FC Schalke 04
67
14:56
Nach über 20 Minuten fährt Schalke den ersten ordentlichen Angriff der zweiten Hälfte. Über links kombinieren die Knappen sich stark durch und Thomas Ouwejan gibt scharf nach innen. Kurz vor dem Tor blockt die Kieler Abwehr zur Ecke, die nichts einbringt.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
67
14:55
Wir nähern uns der Schlussphase. Bisher hält die erste Hälfte nicht das Niveau ihrer Vorgängerin. Immer wieder liegen die Spieler nun am Boden, weil sich die Härte der Zweikämpfe steigert.
Holstein Kiel FC Schalke 04
65
14:54
Es wird gewechselt! Bei Kiel übernimmt Porath für Erras, auf Schalker Seite geben Wouters und Mikhailov ihr Pflichtspieldebüt.
Hamburger SV Dynamo Dresden
63
14:54
Eine HSV-Ecke wird bereits am ersten Pfosten rausgeköpft. Der Abpraller landet im Rückraum bei Wintzheimer. Der Linksaußen zieht direkt volley ab und hämmert das Ding recht neben den Kasten.
Holstein Kiel FC Schalke 04
65
14:54
Einwechslung bei FC Schalke 04: Dries Wouters
Holstein Kiel FC Schalke 04
65
14:53
Auswechslung bei FC Schalke 04: Malick Thiaw
Holstein Kiel FC Schalke 04
65
14:53
Einwechslung bei FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov
Holstein Kiel FC Schalke 04
65
14:53
Auswechslung bei FC Schalke 04: Blendi Idrizi
Holstein Kiel FC Schalke 04
64
14:53
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Holstein Kiel FC Schalke 04
64
14:53
Auswechslung bei Holstein Kiel: Patrick Erras
Holstein Kiel FC Schalke 04
63
14:52
Die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte war ein wahrer Kieler Sturmlauf. Aber das hat natürlich auch Kraft gekostet. Im Moment pusten die Gastgeber erstmals durch.
Hamburger SV Dynamo Dresden
61
14:52
Für Jonas Meffert geht es nach dem üblen Bodycheck in der Luft nicht weiter. Der defensive Mittelfeldspieler wird von Maximilian Rohr ersetzt. Zudem kommt Michael Akoto positionsgetreu für Chris Löwe.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
64
14:52
Zunächst aber geht Sijarić runter. Schreck ersetzt ihn. Währenddessen ist Messeguem wieder mit von der Partie.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
63
14:51
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sam Schreck
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
63
14:51
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
Hamburger SV Dynamo Dresden
61
14:51
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Michael Akoto
Hamburger SV Dynamo Dresden
61
14:51
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Chris Löwe
Hamburger SV Dynamo Dresden
61
14:51
Einwechslung bei Hamburger SV: Maximilian Rohr
Hamburger SV Dynamo Dresden
61
14:50
Auswechslung bei Hamburger SV: Jonas Meffert
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
61
14:50
Messeguem muss nach einem Zweikampf behandelt werden. So richtig gut sieht das nicht aus, er humpelt erstmal vom Feld. Womöglich muss ein neuer Mann auf den Platz kommen.
Holstein Kiel FC Schalke 04
60
14:50
Nun taucht Jann-Fiete Arp nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld im Schalker Strafraum auf, kommt aber nicht am aufmerksamen Malick Thiaw vorbei. Nach der folgenden Ecke ist Langer erneut aufmerksam und boxt den Ball aus der Gefahrenzone.
Hamburger SV Dynamo Dresden
59
14:49
Gelbe Karte für Luca Herrmann (Dynamo Dresden)
Meffert steigt im Mittelkreis zum Kopfball hoch. Herrmann kommt von vorne angerannt und springt ohne Rücksicht auf Verlust in den Gegenspieler. Dafür gibt es zurecht die Gelbe Karte.
Holstein Kiel FC Schalke 04
58
14:48
So wie S04 hier im Moment spielt, ist der Kieler Anschluss nur eine Frage der Zeit. Königsblau verteidigt vogelwild und lässt die Hausherren ein ums andere Mal ungestört in die Box.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
59
14:47
St. Pauli wird stärker. Nun ist es Daschner, der von links flach ins Zentrum gibt und Benatelli sucht. Dem misslingt die Ballannahme, der FCE klärt.
Hamburger SV Dynamo Dresden
55
14:47
Jonas David schaltet sich offensiv mit ein und holt links vor dem Sechzehner zum Schuss aus. Yannick Stark grätscht fair von hinten und verhindert mit dem starken Tackling, dass Broll eingreifen muss.
Holstein Kiel FC Schalke 04
57
14:47
Langer hält das 2:0 fest! Bartels darf von rechts an den Sechzehner marschieren und flankt dann punktgenau auf den Kopf von Mühling. Der will aus sieben Metern ins lange Eck köpfen, doch Schalkes Keeper hat den Braten gerochen und pariert im Flug.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
56
14:45
Wechsel bei den Hanseaten. Dittgen geht, Daschner kommt.
Holstein Kiel FC Schalke 04
55
14:45
Selbst mit einer 2:0-Führung im Rücken und fast nur Personal auf dem Platz, das in der letzten Saison gar nicht da war, wirkt Schalke fast so wacklig wie in der letzten Rückrunde. Das ist schon bemerkenswert.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
55
14:45
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
55
14:45
Auswechslung bei FC St. Pauli: Max Dittgen
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
55
14:44
Und plötzlich die dicke Möglichkeit für Becker! Der 21-Jährige setzt sich im Mittelfeldzentrum gegen drei Lila-Weiße durch und tankt sich bis in den Sechzehner durch. Vor Männel spitzelt er die Pille aus 13 Metern vorbei am Keeper, allerdings auch hauchzart vorbei am linken Pfosten.
Holstein Kiel FC Schalke 04
53
14:44
Kiel drängt auf den Anschluss! Mikkel Kirkeskov und Fabian Reese arbeiten sich über links vor und bereiten für Patrick Erras vor, der aus 16 Metern abzieht. Becker fälscht entscheidend ab und das Ding rauscht haarscharf rechts vorbei.
Hamburger SV Dynamo Dresden
52
14:43
Vlachodimos kommt im Eins-gegen-Eins mit David zum Schuss. Der Innenverteidiger stört den Joker allerdings noch entscheidend. Dadurch kriegt der Grieche seinen Schuss nicht richtig platziert und scheitert aus knapp acht Metern an Heuer Fernandes.
Hamburger SV Dynamo Dresden
51
14:42
Der Aufsteiger aus Sachsen zeigt sich jetzt deutlich mutiger. Dadurch ergeben sich jedoch auch mehr Räume für den HSV. Aktuell entwickelt sich hier ein offener Schlagabtausch.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
52
14:42
Weiterhin läuft das Geschehen nach der Pause ohne wirkliche Highlights ab. Aue macht dabei dennoch den aktiveren Eindruck.
Holstein Kiel FC Schalke 04
50
14:41
Schalke ist zunächst bemüht, das Spiel ruhig zu halten und Kiel möglichst wenig Räume zu geben. Reese kann sich auf links dennoch mal wieder absetzen, findet mit seiner Flanke aber einmal mehr keinen Mitspieler.
Hamburger SV Dynamo Dresden
48
14:39
Dresden kommt verbessert aus der Kabine und direkt zur ersten Gelegenheit. Königsdörffer zieht von rechts nach innen, tanzt dabei noch einen Gegner aus und spielt dann einen perfekten Doppelpass mit Daferner. Mit dem linken Innenrist schließt der 19-Jährige ab. Gyamerah wirft sich noch dazwischen und verhindert damit wohl den Anschlusstreffer.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
49
14:39
Ein ruhiger Wiederbeginn im Erzgebirgsstadion. Beide Mannschaften klappen das Visier noch nicht nach unten.
Holstein Kiel FC Schalke 04
48
14:38
Gelbe Karte für Blendi Idrizi (FC Schalke 04)
Idrizi holt sich im Mittelfeld bei einem Gerangel die nächste Gelbe Karte ab.
Holstein Kiel FC Schalke 04
48
14:37
Wieder wird ein Freistoß von Thomas Ouwejan gefährlich! Diesmal versucht es der Niederländer aus 26 Metern direkt und zwirbelt das Leder schön über die Mauer, doch Gelios fliegt rechtzeitig los und pariert.
Hamburger SV Dynamo Dresden
46
14:37
Weiter geht's! Die Hausherren kehren unverändert zurück und bei Dynamo gibt es gleich zwei Wechsel. Mörschel und Vlachodimos sollen für mehr Schwung und Kreativität im SGD-Angriff sorgen.
Holstein Kiel FC Schalke 04
47
14:37
Mit den beiden Wechseln hat Dimitrios Grammozis quasi die gesamte rechte Seite neu besetzt. Das verwundert nicht unbedingt, da in Hälfte eins fast alle Kieler Angriffe über diese Seite liefen.
Hamburger SV Dynamo Dresden
46
14:36
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Heinz Mörschel
Hamburger SV Dynamo Dresden
46
14:36
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Julius Kade
Hamburger SV Dynamo Dresden
46
14:35
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Panagiotis Vlachodimos
Hamburger SV Dynamo Dresden
46
14:35
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Brandon Borrello
Holstein Kiel FC Schalke 04
46
14:35
Mit frischem Personal auf Schalker Seite geht es in den zweiten Durchgang. Becker und Aydin übernehmen für Ranftl und den verwarnten Flick.
Hamburger SV Dynamo Dresden
46
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel FC Schalke 04
46
14:35
Einwechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
Holstein Kiel FC Schalke 04
46
14:34
Auswechslung bei FC Schalke 04: Reinhold Ranftl
Holstein Kiel FC Schalke 04
46
14:34
Einwechslung bei FC Schalke 04: Timo Becker
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
46
14:34
Die zweite Hälfte läuft.
Holstein Kiel FC Schalke 04
46
14:34
Auswechslung bei FC Schalke 04: Florian Flick
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
46
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel FC Schalke 04
46
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel FC Schalke 04
45
14:23
Halbzeitfazit:
Der FC Schalke 04 steuert auf den ersten Erfolg der neuen Zweitligasaison zu und führt zur Pause bei Holstein Kiel mit 2:0! Schon in der zweiten Minute brachte Torjäger Simon Terodde die Gäste nach einer Freistoßflanke von Thomas Ouwejan in Führung. Exakt die gleiche Kombination führte nach 21 Minuten zum zweiten Tor. Zudem hatte S04 auch noch eine gute Chance als Ouwejan die Latte traf. Abgesehen von den Unaufmerksamkeiten in der Defensive präsentierten sich aber auch die Störche ordentlich und kreierten gegen defensiv teils sehr passive Knappen immer wieder Möglichkeiten. Im Abschluss fehlt es aber Präzision. Ein Treffer von Skrzybski wurde wegen einer Abseitsstellung zu Recht aberkannt. Gleich geht's weiter mit der zweiten Hälfte im Holstein-Stadion!
Hamburger SV Dynamo Dresden
45
14:21
Halbzeitfazit:
Der Hamburger SV führt zur Pause hochverdient mit 1:0 gegen überforderte Dresdner. Direkt mit dem ersten Torschuss sind die Rothosen in Führung gegangen und haben sich danach zwischenzeitlich in einen Rausch gespielt. Mit vielen Positionswechseln, einer hohen Dynamik und vertikalem Spiel bereiten die Norddeutschen der SGD große Probleme. Aus Sicht der Gäste ist der knappe Zwischenstand noch das Beste nach dem ersten Durchgang. Allerdings müssen sich Alexander Schmidt und seine Jungs etwas einfallen lassen und sich vor allem offensiv verbessern. Ansonsten wird der HSV einen ungefährdeten Heimsieg einfahren. Bis gleich!
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
45
14:19
Halbzeitfazit:
Pause in Sachsen, zwischen dem FC Erzgebirge Aue und dem FC St. Pauli steht es noch torlos. Beide Mannschaften sammeln einige Abschlüsse und hatten auch gute Gelegenheiten dabei. In den ersten 20 Minuten wirkten die Elbstädter ein bisschen reifer in ihrer Spielanlage. So traf Burgstaller auch aus knapper Abseitsposition heraus das Tor. Anschließend steigerten sich aber die Veilchen und hätten ihrerseits gut und gerne in Führung gehen können. So steht es verdientermaßen remis - für den zweiten Durchgang ist noch einiges an Spannung zu erwarten. Bis gleich!
Hamburger SV Dynamo Dresden
45
14:18
Ende 1. Halbzeit
Holstein Kiel FC Schalke 04
45
14:18
Ende 1. Halbzeit
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
Holstein Kiel FC Schalke 04
45
14:17
120 Sekunden gibt's obdendrauf.
Hamburger SV Dynamo Dresden
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Holstein Kiel FC Schalke 04
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
44
14:16
Gute Szene von Zolinski! Eine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld nimmt der Stürmer klasse mit. Am Ende schließt er aus dem Fallen aus 14 Metern halbrechter Position ab. Vasilj macht sich lang und pariert stark. Wenn Zolinski den richtig trifft, kann es hier auch mal klingeln.
Hamburger SV Dynamo Dresden
45
14:15
Gelbe Karte für Christoph Daferner (Dynamo Dresden)
Daferner kommt gegen Schonlau deutlich zu spät und schubst den Verteidiger von hinten um. Es ist ein klares und unnötiges Foul, aber die Gelbe Karte hätte es nicht zwingend geben müssen.
Holstein Kiel FC Schalke 04
44
14:15
Schalke kontert über links und Ouwejan sucht mit einer Flanke erneut seinen heutigen Spezi Terodde, doch Gelios hat aufgepasst und fängt die Kugel ab.
Hamburger SV Dynamo Dresden
42
14:14
Tim Walter und sein Team können sehr zufrieden sein. Das einzige kleine Manko ist die Chancenverwertung. Bei solch einer klaren Überlegenheit muss die Führung im Normalfall höher ausfallen.
Holstein Kiel FC Schalke 04
43
14:14
Während Ralf Fährmann weiter in Corona-Einzelquarantäne weilt, hat Michael Langer im Kasten erneut den Vorzug vor Martin Fraisl erhalten. Der 36-Jährige fängt die nächste Ecke der Störche locker ab und beruhigt das Spiel erstmal.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
42
14:13
Das reicht nicht für einen Elfmeter. Becker bekommt nach abgefangener Ecke die Kugel nochmal rechts in der Box. Sehr leicht geht er dort nach kleinem Rempler zu Boden. Natürlich kein Strafstoß.
Hamburger SV Dynamo Dresden
38
14:12
Kevin Broll mit einer sensationellen Rettungstat! Ausnahmsweise geht es bei den Rothosen mal über den rechten Flügel. Über einige kurze Pässe kombinieren sie sich bis in den Sechzehner. Von dort legt Gyamerah quer. In der Mitte verpasst noch einer in Weiß, doch ganz hinten lauert Kinsombi. Der Mittelfeldspieler zieht aus spitzem Winkel mit voller Wucht ab und das 2:0 scheint so gut wie sicher. Broll ist allerdings extrem schnell ins Eck gesprintet, wirft sich noch irgendwie im allerletzten Moment dazwischen und feiert sich anschließend zurecht für seine grandiose Parade!
Holstein Kiel FC Schalke 04
41
14:12
Nach einer weiteren Ecke wird es dann zumindest mal gefährlich! S04 klärt zu kurz und Reese darf aus 15 Metern abziehen. Ouwejan fälscht aber entscheidend ab und lenkt die Pille übers Tor.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
39
14:11
Da wäre mehr drin gewesen. Zolinski kontert über die rechte Seite und verschafft sich mit einem Haken nach innen vielleicht eine Schussposition. Stattdessen sucht er mit einer Flanke auf den zweiten Pfosten Sijarić, findet ihn aber nicht.
Holstein Kiel FC Schalke 04
40
14:11
Reese und Skrzybski holen auf der linken Seite eine Ecke heraus. Der aufgerückte Wahl kommt auch mit dem Kopf dran, nickt aber klar rechts vorbei.
Holstein Kiel FC Schalke 04
38
14:09
Die Kieler schnaufen gerade erstmals so ein bisschen durch und Schalke hat im Moment keine Probleme, den Vorsprung zu verwalten. Langsam kombinieren die Knappen sich nach vorne, dann scheitert kurz vor der Box ein Doppelpassversuch von Bülter und Terodde.
Hamburger SV Dynamo Dresden
35
14:08
Schon wieder der HSV! Dieses Mal taucht Wintzheimer knapp 20 Meter vor dem Gehäuse auf und zirkelt den Ball auf das rechte Eck. Broll taucht ab, macht sich ganz lang und kann mit einer Hand zur Seite abwehren. Eine starke Aktion des 25-jährigen Keepers.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
37
14:08
Nazarov bleibt nach einem Zweikampf mit Benatelli liegen. Der Hamburger tritt ihm dabei unabsichtlich auf den Fuß. Nach kurzem Schmerz-Wegreiben geht es aber weiter.
Holstein Kiel FC Schalke 04
36
14:07
S04 versucht nun, die Partie zu beruhigen und setzt in dieser Phase auf Ballbesitz. Das gelingt für den Moment auch ganz gut.
Hamburger SV Dynamo Dresden
34
14:06
Meffert erobert den Ball tief in der gegnerischen Hälfte. Glatzel kommt an das Leder und wählt zunächst den Steckpass. Der wird noch abgewehrt. Anschließend wählt der Neuner dann den Schlenzer auf das rechte Eck. Broll ist aber auf dem posten und packt sicher zu.
Holstein Kiel FC Schalke 04
35
14:06
Einmal mehr hat Kiel auf der linken Angriffsseite viel Raum und Fabian Reese kann bis an den Sechzehner spazieren. Letztlich fehlt es dem Ex-Schalker am Ende aber oft an einer klaren Idee. Auch diesmal ist die Flanke viel zu ungenau.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
34
14:05
Nachdem sich die Kiezkicker langsam aber sicher ein Übergewicht zu erarbeiten schienen, machen nun die Sachsen den etwas druckvolleren Eindruck. Es fehlt noch an der glasklaren Chance, die Ansätze sind aber durchaus da.
Hamburger SV Dynamo Dresden
33
14:05
Dem Aufsteiger gelingt es in den letzten Minuten besser im Ballbesitz zu bleiben und den HSV vom eigenen Kasten fernzuhalten. Selbst finden die Schwarz-Gelben allerdings noch gar nicht den Weg in die gegnerische Box.
Holstein Kiel FC Schalke 04
32
14:03
Im Offensivspiel wissen die Gäste derweil durchaus zu gefallen. Immer wieder werden die vorderen Leute mit schnellen Kombinationen, oft über den auffälligen Ouwejan, gut in Szene gesetzt.
Holstein Kiel FC Schalke 04
30
14:02
Kapitän Victor Pálsson redet immer wieder auf seine Mitspieler ein. S04 ist nach wie vor in vielen Phasen zu passiv und zu weit weg von den Gegenspielern. So ergeben sich immer wieder Möglichkeiten für Holstein.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
31
14:02
Paqarada platziert den ruhenden Ball aus 17 Metern nur in die Mauer. Da war mehr drin.
Hamburger SV Dynamo Dresden
30
14:01
Nach der Behandlungspause kann es jetzt weitergehen und auch Kinsombi wird wohl in wenigen Sekunden auf das Feld zurückkehren.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
30
14:01
Gelbe Karte für Dirk Carlson (Erzgebirge Aue)
Carlson kommt halbrechts vor dem eigenen Strafraum zu spät gegen Kyereh. Gelb und Freistoß.
Holstein Kiel FC Schalke 04
27
14:00
Wenig später ist der Ball im Schalker Tor. Aber der Treffer zählt nicht! Fabian Reese war auf links durchgestartet und hatte dann in die Mitte zurückgelegt, Steven Skrzybski anschließend aus 18 Metern abgefälscht getroffen. Reese stand beim Zuspiel auf dem Flügel aber deutlich im Abseits.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
28
14:00
Tolle Aktion von Sijarić! Im Anschluss an die abgewehrte Ecke schickt Messguem den 19-Jährigen aus der eigenen Hälfte nach halblinks auf die Reise. Der Youngster vernascht im Sechzehner mit einem Haken seinen Gegenspieler, scheitert aus spitzem Winkel aber an Vasilj.
Hamburger SV Dynamo Dresden
27
13:59
David Kinsombi sitzt auf dem Rasen und muss behandelt werden. Das gibt Alexander Schmidt die Möglichkeit mit seinen Spielern zu reden und wichtige Anpassungen vorzunehmen.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
27
13:59
Nach hoher Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld von Smith setzt Medić aus 16 Metern mittiger Position zum Kopfball an. Carlson fälscht zur Ecke ab, die nichts einbringt.
Holstein Kiel FC Schalke 04
26
13:59
Aus dem folgenden Freistoß machen die Störche zu wenig und kriegen den Ball nicht aufs Tor.
Hamburger SV Dynamo Dresden
24
13:57
David kommt nach einer Flanke von der linken Seite zum Kopfball. Aus knapp sieben Metern setzt er das Ding knapp rechts vorbei.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
26
13:57
Und weiter geht die Reihe Torabschlüsse. Diesmal ist es Strauß, der die Murmel aus halbrechten 21 Metern über den Kasten schlenzt.
Hamburger SV Dynamo Dresden
22
13:56
Die Hausherren lassen auch nach über 20 Minuten nicht nach. Besonders bemerkenswert sind die vielen Positionswechsel im eigenen Aufbau. Heuer Fernandes steht dabei regelmäßig weit vor seinem Kasten und schiebt mit an.
Holstein Kiel FC Schalke 04
25
13:55
Gelbe Karte für Florian Flick (FC Schalke 04)
Flick senst Arp einen Meter außerhalb des Strafraums auf der Außenbahn klar um.
Holstein Kiel FC Schalke 04
24
13:55
Blendi Idrizi schickt Marius Bülter links fein in die Tiefe. Der ehemalige Unioner will dann in der Box querlegen auf Terodde, wartet aber zu lange und wird geblockt. Ein Treffer wäre allerdings wohl auch auf eine mögliche Abseitsstellung Bülters überprüft worden.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
23
13:54
Nazarov! Einen Einwurf Baryllas von links verlängert Ziereis unfreiwillig an die zentrale Sechzehnerkante. Dort zieht Nazarov sofort ab und zwingt Vasilj zu einer guten Tat.
Holstein Kiel FC Schalke 04
23
13:54
Im Vorjahr waren die Standards Schalkes große Schwäche. Vorne entwickelte man kaum Gefahr, hinten kassierte man Treffer am Fließband. In dieser Spielzeit scheint das, zumindest in der Offensive, besser auszusehen.
Hamburger SV Dynamo Dresden
20
13:53
Endlich mal ein Abschluss für die Gäste. Daferner kommt an der Strafraumgrenze aus der Drehung zum Schuss. Mit links kriegt der 23-Jährige die Kugel aber nicht mehr richtig platziert und Heuer Fernandes fängt den zentralen Versuch locker.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
21
13:52
Wieder eine spannende Szene. Zander passt vom rechten Strafraumeck flach an den Fünfer, wo Dittgen mit dem langen Bein knapp vorbeischrammt. Auch er stand dabei aber im Abseits.
Hamburger SV Dynamo Dresden
18
13:51
Glatzel scheitert gleich doppelt!Zunächst taucht der Neuzugang halblinks im Strafraum auf und scheitert am herauskommenden Broll. Der 27-Jährige holt sich den Abpraller und startet die zweite Welle. Nur wenige Augenblicke später landet der Ball rechts im Fünfer über Umwege schon wieder bei Glatzel, der noch entscheidend gestört wird und mit der Hacke haarscharf das untere rechte Eck verfehlt.
Holstein Kiel FC Schalke 04
21
13:50
Tooor für FC Schalke 04, 0:2 durch Simon Terodde
Wieder eine Standardsituation für Schalke, wieder schlägt Terodde zu! Erneut ist es Thomas Ouwejan, der diesmal aus dem linken Mittelfeld den Ball zwischen Fünfer und Elfer schlägt. Terodde wird von der Kieler Verteidigung erneut nicht ernst genommen und schiebt durch die beine von Gelios ein.
Holstein Kiel FC Schalke 04
20
13:50
Auch der zweite Schalker Distanzversuch ist ordentlich. Ioannis Gelios hat den Schuss von Marcin Kamiński aber im Nachfassen.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
19
13:50
Durchatmen für die Erzgebirgler. Dieses Tor fiel insgesamt deutlich zu leicht. Im Mittelfeld entstand nach einer Einzelaktion Zanders eine riesige Lücke, die so niemals existieren darf.
Holstein Kiel FC Schalke 04
19
13:50
Dimitrios Grammozis ist sichtlich umzufrieden damit, wie sein Team sich nun hier präsentiert. Der Coach weist seine Jungs energisch an, näher bei den Leuten zu bleiben und mit nach hinten zu arbeiten.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
16
13:49
Und im Gegenzug fällt das 0:1 - vermeintlich! Vom rechten Flügel gelangt das Leder zu Zander, der ins Zentrum läuft und perfekt nach links raus passt. Dort steht Burgstaller richtig. Der Österreicher knallt es aus leicht spitzem Winkel und zwölf Metern wuchtig in die Maschen. Glück für Männel und Co.: Der Angreifer steht hauchdünn im Abseits. VAR Siewer nimmt den Treffer dementsprechend zu Recht zurück.
Hamburger SV Dynamo Dresden
17
13:49
Dynamo hat große Probleme überhaupt mal in die gegnerische Hälfte zu kommen. Hamburg verteidigt sehr engagiert und drängt auf das 2:0.
Holstein Kiel FC Schalke 04
17
13:49
Im Gegenzug wird auch Kiel gefährlich. Bartels bringt den Ball von rechts auf den zweiten Pfosten zu Reese, der aber auch diesmal zu lange braucht und letztlich geblockt wird.
Holstein Kiel FC Schalke 04
16
13:48
Knappes Ding! Thomas Ouwejan zieht von der linken Außenbahn nach innen, wird gar nicht attackiert und zieht aus 198 Metern mit seinem starken linken Fuß ab. Der Ball flattert ganz unangenehm und klatscht letztlich auf die Querlatte!
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
15
13:47
Glück für Vasilj! Eine Kerze in Richtung Fünfer möchte er mit einer Hand wegfausten, haut sich das Ding aber beinahe ins eigene Netz. Noch vor der Linie fängt er es aber wieder ab, weil zu wenig Tempo in seiner verunglückten Abwehraktion war.
Holstein Kiel FC Schalke 04
15
13:46
Ähnlich wie gegen den HSV hat sich Schalke nach dem Führungstreffer weit zurückgezogen und agiert nun erstaunlich passiv. Dazu machen die Gäste noch einige leichte Fehler und holen Kiel so selbst in die Partie.
Hamburger SV Dynamo Dresden
14
13:45
Glatzel wird tief angespielt und scheint knapp vor dem gegnerischen Sechzehner schon durch. Sollbauer kommt allerdings noch im letzten Moment von der Seite angerutscht und kann dadurch schlimmeres verhindern.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
13
13:44
Insgesamt sehen wir einen ansehnlichen Beginn. Beide Mannschaften suchen den Weg nach vorne. Noch gibt es aber keine echten Vorteile für eines der Teams.
Holstein Kiel FC Schalke 04
14
13:44
Gelbe Karte für Patrick Erras (Holstein Kiel)
Nächste Verwarnung gegen die Gastgeber. Patrick Erras geht mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf und steigt Drexler voll auf den Fuß.
Hamburger SV Dynamo Dresden
12
13:44
Angefeuert von knapp 17.000 Fans zeigen die Rothosen einen klasse Start und machen von Beginn an Druck. Die Gäste aus Dresden müssen sich erst einmal neu sortieren.
Holstein Kiel FC Schalke 04
13
13:43
Malick Thiaw leistet sich als letzter Schalker einen dicken Patzer und verliert die Kugel an Fabian Reese. Der wird aber dann etwas zu weit nach außen abgetragen und letztlich vom gut nachsetzenden Thiaw wieder gestellt. Fehler wieder gut gemacht!
Hamburger SV Dynamo Dresden
10
13:41
Gelbe Karte für Manuel Wintzheimer (Hamburger SV)
Wintzheimer unterbindet einen Konter nach einer HSV-Ecke und kriegt für das taktische Vergehen im Mittelfeld die Gelbe Karte.
Holstein Kiel FC Schalke 04
11
13:41
Eine erste Flanke fliegt von links in den Strafraum der Gäste, ist für den am zweiten Pfosten lauernden Alexander Mühling aber etwas zu lang.
Hamburger SV Dynamo Dresden
7
13:41
Für Dynamo Dresden ist es das erste Gegentor unter der Leitung von Alexander Schmidt. Bislang konnten die Sachsen mit dem 52-Jährigen an der Seitenlinie immer zu Null spielen und sind siebenmal ungeschlagen.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
10
13:41
Diesen Standard bekommen die Braun-Weißen sicher geklärt.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
9
13:40
...schwache Ausführung von Fandrich. Er will das Spielgerät flach unter der Mauer hindurch bringen. Das misslingt aber komplett. Im Nachgang gibt es immerhin eine Ecke.
Holstein Kiel FC Schalke 04
9
13:40
Die Störche haben sich einmal kurz geschüttelt und kommen nun selbst zu ersten Offensivaktionen. Bisher steht die Schalker Dreier- bzw. Fünferkette aber sehr stabil und lässt nichts anbrennen.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
8
13:39
Gelbe Karte für Jakov Medić (FC St. Pauli)
Nahe der rechten Strafraumkane grätscht Medić Nazarov ab. Gelb geht in Ordnung. Außerdem gibt es eine interessante Freistoßposition...
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
6
13:37
Schmucker Beginn auf beiden Seiten. Nun ist es wieder der FCE in Person von Nazarov, der die Kugel aus mittigen 17 Metern links am Kasten vorbeischleudert.
Holstein Kiel FC Schalke 04
6
13:37
Der nächste Schalker Freistoß segelt auch wieder in den Sechzehner, findet diesmal aber keinen Abnehmer und geht schnurstracks ins Toraus.
Hamburger SV Dynamo Dresden
5
13:36
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Ludovit Reis
Das Stadion tobt! Die Hamburger kommen zum ersten Mal durch und direkt klingelt es. Über links geht es nach vorne. Leibold bedient Kinsombi und der leitet sofort auf Wintzheimer weiter. Der Linksaußen bringt den Ball flach nach innen und am ersten Pfosten verpasst Kinsombi. Die Hereingabe rutscht deswegen durch und landet bei Reis. Der steht völlig frei, schließt mit links ab und erwischt Broll auf dem falschen Fuß.
Hamburger SV Dynamo Dresden
4
13:36
Daferner mit der ersten Großchance! Gyamerah versucht es mit dem Befreiungsschlag, aber schießt Daferner ab. Von dessen Arm springt der Ball in den Strafraum und dort kommt der Stürmer aus zentraler Position zum Abschluss. Der Versuch geht knapp unten rechts vorbei. Ein mögliches Tor hätte jedoch ohnehin nicht gezählt, da der Unparteiische zurecht auf Handspiel entscheidet.
Holstein Kiel FC Schalke 04
5
13:35
Gelbe Karte für Phil Neumann (Holstein Kiel)
Phil Neumann, neben Fabian Reese und Steven Skrzybski einer von drei ex-Schalkern bei Holstein Kiel, verliert in der eigenen Hälfte den Ball und reißt Dominick Drexler dann um. Klares taktisches Foul.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
3
13:35
Gute Gelegenheit für den FCSP: Benatelli dribbelt auf links an die Grundlinie durch und gibt flach nach innen. Am ersten Fünfmeterraumeck nimmt Burgstaller direkt ab, wird aber noch zur Ecke geblockt. Die bringt nichts ein.
Holstein Kiel FC Schalke 04
4
13:35
Genau wie im ersten Spiel gegen Hamburg gelingt Königsblau ein perfekter Start. Können die Männer von Dimitrios Grammozis daraus diesmal auch am Ende Kapital schlagen? Kiel muss sich nach dem Fehlstart erstmal sammeln.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
1
13:32
Los geht's, nach 20 Sekunden gibt es gleich den ersten Abschluss. Messeguem schickt den Ball aus 18 halblinken Metern per Dropkick in Vasiljs Arme.
Hamburger SV Dynamo Dresden
1
13:32
Los geht's! Hamburg eröffnet das erste eigene Heimspiel und agiert heute in den gewohnten weißen Trikots mit roten Hosen. Dresden hält komplett in Schwarz dagegen.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
1
13:31
Spielbeginn
Holstein Kiel FC Schalke 04
2
13:31
Tooor für FC Schalke 04, 0:1 durch Simon Terodde
Traumstart für S04! Schon nach wenigen Sekunden gibt es einen Freistoß im rechten Halbfeld, der von Thomas Ouwejan mit links scharf in den Strafraum geschlagen wird. Acht Meter vor dem Tor ist niemand an Simon Terodde dran und die Chance lässt sich der Torjäger nicht nehmen. Mit rechts drückt er den Ball im Fallen sicher ins linke Eck.
Hamburger SV Dynamo Dresden
1
13:31
Spielbeginn
Holstein Kiel FC Schalke 04
1
13:30
Der Ball rollt! Kiel spielt heute in dunkelblauen Shirts, Schalke in Weiß und Hellblau.
Holstein Kiel FC Schalke 04
1
13:30
Spielbeginn
Holstein Kiel FC Schalke 04
13:24
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Patrick Ittrich und seinen Assistenten Norbert Grudzinski und Fabian Porsch. Vierter Offizieller ist Eric Müller und über die Videobilder wachen Benjamin Brand und Markus Wollenweber.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
13:19
Ganz anders sieht der Start der Hamburger aus. Sie schickten die KSV Holstein Kiel, ihres Zeichens immerhin Fast-Aufsteiger der letzten Saison, mir einem deutlichen Ergebnis zurück an die Förde (3:0). Zwar täuscht das Resultat in seiner Höhe ein bisschen über den Spielverlauf hinweg – letztlich war der Dreier aber absolut. Vor allem die Effizienz im Abschluss war der Grundstein für den wichtigen Erfolg am ersten Spieltag. Mit einem Sieg heute könnte der perfekte Saisonauftakt gelingen.
Hamburger SV Dynamo Dresden
13:18
Das letzte Match zwischen dem HSV und der SGD ging überraschend deutlich an die Schwarz-Gelben. In der ersten Runde des DFB-Pokals feierte Dynamo im vergangenen September einen klaren 4:1-Heimerfolg. In Hamburg ist den Dresdnern allerdings noch kein Pflichtspielsieg gelungen.
Holstein Kiel FC Schalke 04
13:15
Das letzte offizielle Duell der beiden Klubs liegt übrigens mehr als 59 Jahre zurück. Damals setzte sich Schalke im Achtelfinale des DFB-Pokals durch 4:3 durch. Waldemar Gerhardt konterte in der Schlussphase mit einem Doppelschlag die drei Tore des Kielers Eitel Galle.
Hamburger SV Dynamo Dresden
13:13
In der 2. Bundesliga spricht der direkte Vergleich eine klare Sprache. Hamburg konnte alle vier Begegnungen für sich entscheiden. Die Partien waren jedoch allesamt knapp und endeten immer mit nur einem Tor Unterschied.
Hamburger SV Dynamo Dresden
13:08
Beide Trainer sehen keinen Grund für Veränderungen und schicken jeweils dieselbe Startelf auf den Rasen, die bereits in der Vorwoche beginnen durfte.
Holstein Kiel FC Schalke 04
13:05
Beide Trainer belassen es im Vergleich zu den Auftaktpleiten bei einer personellen Änderung. Bei den Gastgebern übernimmt Simon Lorenz in der Innenposition in der Viererkette für den verletzten Marco Komenda. Im Schalker Mittelfeld soll Blendi Idrizi den verletzten Kapitän Danny Latza ersetzen.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
13:01
So wirklich schlau wird der FCE aus seiner Leistung vom vergangenen Wochenende wohl selbst nicht. Beim 1. FC Nürnberg holte er zwar einen wichtigen Punkt (0:0) – die eigene Performance war dabei aber weder überzeugend noch grottenschlecht. Gegen druckvolle Glubberer verlegten sich die Lila-Weißen insbesondere aufs Verteidigen und erspielten sich dafür wenige Torabschlüsse. Am Ende hätten sie sich auch über eine Niederlage nicht gänzlich beschweren dürfen. Heute muss besonders offensiv mehr kommen.
Hamburger SV Dynamo Dresden
12:57
Auch Dynamo Dresden wusste am ersten Spieltag zu überzeugen. Im Duell der Aufsteiger ließen die Sachsen Ingolstadt keine Chance und feierten einen ungefährdeten 3:0-Erfolg. Christoph Daferner war mit seinem Doppelpack der überragende Mann auf Seiten der Schwarz-Gelben. Die Hamburger sind allerdings ein anderes Kaliber und das Aufeinandertreffen mit den Norddeutschen ist eine echte Bewährungsprobe für Alexander Schmidt und seine Truppe.
Holstein Kiel FC Schalke 04
12:56
Bei den Schalkern herrschte nach der Auftaktpleite gegen den HSV Ernüchterung. Einerseits weil die insgesamt ordentliche Leistung der neu zusammengestellten Mannschaft von einigen äußerst schwachen und passiven Phasen getrübt wurde, die sehr an die letzte Spielzeit erinnerten. Andererseits weil sich mit Kapitän Danny Latza einer der Schlüsselspieler der neuen Schalker Mannschaft gleich zum Auftakt schwer am Knie verletzt hat und lange ausfallen wird. Dimitrios Grammozis war aber nicht mit allem unzufrieden. "Natürlich ärgern wir uns über die Gegentore, wir nehmen aber viele positive Ansätze mit", so der S04-Coach, der aber auch klarstellte: "Wir müssen unser Spiel mit dem Ball verbessern, damit wir mehr Ruhe reinbekommen."
Hamburger SV Dynamo Dresden
12:53
Die neue Saison hätte für den HSV kaum besser starten können. Im absoluten Top-Spiel besiegten die Rothosen den Bundesligaabsteiger aus Schalke mit 3:1. Dabei ließen sich auch von einem 1:0-Rückstand und einem verschossenen Elfmeter nicht aus der Ruhe bringen. Die Leistung vom vergangenen Freitag gilt es heute beim Heimauftakt zu bestätigen. Bei einem klaren Dreier ist sogar der Sprung an die Tabellenspitze möglich.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
12:50
Auch bei den Gästen gibt es lediglich eine Veränderung in der Startelf. Dittgen rutscht für Makienok ins Team.
Holstein Kiel FC Schalke 04
12:47
Die Hausherren haben nach dem knapp verpassten Aufstieg im Sommer einen personellen Umbruch vollzogen. Ob es auch in dieser Saison wieder reicht, um ganz oben mitzuspielen, weiß man im Norden noch nicht so recht. "Wir hatten auf vielen Positionen Veränderungen im Sommer. Damit verändert sich auch die gesamte Statik", gab KSV-Coach Ole Werner zu bedenken. Im ersten Heimspiel der Saison setzen die Störche auch auf die Kieler Fans. "Positive Unterstützung wird sicher auch wichtig sein, um eine Mannschaft vom Kaliber Schalke nach Möglichkeit zu schlagen", so Werner im Vorfeld der Partie.
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
12:40
Schauen wir zunächst auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Die Hausherren wechseln im Vergleich zur Vorwoche auf einer Position. Kühn wird durch Messeguem ersetzt.
Holstein Kiel FC Schalke 04
12:38
Den Auftakt hatten sich beide Mannschaften anders vorgestellt. Der Absteiger aus Gelsenkirchen verlor sein erstes Zweitligaspiel seit 30 Jahren vor heimischem Publikum trotz Führung und zeitweise ordentlicher Leistung mit 1:3 gegen den Hamburger SV. Die Störche, die um ein Haar Schalkes Platz in Liga eins eingenommen hätten und im Vorjahr nur knapp in der Relegation scheiterten, kamen beim FC St. Pauli sogar mit 0:3 unter die Räder. Beide Vereine wollen heute also endlich die ersten Zähler einfahren.
Holstein Kiel FC Schalke 04
12:32
Hallo und herzlich willkommen zum Sonntag in Liga zwei! Der FC Schalke 04 tritt zu seinem ersten Auswärtsspiel im Unterhaus bei Holstein Kiel an. Um 13:30 Uhr rollt der Ball im Holstein-Stadion!
Erzgebirge Aue FC St. Pauli
12:29
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Spieltag in der 2. Bundesliga! Der FC Erzgebirge empfängt in seinem ersten Heimspiel der Saison den FC St. Pauli. Anstoß ist um 13:30 Uhr.
Hamburger SV Dynamo Dresden
12:29
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Spieltag der 2. Bundesliga. Der Hamburger SV empfängt Dynamo Dresden. Anpfiff ist um 13:30 Uhr im Volksparkstadion.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1071223:101322
2Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV1054121:111019
3FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041061317:11619
4SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1053221:111018
51. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1046012:7518
6SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD981051424:131116
7Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC1044216:12416
8Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1036116:12415
91. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH1043312:13-115
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW1042414:15-114
11Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD1041513:12113
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951033414:16-212
13Hansa RostockHansa RostockRostockROS1032511:15-411
14Hannover 96Hannover 96HannoverH96103257:13-611
15Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1023510:20-109
16SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS102269:21-128
17FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI101277:24-175
18Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE100467:18-114
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Schalke 04Simon TeroddeFC Schalke 04101101,1
2FC St. PauliGuido BurgstallerFC St. Pauli10920,9
3SC Paderborn 07Sven MichelSC Paderborn 0710800,8
SV Darmstadt 98Phillip TietzSV Darmstadt 9810810,8
5SV Darmstadt 98Luca PfeifferSV Darmstadt 989700,78

Aktuelle Spiele