1. FC Union Berlin RB Leipzig
90.
20:28
Fazit:
Union Berlin sorgt für ein weiteres Ausrufezeichen und gewinnt mit 2:1 gegen RB Leipzig! Die gefährlichen Konter der Köpenicker brachten die Führung im ersten Durchgang. Einmal mehr vollendeten Jordan Siebatcheu und Sheraldo Becker die schnellen Umschaltmomente. Dagegen suchte Leipzig verzweifelt die Lücke in der meist dichten Defensive der Eisernen. Werner scheiterte bereits im ersten Durchgang am Pfosten, Halstenberg an Ryerson, der auf der Linie klärte. So musste Willi Orban nach einem Eckball den Anschluss erzielen, der jedoch nicht mehr zum Ausgleich genügte. Dadurch springt Berlin auf den zweiten Platz, während Leipzig mit nur zwei Punkten eine erste kleine Krise unter Tedesco erlebt! Einen schönen Samstag noch!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
90.
20:24
Spielende
1. FC Union Berlin RB Leipzig
90.
20:24
Eine Halbfeldflanke rutscht über den Spann und fliegt geradewegs in die Arme von Frederik Rønnow. Der fängt die Kugel und legt sich auf den Ball!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
90.
20:23
Eine gute Minute vor Spielschluss agiert Leipzig etwas zu wild, um für Gefahr zu sorgen. Dagegen verteidigt Union gewohnt souverän!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
90.
20:21
Auf einmal halten die Eisernen den Ball wieder in den eigenen Reihen. Die erste Minute der Nachspielzeit ist damit bereits rum!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
90.
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Union Berlin RB Leipzig
89.
20:19
Doppelchance für Leipzig! Linksaußen tankt sich Raum bis zur Grundlinie durch und flankt flach in den Rückraum. Henrichs läuft an, doch bleibt mit seinem Schuss am Verteidiger hängen. Aus der zweiten Reihe nimmt sich Haïdara den Abpraller, doch verpasst knapp unten links!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
88.
20:18
Nach der Ecke bleibt Union am Ball und flankt nochmals in den Strafraum. Da lässt Blaswich die Kugel nach vorne prallen, aber Leite scheitert mit dem Nachschuss an einem Verteidiger!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
87.
20:18
Tatsächlich setzen sich die Hausherren nochmals vorne fest. Michel flankt flach vors Tor, weshalb Halstenberg den Ball mit Risiko neben das eigene Tor klärt. Blaswich hätte nicht eingreifen können. Der wollte den Ball nämlich hinter seinem Verteidiger aufnehmen.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
86.
20:16
Nach einem vermeintlichen Foulspiel hält sich Behrens den linken Knächel. Aytekin gibt ihm den Freistoß und Union damit etwas Zeit und Ruhe.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
85.
20:15
Der Druck dürfte nun nochmals zunehmen. Mit Nachspielzeit sind hier noch knapp zehn Minuten zu gehen.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
83.
20:12
Tooor für RB Leipzig, 2:1 durch Willi Orban
Hinten wichtig, vorne entscheidend! Raum schlägt von links eine Ecke vors Tor, bei der Rønnow zwei Schritte nach vorne geht und dann im Fünfer stehenbleibt. Kurz vor ihm gewinnt Orban sein Kopfballduell und aus kürzester Distanz berührt Rønnow zwar den Ball, doch kann den Einschlag nicht verhindern!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
80.
20:10
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Niko Gießelmann
1. FC Union Berlin RB Leipzig
80.
20:10
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
1. FC Union Berlin RB Leipzig
80.
20:10
Auf der anderen Seite rettet Orban! Über Michel und Behrens kontern die Köpenicker und treiben den Ball bis in den Strafraum, als Orban in letzter Sekunde mit einer Grätsche klären kann. Anschließend bekommt er dazu ein Offensivfoul zugesprochen. Starke Aktion des Kapitäns!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
79.
20:09
Ryerson spielt heute eine klasse Partie. Vom linken Strafraumrand flankt Werner auf den zweiten Pfosten, wo der Außenverteidiger mit ganz viel Sicherheit in die Hände von Rønnow zurückköpft.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
78.
20:08
Nachdem sich sein Berater unter der Woche über mangelnde Spielzeit beschwert hatte, bekommt Forsberg nun die Chance, seinen Wert für die Mannschaft zu beweisen.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
78.
20:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
1. FC Union Berlin RB Leipzig
78.
20:07
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
1. FC Union Berlin RB Leipzig
77.
20:07
Ryerson zieht aus der Distanz ab, aber hebt das Leder weit übers Tor.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
76.
20:06
Leipzig nagelt Berlin im eigenen Strafraum fest, aber da ist schlicht kein Durchkommen. Mehr als ein geblockter Schuss von Henrichs ist nicht drin!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
75.
20:05
Positionsgetreu wechselt Fischer auf drei Positionen und bringt damit einfach nur frische Kräfte. Thorsby, Haraguchi und Michel sind neu im Spiel.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
74.
20:04
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
1. FC Union Berlin RB Leipzig
74.
20:04
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: András Schäfer
1. FC Union Berlin RB Leipzig
74.
20:04
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sven Michel
1. FC Union Berlin RB Leipzig
74.
20:03
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
1. FC Union Berlin RB Leipzig
74.
20:03
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Morten Thorsby
1. FC Union Berlin RB Leipzig
74.
20:03
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Janik Haberer
1. FC Union Berlin RB Leipzig
73.
20:03
Silva sucht den Doppelpass mit Olmo, doch der Spanier spielt den Ball einen halben Meter zu weit in den Lauf von Silva. So befreien sich einmal mehr die Köpenicker.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
72.
20:02
Die Berliner Fans feiern munter auf den Rängen und schwingen ihre Schals. Das dürfte den Eisernen die nötige Kraft für die Schlussphase geben.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
71.
20:01
20 Minuten vor dem Spielende bringt Tedesco mehr Offensivpower ins Spiel. Laimer muss dafür im Mittelfeld weichen.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
71.
20:00
Einwechslung bei RB Leipzig: André Silva
1. FC Union Berlin RB Leipzig
71.
20:00
Auswechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
1. FC Union Berlin RB Leipzig
68.
19:57
Union klärt auf der Linie! Nach einer Ecke springt der Ball zwei Mal in die Luft und landet auf dem Schlappen von Halstenberg. Der schießt sofort aufs Tor, Ryerson greift am abgefälschten Ball vorbei, doch hinter dem Schlussmann steht tatsächlich noch Ryerson! Buchstäblich auf der Linie schlägt er den Ball aus der Gefahrenzone!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
66.
19:57
Ryerson nimmt dem herauslaufenden Rønnow den Ball weg. Natürlich sind da die Leipziger in unmittelbarer Nähe, aber der Linksverteidiger wird die Kugel rechtzeitig los und spielt einen Mitspieler an.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
65.
19:54
Gelbe Karte für Kevin Behrens (1. FC Union Berlin)
Behrens fügt sich mit einer Verwarnung ins Spiel ein, weil der Angreifer beim Pressing Simakan auf den Fuß tritt.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
63.
19:53
Nach einem Luftduell lässt sich Raum behandeln. Die Unterbrechung nutzen beide Trainer für Spielerwechsel.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
62.
19:52
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
1. FC Union Berlin RB Leipzig
62.
19:51
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Jordan Siebatcheu
1. FC Union Berlin RB Leipzig
62.
19:51
Einwechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
1. FC Union Berlin RB Leipzig
62.
19:51
Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
1. FC Union Berlin RB Leipzig
58.
19:48
Schon meldet sich Union vorne an! Schäfer verliert links im Strafraum beinahe den Ball, doch nimmt dann Becker mit, der fast zur Grundlinie durchgeht und flach ins Zentrum spielt. Haberer bekommt den Ball nicht, aber hinter ihm steht Siebatcheu bereit, der aus elf Metern links vorbeischießt!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
57.
19:47
Immer wieder sind die Köpenicker im Nacken des Gegners, nerven und stören die Leipziger. Lediglich die Offensivaktionen gehen im zweiten Durchgang ab, ansonsten ist das ein nahezu perfektes Spiel.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
54.
19:44
Werner agiert bis hierhin ziemlich glücklos. Bei der besten Chance trifft er nur den Pfosten, hin und wieder verspringt ihm ein Ball im Strafraum und nun hebt er eine Flanke direkt hinters Tor.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
52.
19:42
Bis auf das frühe Zeitspiel macht es Union ziemlich gut, absorbiert den Druck des Gegners mit defensiver Stabilität und holt das ein oder andere Foul heraus, um den Rhythmus des Gegners zu stören.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
49.
19:39
Gelbe Karte für Frederik Rønnow (1. FC Union Berlin)
Noch 41 Minuten sind regulär zu gehen und Rønnow holt sich schon jetzt die Verwarnung wegen Zeitspiels. Ein Abstoß hat zu lange gedauert.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
48.
19:38
RB gibt Gas, allerdings fehlt noch der Abschluss. 20 Meter vor dem Tor wird Kampl zur Ecke abgefälscht. Diese bringt nichts ein.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
46.
19:36
Mit einem Wechsel reagiert Tedesco und nimmt Gvardiol vom Feld, der im Duell mit Becker und Siebatcheu zweimal das Nachsehen hatte. Die Leipziger starten schwungvoll, doch Werner verspringt im Strafraum eine Flanke von Henrichs.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
46.
19:35
Einwechslung bei RB Leipzig: Marcel Halstenberg
1. FC Union Berlin RB Leipzig
46.
19:34
Auswechslung bei RB Leipzig: Joško Gvardiol
1. FC Union Berlin RB Leipzig
46.
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Union Berlin RB Leipzig
45.
19:22
Halbzeitfazit:
Unter dem Applaus der Zuschauer gehen die Spieler in die Kabinen. Union führt zur Pause mit 2:0 gegen RB Leipzig! Die Berliner setzten von Beginn an auf Konter, während die Gäste versuchten die Lücken zu finden. Der Plan der Eisernen ging zuerst auf, doch Simakan konnte einen Schuss von Julian Ryerson kurz vor der Linie blocken. Kurz darauf hatte Leipzig Pech, als Werner mit einem Heber am Innenpfosten scheiterte. Es dauert bis zur 32. Minute, ehe es wieder gefährlich wurde. Union konterte über Becker und schließlich Jordan Siebatcheu zum 1:0. Nur sechs Minuten später tauschte das kongeniale Duo die Rollen, sodass Sheraldo Becker das Zuspiel von Siebatcheu vollendete. Leipzig war sichtlich getroffen und braucht dringend Lösungen für den zweiten Durchgang!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
45.
19:17
Ende 1. Halbzeit
1. FC Union Berlin RB Leipzig
45.
19:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Union Berlin RB Leipzig
44.
19:16
Becker macht's besser! Wieder dribbelt der Brasilianer im Höchsttempo von rechts auf Joško Gvardiol zu, zieht diesmal rechts vorbei und verpasst aus sehr spitzem Winkel nur knapp das lange Eck!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
44.
19:15
Rechtsaußen hat Schäfer ein bisschen zu viel Platz. Seine Flanke rutscht ihm aber über den Spann und fliegt übers Tor hinweg.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
43.
19:14
Von den zwei Treffern ist RB sichtlich mitgenommen. So hat Union etwas mehr Ballbesitz und die Gäste scheinen erstmal nur in die Kabine zu wollen.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
42.
19:13
Im Grunde genommen hat Leipzig hier nur für 25 Sekunden die Kontrolle verloren, denn das erste Tor benötige 13 Sekunden vom Ballgewinn zum Torerfolg, beim zweiten Treffer waren es sogar nur derer zwölf.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
40.
19:12
Bei Ballbesitz bekommt Timo Werner im Übrigen einige Pfiffe ab. In diesem Spiel hat sich der Nationalstürmer aber nichts zu Schulden kommen lassen.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
38.
19:09
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:0 durch Sheraldo Becker
Der nächste Konter sitzt! Im Mittelfeld erobert Schäfer den Ball, sodass Siebatcheu den Ball sofort in den Lauf von Becker spielen kann. Der zieht von rechts in den Strafraum, bekommt wenig Druck von seinem Gegner und schweißt die Kugel dann mit links ins lange Eck!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
37.
19:09
Jetzt ist Orban vorne mit dabei, als ihn Nkunku mit einem Freistoß am linken Pfosten bedient. Da lässt sich Orban aber von einem Gegenspieler irritieren und tritt am Ball vorbei.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
35.
19:06
Siebatcheu geht wieder auf die Reise. Vor ihm klärt allerdings Orban als letzter Mann sicher rechts hinaus zu einem Mitspieler.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
33.
19:05
Es wird noch kurz ein mögliches Abseits gecheckt, doch bei dem Tor war alles sauber.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
32.
19:03
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Jordan Siebatcheu
Union kontert zum 1:0! Becker hält vorne den Ball, legt für Haberer hinaus und wird dann hinter die Mittellinie geschickt. Zurück am Ball sieht Becker den startenden Siebatcheu und spielt steil in die Spitze. Siebatcheu nimmt die Kugel sauber mit und schießt vom Strafraumrand, bevor Gvardiol eingreifen kann und erwischt Blaswich damit auf dem falschen Fuß. Der spekuliert aufs rechte Eck, während Siebatcheu unten links einschießt!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
30.
19:00
Gelbe Karte für Kevin Kampl (RB Leipzig)
Die erste Verwarnung der Partie geht an Kampl. Der Slowene will Schäfer mit einer Grätsche vom Ball trennen, kommt jedoch einen Schritt zu spät und räumt den Ungar sauber ab.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
28.
19:00
Jetzt sprintet Becker mal seinem Gegner davon und flankt scharf vors Tor. Da läuft Siebatcheu im Höchsttempo ein, doch kann das Zuspiel trotzdem nicht erreichen. Dem Angreifer fehlt ein guter Meter.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
27.
18:59
Von Union ist in der Offensive seit der guten Chance von Ryerson nicht mehr viel zu sehen. Exemplarisch will Rønnow das Spiel über rechts schnell machen, aber schießt das Leder geradewegs am Kollegen vorbei ins Seitenaus.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
26.
18:57
Rønnow kommt bei einem langen Ball aus dem Tor, lässt den Ball allerdings fallen, weil er mit einem Mitspieler kollidiert. Ehe ein Leipziger daraus Profit schlagen kann, klärt der Däne eilig mit dem Fuß.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
24.
18:55
Nachdem alle Spieler kurz trinken, kehrt Khedira doch zurück aufs Feld. Das war offensichtlich ein falscher Alarm.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
23.
18:54
Für Khedira scheint es nach einem Zusammenprall nicht weiterzugehen. An der Seitenlinie wird bereits ein Wechsel vorbereitet.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
21.
18:52
Einen Eckball von rechts schlägt Raum auf den ersten Pfosten, doch Siebatcheu klärt per Kopf vor dem einlaufenden Simakan.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
19.
18:50
Plötzlich kommt RB durch! Henrichs schickt Werner hinter die Dreierkette in den Strafraum, wo Werner vor Rønnow an den Ball kommt, den Torwart klasse überlupft, doch dann am linken Innenpfosten scheitert! Am Abpraller läuft Nkunku knapp vorbei!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
18.
18:50
Leipzig sucht mit 65 Prozent Ballbesitz die Lücke. Wie in der vergangenen Woche machen die Eisernen allerdings zu.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
15.
18:46
Gute Chance für Berlin! Eine weite Flanke von rechts auf den zweiten Pfosten findet Schäfer, der klug mit dem Kopf in den Rückraum ablegt. Dort rauscht Ryerson heran, um flach aufs linke Eck zu schießen. Blaswich reagiert nicht, doch Simakan klärt kurz vor der Linie!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
14.
18:46
Viele aufgeregte Gemüter werden beruhigt, erst nach knapp zwei Minuten geht die Partie weiter.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
13.
18:45
Früh in der Partie geraten Leipziger und Berliner aneinander, weil Laimer einen Elfmeter fordert, den Khedira so gar nicht sieht. Danach setzt sich der vermeintlich gefoulte Werner auf den Rasen und hält sich das linke Knie. Trimmel war ihm tatsächlich auf das Sprunggelenk getreten, allerdings war er da schon im Fall. Scheinbar wird die Aktion deshalb nicht genauer untersucht.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
11.
18:42
Im Moment geht der Spielfluss etwas verloren, weil Aytekin in kurzer Zeit dreimal abpfeifen muss. Leipzig baut neu auf.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
10.
18:42
Haberer tritt Henrichs schmerzhaft auf den Fuß. Dafür haben andere Spieler schon eine Verwarnung bekommen, doch Aytekin drückt ein Auge zu.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
8.
18:40
Über links meldet sich Union in der Offensive an. Ryerson hat den Ball, aber wagt nicht das direkte Duell mit seinem Gegenspieler. Stattdessen spielt er hinten herum und nach wenigen Kontakten verlieren die Berliner das Spielgerät.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
6.
18:38
Am Strafraumrand will Werner an Knoche vorbeiziehen, doch wird beim Antritt vom Verteidiger gestoppt. Gute Arbeit von Knoche.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
5.
18:37
Schäfer klärt im eigenen Strafraum zum ersten Eckball der Partie. Auf der linken Seite legen sich die Leipziger den Ball zurecht, ehe Olmo den Ball über Freund und Feind hinwegflankt. Auf der linken Seite geht Ryerson zum fälligen Einwurf.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
3.
18:35
Zum ersten Mal zieht Werner einen Sprint an, als ihn Olmo in den Strafraum schicken will. Der Pass gerät aber ebenfalls zu lang und Rønnow nimmt die Kugel vor dem Angreifer auf.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
2.
18:33
Mit einem langen Steilpass aus dem Halbfeld überspielt Henrichs seine Kollegen in der Spitze. So darf Frederik Rønnow abstoßen.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
1.
18:31
Aytekin gibt den Ball frei. Die Kugel rollt in Berlin. Los geht die wilde Fahrt!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
1.
18:31
Spielbeginn
1. FC Union Berlin RB Leipzig
18:28
Mit der stimmungsvollen Hymne der Eisernen betreten die Mannschaften das Feld. Es dauert nicht mehr lange!
1. FC Union Berlin RB Leipzig
18:23
Die Leitung des Spiels übernimmt der erfahrene Deniz Aytekin. Dem 44-jährigen assistieren die Linienrichter Christian Dietz und Dominik Schaal. Für den Videobeweis sind Günter Perl und Christian Leicher verantwortlich.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
18:13
Im vergangenen April trafen Union Berlin und RB Leipzig gleich zweimal aufeinander. Zunächst zogen die Sachsen dank der Tore von André Silva und Emil Forsberg ins Finale des DFB-Pokals ein, ehe sich die Eisernen drei Tage später mit einem Auswärtssieg revanchierte. Sven Michel und Kevin Behrens drehten die Partie kurz vor Spielschluss.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
18:05
Etwas mehr ist bei den Sachsen los, wo Domenico Tedesco viermal wechselt. Stammtorwart Péter Gulácsi ist angeschlagen, während Dominik Szoboszlai wegen seiner Rotsperre fehlt. So feiert Janis Blaswich im Tor mit 31 Jahren sein Bundesliga-Debüt und Konrad Laimer kann erstmals in dieser Saison das Mittelfeld beackern. Dazu rotieren Joško Gvardiol und Kevin Kampl in die Mannschaft, weshalb Marcel Halstenberg und Hugo Novoa nur zuschauen.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
17:57
Auf zwei Positionen wechselt Urs Fischer in seiner Startelf. Wie gewohnt tauschen Niko Gießelmann und Christopher Trimmel ihre Positionen. So steht Trimmel wieder von Beginn an hinten rechts auf dem Feld, während Gießelmann auf der Bank platznimmt. Neben ihm wird vorerst Genki Haraguchi sitzen. Für ihn feiert András Schäfer seinen zweiten Startelfeinsatz in der Bundesliga. Den ersten hatte er in der vergangene Saison am 31. Spieltag - beim Sieg über RB Leipzig.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
17:49
RB ist ebenfalls noch ungeschlagen, konnte aber auch noch keinen Sieg einfahren. Trotz einer Vielzahl an Chancen reichte es am 1. Spieltag gegen Stuttgart nur zu einem 1:1. In der vergangenen Woche folgte ein 2:2 gegen Köln, nachdem Dominik Szoboszlai bereits in der 45. Minute eine Rote Karte sah. So gaben die Bullen gleich zwei Führungen her.
1. FC Union Berlin RB Leipzig
17:45
Nach zwei Spieltagen ist Union noch ungeschlagen. Die Eisernen siegten mit einem euphorischen 3:1 im Stadtderby gegen die Hertha, kamen am verganenen Wochenende allerdings nicht über ein 0:0 gegen Mainz hinaus. Gegen die 05er neutralisierten sich beide Teams praktisch über 90 Minuten, weshalb die Berliner heute wieder mehr Gefahr in der Offensive zeigen möchten.
VfB Stuttgart SC Freiburg
90.
17:37
Fazit:
Nach fast 100 Minuten steht der SC Freiburg als Sieger fest. Den Gästen reicht dafür ein Treffer, der danach mit einer starken Defensivleistung und dem erfolgreichen Verdichten von Räumen nur noch abgesichert werden musste. Gegen die kompakten Freiburger fand der VfB kaum Lösungen, sodass man sich am Ende nicht beklagen kann, ohne eigenen Treffer zu verlieren. Somit bleibt Stuttgart auch nach dem dritten Spiel sieglos. Es ergibt sich viel Trainingsbedarf beim Herausarbeiten von Torchancen, damit sich das ändert. Der SCF belohnt sich für die stabile Defensive mit dem zweiten Auswärtssieg.
Borussia Dortmund Werder Bremen
90.
17:34
Fazit:
Der SV Werder Bremen gewinnt bei Borussia Dortmund dank einer sensationellen Aufholjagd in den Schlussminuten mit 3:2 und feiert den ersten Bundesligasieg seit 17 Monaten. Nach ihrer auf einem Treffer Brandts (45.+2) beruhenden, etwas glücklichen 1:0-Pausenführung hatten es die Schwarz-Gelben weiterhin mit einem gut aufgestellten Aufsteiger zu tun, der den Wiederbeginn klar dominierte und nach vielen abschlusslosen Offensivszenen durch Ducksch in der 60. Minute eine Großchance ungenutzt ließ. Der Favorit blieb in seinem Zusammenspiel ungenau und schleppte sich in die letzte Viertelstunde. Wie in Halbzeit eins war er in dieser durch einen Distanzschuss erfolgreich: Guerreiro schien in Minute 77 für die Entscheidung zu sorgen. Die Hanseaten hatten aber noch eine furiose Schlussphase in petto: Nachdem Buchanan in Minute 89 den Anschluss hergestellt hatte, zogen Schmidt (90.+3) und der ebenfalls eingewechselte Burke (90.+5) das Ergebnis sogar noch auf die Seite der Gäste. Für Dortmund geht es bei Hertha weiter. Bremen empfängt Frankfurt. Einen schönen Abend noch!
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:34
Fazit:
Mainz 05 entscheidet diese Partie gegen Augsburg mit 2:1 durch einen Treffer von Lee in der Nachspielzeit. Die zweite Hälfte gestaltete sich hitzig und umkämpft, jedoch mangelte es an Großchancen. Im Laufe des zweiten Durchgangs übernahmen die Gäste jedoch die Spielkontrolle. So konnte sich Burkardt einen harten, aber gerechtfertigten Elfmeter erkämpfen. Doch Gikiewicz behielt die Oberhand gegen Aarón Martín und hielt das Unentschieden fest (62.). Nach vielen Wechseln und Unterbrechungen sah es am Ende nach einer Punkteteilung aus. Doch die Augsburger waren einen Moment unaufmerksam und wurden dafür bestraft, als sie bei eine späten Eckball nicht schnell genug schalteten und Lee in der dritten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielte. Somit ist es ein verdienter Sieg der Gäste, die endlich ihre Negativserie in Augsburg beenden konnten. Für Augsburg, die sich für den harten Kampf nicht mit einem Punkt belohnen konnten, ist es eine bittere Niederlage. Somit verabschieden wir uns! Ein schönes Wochenende und bleibt gesund!
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
90.
17:33
Fazit:
Feierabend in der Volkswagen-Arena! Die Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Schalke 04 endet torlos. Im zweiten Durchgang war die Angelegenheit hier extrem einseitig: Konnten die Knappen anfangs noch mithalten, entwickelte sich zunehmend ein Spiel auf ein Tor. Insbesondere ab der 60. Minute waren die Wölfe drückend überlegen, Guilavoguis Treffer nach einem Standard wurde wegen einer knappen Abseitsstellung allerdings aberkannt. Auch in der Folge waren die Niedersachsen das deutlich bessere Team. In der Schlussphase war es nochmal Baku, der die Hunderprozentige liegen ließ. Am Ende rettet sich S04 zu einem erkämpften, jedoch unverdienten Zähler. In einer Woche soll es zuhause gegen den 1. FC Union Berlin endlich mit einem Sieg klappen. Wolfsburg dagegen muss sich ärgern über dieses Remis. Ebenfalls in sieben Tagen geht es bei RB Leipzig weiter.
VfB Stuttgart SC Freiburg
90.
17:31
Spielende
VfB Stuttgart SC Freiburg
90.
17:31
Gelbe Karte für Konstantinos Mavropanos (VfB Stuttgart)
Mavropanos beschimpft den am Boden liegenden Kyereh und wird verwarnt.
VfB Stuttgart SC Freiburg
90.
17:29
Zwei Minuten sind noch zu gehen! Die Gastgeber schlagen inzwischen aber nur noch hohe Verzweiflungsbälle geradeaus nach vorne. So kann fast gar nichts passieren, in der dichten Hintermannschaft gibt es keine Chance für zweite Bälle.
Borussia Dortmund Werder Bremen
90.
17:29
Spielende
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
90.
17:27
Fazit:
Bayer Leverkusen verliert verdient mit 0:3 gegen die TSG Hoffenheim. Während die Gäste den ersten Sieg in der BayArena seit 4 Jahren feiern, herrscht in den Reihen der Leverkusener Frust. Auch in Halbzeit zwei schaffte es Bayer zu selten zwingend vor das Tor. Als Demirbay einen Freistoß in der 80. Minute an den Außenpfosten setzte, war das Spiel bereits gelaufen. Rutter hatte weniger Minuten zuvor den Deckel drauf gemacht und mit einem überragenden Tor seine tolle Leistung gekrönt. Hoffenheim hatte das Geschehen schon zuvor kontrolliert und mit Kontern Nadelstiche gesetzt. Bayer will nun am kommenden Wochenende in Mainz den ersten Punktgewinn schaffen, während Hoffenheim den FC Augsburg zu Gast hat. Das war es aus Leverkusen für heute, bis zum nächsten Mal!
Borussia Dortmund Werder Bremen
90.
17:27
Tooor für Werder Bremen, 2:3 durch Oliver Burke
Der Werder-Wahnsinn ist perfekt! Gegen komplett aufgerückte Hausherren ist Burke im halbrechten Offensivkorridor Adressat eines flachen Anspiels in die Tiefe. Er ist schneller als Süle und zieht in den Sechzehner ein. Obwohl er Schlotterbeck vor sich hat, feuert er den Ball aus halbrechten zwölf Metern in die obere rechte Ecke.
Borussia Dortmund Werder Bremen
90.
17:27
Kann der BVB noch einmal antworten? Selbstverständlich wirft der Favorit alles nach vorne.
VfB Stuttgart SC Freiburg
90.
17:27
Gelbe Karte für Pellegrino Matarazzo (VfB Stuttgart)
Die Freiburger gehen bei jedem Foul theatralisch zu Boden. Das bringt auch den Coach Matarazzo auf die Palme, sodass er für das zu laute Meckern bestraft wird.
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
90.
17:27
Spielende
VfB Stuttgart SC Freiburg
90.
17:26
Einen hohen Ball legt Kalajdžić mit dem Kopf rechts im Strafraum nach hinten ab. Aus etwa 16 Metern zieht Pfeiffer dann den Drop-Kick ab, doch am Elfmeterpunkt wirft sich ein Freiburger hinein.
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
90.
17:25
Polter zieht ein Offensivfoul an der Mittellinie. Schalke pustet ordentlich durch.
VfB Stuttgart SC Freiburg
90.
17:25
Egloff zieht aus rechten 17 Metern einen auftitschenden Ball vor dem Strafraum ins linke Eck. Der Spannschuss rutscht nur wenige Zentimeter am Pfosten im langen Eck vorbei. Das war knapp!
Borussia Dortmund Werder Bremen
90.
17:25
Tooor für Werder Bremen, 2:2 durch Niklas Schmidt
Bremen sichert sich tief in der Nachspielzeit das Unentschieden! Pieper treibt den Ball über halbrechts nach vorne und bekommt keinen Druck. Er flankt scharf auf den Elfmeterpunkt. Schmidt köpft von dort perfekt in die flache rechte Ecke.
VfB Stuttgart SC Freiburg
90.
17:24
Es gibt acht Minuten oben drauf. Die dreiminütige Eggestein-Behandlung und die Unterbrechung für Mark Flekken dürften die größten Faktoren dafür sein.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:24
Spielende
1. FC Union Berlin RB Leipzig
17:23
Ost-Duell in der Bundesliga! Der 1. FC Union Berlin empfängt RB Leipzig an der alten Försterei. Um 18:30 Uhr geht's los. Herzlich willkommen!
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
90.
17:23
Während Flick weitermachen kann, zieht Larsson infolge der abgewehrten Ecke aus der zweiten Reihe ab - drüber.
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
90.
17:23
Spielende
VfB Stuttgart SC Freiburg
90.
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
Borussia Dortmund Werder Bremen
90.
17:23
Gelbe Karte für Marco Reus (Borussia Dortmund)
Dortmunds Kapitän handelt sich eine Gelbe Karte ein, nachdem er den Ball ins weggeschossen hat, um eine schnelle Ausführung eines gegnerischen Freistoßes zu unterbinden.
VfB Stuttgart SC Freiburg
89.
17:23
Eggestein ist von einem abprallenden Ball an der Hand getroffen worden. Richtig klar ist nicht, warum die Behandlung auf dem Feld stattfinden darf, schließlich gab es keine Gelbe Karte für einen Gegenspieler. Dass sich Brych dann mit einem zeigen auf die Uhr Richtung Cannstatter Kurve wendet, macht die Fans darin nur noch wütender.
Borussia Dortmund Werder Bremen
90.
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Der Nachschlag im Signal-Iduna-Park soll 300 Sekunden betragen.
Borussia Dortmund Werder Bremen
90.
17:22
Moukoko gegen Pavlenka! Guerreiro steckt auf halblinks steil auf den Youngster durch. Der kommt am linken Fünfereck zwar vor Bremens Keeper an den Ball, bleibt mit seinen Schuss aber an dessen linkem Oberschenkel hängen.
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
90.
17:22
Polter verlängert einen Einwurf per Kopf an die zentrale Strafraumkante. Flick schießt direkt, sein Versuch wird zur Ecke abgefälscht. Außerdem wird der Mittelfeldakteur am Fuß erwischt. Er muss behandelt werden.
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
90.
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:21
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:2 durch Jae-sung Lee
Da ist der wahrscheinliche Siegtreffer für die Mainzer! Burgzorg erkämpft sich einen Eckball und die Augsburger schalten komplett ab. Burgzorg führt den Eckball auf der linken Seite schnell zu Aarón Martín aus. Der bringt die Hereingabe auf den kurzen Pfosten, wo Lee perfekt einläuft und mit dem Kopf aus vier Metern ins lange Eck verlängert. Die Zeitlupen zeigen, dass die Augsburger völlig unsortiert waren und teilweise die Ausführung der Ecke gar nicht bemerkt haben. Da musst du bei diesem Spielstand natürlich aufmerksamer sein. Die Mainzer nutzen diese Fehler eiskalt aus.
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
90.
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:21
Fernandes wird auf der rechten Seite angespielt und bringt eine scharfe Flanke in die Mitte. Am kurzen Pfosten, im Zentrum und am langen Pfosten verpassen drei Mainzer Spieler die Hereingabe nur haarscharf. So trudelt die Kugel Richtung Seitenaus.
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
90.
17:21
...die wird erst im Nachgang nennenswert. Arnold gibt mit dem rechten Fuß aus dem Halbfeld an den Elfmeterpunkt. Von dort rauscht ein Kopfball der Hausherren drüber.
Borussia Dortmund Werder Bremen
89.
17:21
Tooor für Werder Bremen, 2:1 durch Lee Buchanan
Bremen darf noch einmal hoffen! Nach einer verunglückten Rettungsaktion Guerreiros infolge einer Parade Kobels gegen Schmidt dringt Buchanan über halblinks in den Sechzehner ein und jagt den Ball mit dem linken Außenrist sehenswert aus 13 Metern in den rechten Winkel.
VfB Stuttgart SC Freiburg
88.
17:20
Eggestein setzt sich für eine Behandlung hin, es gibt ein gellendes Pfeifkonzert.
VfB Stuttgart SC Freiburg
86.
17:20
Das Publikum peitscht die Mannschaft nach vorne, aber an der Motivation scheitert es bei den Schwaben nicht. Sie finden nur keine Lösungen gegen die dichte Staffelung der Hintermannschaft.
Borussia Dortmund Werder Bremen
87.
17:20
Schlotterbeck ist nach einem Kopfball mit dem linken Fuß umgeknickt und muss auf dem Feld behandelt werden. Der Neuzugang aus Freiburg scheint seinen Arbeitstag aber beenden zu können.
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
89.
17:20
...Arnolds Freistoßflanke rutscht bis an den langen Pfosten durch, wo Polter mit dem Bauch zur Ecke klärt...
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
88.
17:19
Angeliño verpasst das 4:0 knapp! Der Spanier wird von rechts durch Kadeřábek bedient und nimmt den Ball sehenswert per Dropkick. Der Abschluss springt auf und geht nur knapp über das Gehäuse von Hrádecký.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Drei Minuten gibt Sascha Stegemann obendrauf.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90.
17:19
Die letzte Minute ist angelaufen. Die komplette Offensive der Mainzer wurde ausgetauscht. Es bleiben nur noch wenige Sekunden auf der Uhr für die Gäste, aber die Hausherren verteidigen gerade mit allen Mitteln.
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
88.
17:19
Çalhanoğlu verursacht im linken Halbfeld nicht weit vom Strafraum entfernt gegen Baku etwas unnötig einen Freistoß...
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
88.
17:18
Doppelwechsel bei S04: Ouwejan und Krauß sind kaputt, können nicht mehr. Çalhanoğlu und Aydın übernehmen.
VfB Stuttgart SC Freiburg
85.
17:18
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Juan José Perea
Borussia Dortmund Werder Bremen
85.
17:18
Dortmund attackiert den gegnerischen Aufbau wieder deutlich höher und hält den Ball damit fern von der Südtribüne und von Kobels Gehäuse. Werder vermittelt nicht den Eindruck, den BVB noch einmal unter Druck setzen zu können.
VfB Stuttgart SC Freiburg
85.
17:18
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Josha Vagnoman
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
88.
17:18
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marlon Mustapha
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
87.
17:18
Einwechslung bei FC Schalke 04: Kerim Çalhanoğlu
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
88.
17:17
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
86.
17:17
Gelbe Karte für Kevin Akpoguma (1899 Hoffenheim)
Akpoguma wird für ein Foulspiel an Palacios verwarnt.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
88.
17:17
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
87.
17:17
Auswechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
88.
17:17
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anton Stach
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
85.
17:17
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Angelo Stiller
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
87.
17:17
Einwechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
85.
17:17
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Georginio Rutter
VfB Stuttgart SC Freiburg
84.
17:17
Gelbe Karte für Yannik Keitel (SC Freiburg)
Einmal ist Platz für Stuttgart, dann zieht Keitel das taktische Foul.
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
87.
17:17
Auswechslung bei FC Schalke 04: Tom Krauß
VfB Stuttgart SC Freiburg
82.
17:17
Im eigenen Strafraum ist ein Freiburger mit der Hand am Ball. Stuttgart reklamiert, doch die Arme gingen nur durch das Reklamieren nach einem offensichtlichen Stoß Pfeiffers in die Luft. Ein klares Stürmerfoul.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
88.
17:17
Bekommt eine Mannschaft noch eine letzte Aktion? Gerade laufen nur die Mainzer an und strahlen noch ein wenig Gefahr aus. Die Augsburger lauern wohl auf einen finalen Konter.
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
85.
17:17
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Jacob Bruun Larsen
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
85.
17:16
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
85.
17:16
Die Monstergelegenheit für Baku! Eine weite Flanke von links erreicht den ehemaligen Mainzer rechts im Sechzehner. Völlig freistehend nimmt der Wolfsburger aus sechs Metern volley ab, Schwolow steht gegen den zu zentralen Abschluss aber perfekt und pariert. Den muss Baku zwingend verwandeln!
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
85.
17:16
...und dann kracht es, denn Demirbay trifft mit seinem Freistoß den Außenpfosten. Das war der beste Abschluss von Bayer bislang in Halbzeit zwei.
VfB Stuttgart SC Freiburg
81.
17:16
Einwechslung bei SC Freiburg: Daniel Kyereh
Borussia Dortmund Werder Bremen
83.
17:15
Gelbe Karte für Marius Wolf (Borussia Dortmund)
Wolf verhindert auf seiner rechten Abwehrseite die schnelle Ausführung eines Bremer Einwurfs. Diese Unsportlichkeit wird mit einer Gelben Karte geahndet.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
86.
17:15
Die Fuggerstädter wechseln nochmal doppelt. Caligiuri kommt spät in der Partie noch aufs Feld und Baumgartlinger kommt ebenfalls zu einigen Minuten.
VfB Stuttgart SC Freiburg
81.
17:15
Auswechslung bei SC Freiburg: Michael Gregoritsch
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
83.
17:15
Gelbe Karte für Angeliño (1899 Hoffenheim)
VfB Stuttgart SC Freiburg
81.
17:15
Einwechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
VfB Stuttgart SC Freiburg
81.
17:15
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
VfB Stuttgart SC Freiburg
81.
17:14
Einwechslung bei SC Freiburg: Hugo Siquet
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
83.
17:14
Frimpong hat die Nase voll, er zieht über den halben Platz und wird erst kurz vor dem Strafraum von Angeliño gebremst. Den Niederländer ist außer sich, dass es kein Strafstoß ist, aber es war klar außerhalb. Immerhin ist es eine gute Freistoß-Postion...
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
85.
17:14
Einwechslung bei FC Augsburg: Daniel Caligiuri
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
85.
17:14
Auswechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
VfB Stuttgart SC Freiburg
81.
17:14
Auswechslung bei SC Freiburg: Kiliann Sildillia
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
85.
17:14
Einwechslung bei FC Augsburg: Julian Baumgartlinger
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
85.
17:14
Auswechslung bei FC Augsburg: Carlos Gruezo
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
83.
17:14
Im rechten Halbraum wühlt sich Paredes an Flick vorbei und legt für Philipp ins Zentrum ab. Der 28-Jährige feuert aus mittigen 22 Metern flach aufs Tor, Schwolow pariert mit den Beinen. Thiaw rettet zur Ecke, die erstmal nichts einbringt.
Borussia Dortmund Werder Bremen
81.
17:14
Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
VfB Stuttgart SC Freiburg
80.
17:14
Mavropanos setzt von der Mittellinie zu einem seiner mutigen Vorstöße an, doch Ginter kann ihn mit einer Grätsche halblinks stoppen. Kurz bleibt der Grieche liegen, aber das war wohl eher der Frust über das schlecht laufende Spiel.
Borussia Dortmund Werder Bremen
81.
17:13
Auswechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
83.
17:13
Das wärs gewesen! Aarón Martín bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner. Augsburg klärt nur schwach und so kommt Stach zum Abschluss. Sein Halbvolley entpuppt sich als perfekte Flanke zu Hack, der aus fünf Metern etwas überrascht scheint und nur über den Kasten köpft. Da wäre deutlich mehr drin gewesen.
Borussia Dortmund Werder Bremen
81.
17:13
Einwechslung bei Werder Bremen: Oliver Burke
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
82.
17:13
Der Gästeblock hingegen ist nun deutlich hörbar und feiert den mutmaßlichen Auswärtssieg. Es wäre schon sehr beachtlich, wenn hier nochmal die Wende eintritt und Bayer zurückkommt.
Borussia Dortmund Werder Bremen
81.
17:13
Auswechslung bei Werder Bremen: Marvin Ducksch
Borussia Dortmund Werder Bremen
81.
17:13
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
Borussia Dortmund Werder Bremen
81.
17:13
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Anthony Modeste
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
80.
17:12
Das Tor hatte sich ein wenig angedeutet, da Hoffenheim die Kontermaschine mehr und mehr angeworfen hatten, während Bayer nach vorne fehlerhaft und ideenlos agiert. Ob die Wechsel in den letzten Minuten nun noch einmal zünden, ist mehr als fraglich. Auf den Rängen ist es ruhig geworden, die Fans sind geschockt vom Auftritt ihrer Mannschaft.
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
82.
17:12
Die Schlussminuten laufen. Die Angriffswelle des VfL ebbt ein wenig ab, S04 sorgt zunehmend für Befreiung.
Borussia Dortmund Werder Bremen
80.
17:12
Hazard scheitert an Pavlenka und am Pfosten! Der Belgier nimmt auf dem linken Flügel an Fahrt auf, zieht nach innen und schießt aus vollem Lauf und 20 Metern halbhoch auf die kurze Ecke. Pavlenka reißt gerade noch rechtzeitig die Arme hoch und lenkt den Ball an die linke Stange.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
82.
17:11
Man spürt, dass beide Mannschaften den Treffer erkämpfen wollen. Es ist wieder sehr hitzig und intensiv. Aber beide kommen kaum noch in die nähe des Sechzehners.
VfB Stuttgart SC Freiburg
78.
17:11
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Enzo Millot
VfB Stuttgart SC Freiburg
78.
17:11
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Naouirou Ahamada
VfB Stuttgart SC Freiburg
77.
17:11
Nach Ablage von rechts kann Pfeiffer aus sieben Metern vor dem rechten Pfostenmit dem Rücken zum Tor abschirmen. Er legt nach hinten zu Endo, der aber mit dem Rechtsschuss an Kalajdžić scheitert, der im kurzen Eck im Weg steht.
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
79.
17:09
Wieso nicht? Arnold zieht aus zentralen 28 Metern einfach mal flach und wuchtig ab. Schwolow ist aber zur Stelle und pariert sicher.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
79.
17:09
Nach einer hohen Hereingabe der Augsburger will Zentner die Kugel sicher aufnehmen. Doch der Ball rutscht ihm aus der Hand und er kommt nicht mehr hinterher. Durch einen schlechten Klärungsversuch kommt Gouweleeuw in der zweiten Reihe zum Direktschuss. Doch sein Abschluss aus der Drehung geht über den Kasten.
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
78.
17:09
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:3 durch Georginio Rutter
Rutter krönt seine starke Leistung mit einem Sahnetor! Er wird beim Konter von Kramarić rechts außen bedient, wo es dann ins Duell mit Bakker geht. Der Hoffenheimer lässt Leverkusens Einwechselspieler mit einer einfachen Täuschung stehen, zieht nach innen und schließt mit einem Strahl ab. Der Linksschuss landet unhaltbar für Hrádecký im rechten oberen Knick.
Borussia Dortmund Werder Bremen
77.
17:09
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Raphaël Guerreiro
Dortmund netzt erneut aus der zweiten Reihe! In den Nachwehen einer Ecke spielt Kapitän Reus vom linken Flügel in den nahen Halbraum. Guerreiro zieht aus gut 25 Metern trocken mit dem linken Spann ab. Pavlenka sieht den Schuss erst spät und hat in der halbrechten Ecke keine Abwehrchance.
VfB Stuttgart SC Freiburg
75.
17:08
Die Gäste spielen die Konter gar nicht gut aus. Allerdings rücken auch so wenige Spieler mit nach vorne, dass die Priorität sehr offensichtlich auf der Defensive liegt.
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
76.
17:08
Leverkusen bringt Mitchel Bakker und Nadiem Amiri für die Schlussviertelstunde. Die glücklosen Edmond Tapsoba und Sardar Azmoun gehen runter.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
78.
17:07
Es geht nun in Richtung Schlussphase. Beide Teams haben nochmal frische Kräfte gebracht und wollen sich nicht mit dem Unentschieden zufrieden geben. Geht hier nochmal was für einen der beiden?
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
77.
17:07
Neuer Mann bei den Wölfen: Paredes ersetzt Jakub Kamiński.
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
76.
17:07
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
76.
17:07
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Sardar Azmoun
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
76.
17:07
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
76.
17:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jakub Kamiński
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
76.
17:07
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Mitchel Bakker
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
76.
17:07
Ein weiter Schlag von Yoshida aus der eigenen Hälfte findet Polter. In der Box geht der Stürmer gegen van de Wen zu Boden. Über Elfmeter müssen wir wegen einer Abseitsstellung allerdings nicht reden.
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
76.
17:07
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Edmond Tapsoba
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
75.
17:06
Eine gute Viertelstunde vor Ende kommt Sebastian Rudy für Dennis Geiger in die Partie. Er soll mithelfen, den Vorsprung ins Ziel zu bringen.
Borussia Dortmund Werder Bremen
74.
17:06
Der BVB bleibt in seinem Aufbauspiel extrem fahrig und scheint den dritten Sieg um dritten Ligaspiel nur mit einer großen Portion Kampf über die Ziellinie bringen zu können. Er wäre mit der Tabellenführung für mindestens eine Nacht verbunden.
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
75.
17:06
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
VfB Stuttgart SC Freiburg
72.
17:06
Stuttgart hat jetzt zwei Stoßstürmer in der Mitte. Kalajdžić kommt direkt an den nächsten Kopfball, doch aus 13 Metern halblinks bekommt er keinen Druck hinter den etwas zu lasch heranfliegenden Ball.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
76.
17:06
Auch die Mainzer machen nochmal mehr für ihr Offensivspiel. Widmer und Burkardt, der bemüht war, verlassen den Platz. Für sie sind Fernandes und Burgzorg neu auf dem Feld.
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
75.
17:06
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
74.
17:05
Gelbe Karte für Georginio Rutter (1899 Hoffenheim)
Rutter bleibt mit ein Schussversuch an Tapsoba hängen und setzt dann gegen Palacios zu hart nach. Er sieht Gelb.
VfB Stuttgart SC Freiburg
71.
17:05
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Lilian Egloff
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
75.
17:04
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes
VfB Stuttgart SC Freiburg
71.
17:04
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
75.
17:04
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Silvan Widmer
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
75.
17:04
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Delano Burgzorg
VfB Stuttgart SC Freiburg
71.
17:04
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Luca Pfeiffer
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
73.
17:04
Tapsoba klärt am eigenen Sechzehner vor die Füße von Kramarić! Der reagiert sofort und flankt per Außenrist in die Mitte, wo Prömel beim Kopfball-Versuch Hincapié mit dem Ellbogen unglücklich trifft. Die Szene wird abgepfiffen.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
75.
17:04
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
73.
17:04
Ein Ouwejan-Einwurf von links landet vor den Füßen von Král. Dessen Schuss aus der Distanz wird zu Polter abgefälscht. Aus 15 Metern von halblinks schubst der Angreifer das Spielgerät aber eher in die Arme von Casteels.
VfB Stuttgart SC Freiburg
71.
17:04
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Borna Sosa
Borussia Dortmund Werder Bremen
71.
17:04
Mit Schmidt und Neuzugang Buchanan (Derby County FC) schickt Ole Werner zwei weitere frische Akteure ins Rennen. Der starke Bittencourt und der passable Jung haben den Rasen verlassen.
VfB Stuttgart SC Freiburg
70.
17:03
Das hat dann schon etwas von Verzweiflung. Links Flankt Sosa aus über 30 Metern in die Mitte, Kalajdžić hat dann aus zentralen knapp 16 Metern keine Chance Druck aufzubauen.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
73.
17:02
Maaßen bringt nochmal neue Energie in der Offensive. Für den Torschützen des FCA, Ermedin Demirović, kommt nun André Hahn frisch ins Spiel.
Borussia Dortmund Werder Bremen
70.
17:02
Einwechslung bei Werder Bremen: Lee Buchanan
Bayer Leverkusen 1899 Hoffenheim
70.
17:02
Neben Pavel Kadeřábek kommt auch Munas Dabbur in die Partie. Der angeschlagene Torschütze Christoph Baumgartner und Robert Skov gehen runter.
Borussia Dortmund Werder Bremen
70.
17:02
Auswechslung bei Werder Bremen: Anthony Jung
Borussia Dortmund Werder Bremen
70.
17:02
Einwechslung bei Werder Bremen: Niklas Schmidt
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
71.
17:02
Einwechslung bei FC Augsburg: André Hahn
Borussia Dortmund Werder Bremen
70.
17:01
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
VfL Wolfsburg FC Schalke 04
72.
17:01
Apropos Kramer: Der reagiert und wechselt Polter und Larsson für Terodde und Zalazar ein.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
71.
17:01
Auswechslung bei FC Augsburg: Ermedin Demirović
VfB Stuttgart SC Freiburg
68.
17:01
Es wird fast immer nur nach hohen Vertikalbällen aus der eigenen Hälfte gefährlich. Silas ist aber einen Meter im Abseits, eher er beim Umkurven ohnehin an Flekken scheitert, bevor dann die Fahne hoch geht.
FC Augsburg