16. Spieltag
08.11.2022 18:30
Beendet
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
2:0
Karlsruher SC
Karlsruhe
1:0
  • Terrence Boyd
    Boyd
    34.
    Rechtsschuss
  • Kenny Redondo
    Redondo
    86.
    Linksschuss
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer
43.852
Schiedsrichter
Robert Schröder

Liveticker

90.
20:28
Fazit:
Der 1. FC Kaiserslautern entscheidet ein hitziges Südwestderby gegen den Karlsruher SC mit 2:0 für sich. Das Ergebnis ist deutlicher, als es der Spielverlauf hergegeben hat, doch insgesamt keinesfalls unverdient. Der FCK bestach heute nicht durch einen Hagel an Abschlüssen, war aber zweimal in Person von Bodyd (34. Minute) und Redondo (86.) eiskalt vor dem Tor und überzeugte ansonsten vor allem in Hälfte zwei durch Zweikampfstärke, zudem hatte Luthe einen starken Tag erwischt und hielt, was zu halten war. Karlsruhe kämpfte aufopferungsvoll bis zum Ende, ließ aber die letzte Kaltschnäuzigkeit und Genauigkeit im Abschluss vermissen. Am letzten Spieltag der Hinrunde spielt der KSC schon am Freitag in Düsseldorf, einen Tag später trifft Karlsruhe zuhause auf den FC St. Pauli. Einen schönen Abend noch und danke fürs Mitlesen!
90.
20:23
Spielende
90.
20:23
Die Gäste kommen nochmal nach vorne. Eine Nebel-Flanke von links bleibt hängen, dann versucht es Heise nochmal, aber er findet nur Ritter, der im Fallen den Ball aus der Gefahrenzone schlägt. Danach ist Schluss!
90.
20:21
Der KSC ist jetzt natürlich bedient und läuft in den nächsten Konter. Wunderlich kommt über die linke Seite und findet dann auf der Gegenseite Lobinger. Der nimmt Tomiak mit, der in Richtung Eckfahne zieht und dann das Foul zieht. Das gibt wertvolle Sekunden. Der Freistoß wird natürlich kurz gespielt, Lautern lässt die Uhr herunterlaufen.
90.
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88.
20:19
Damit hat Schuster abermals ein goldenes Händchen bei seinen Einwechslungen bewiesen. Zum siebten Mal trifft ein Lauterer Joker, das ist Ligabestwert!
86.
20:15
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:0 durch Kenny Redondo
Der Betze bebt! Karlsruhe drängt nach vorne und läuft dann in einen Konter. Ritter treibt das Leder nach vorne und nimmt rechts Opoku mit. Der Joker flankt an der Eckfahne flach nach innen, wo Lobinger durchlässt und Redondo durchgestartet ist. Am zweiten Pfosten muss der Einwechselspieler nur noch mit links aus kurzer Distanz einschieben.
85.
20:15
Keine Zeit zum Durchatmen, es geht direkt auf die andere Seite, wo Schleusener zentral am Strafraum mit dem Rücken zum Tor zurücklegt und Gondorf aus gut 20 Metern direkt flach abzieht. Der angeschnittene Ball flutscht Luthe beinahe durch die Finger, im Nachfassen hat er ihn.
84.
20:14
Aus dem Nichts erzielt Kaiserslautern fast das 2:0! Redondo bekommt das Leder im Fallen am rechten Fünfmetereck zunächst aus spitzem Winkel nicht an Gersbeck vorbei, dann stochert er den Ball aber noch in die Mitte. Dort feuert Lobinger in Richtung Tor, aber Jung wirft sich rein und verhindert den Treffer!
83.
20:12
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
83.
20:12
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
83.
20:12
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Mike Wunderlich
83.
20:11
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
81.
20:11
Zunächst wechselt aber der KSC doppelt: Tim Breithaupt und Marcel Franke, beide mit der Gelben Karte vorbelastet, verlassen das Feld. Neu im Spiel sind jetzt Kelvin Arase und Mikkel Kaufmann.
81.
20:10
Einwechslung bei Karlsruher SC: Mikkel Kaufmann
81.
20:10
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marcel Franke
81.
20:10
Einwechslung bei Karlsruher SC: Kelvin Arase
81.
20:10
Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Breithaupt
80.
20:09
Während draußen Wunderlich und Opoku auf ihre Einwechslung warten, sieht sich Lautern einem Eckball von Wanitzek entgegen. Die kommt gefährlich an den Fünfmeterraum, wo der zweikampfstarke Bormuth zum wiederholten Male die Kugel aus der Gefahrenzone köpft. Auch bei Standards fehlt es den Gästen an Durchschlagskraft.
77.
20:06
Mit Mann und Maus werfen sich die Lauterer jetzt in jeden Zweikampf und jeden Schuss der Gäste. 14 Torschüsse haben die inzwischen auf dem Konto, die meisten wurden aber abgeblockt oder von Luthe pariert. Der musste in Halbzeit zwei aber bisher nur den Fernschuss von Wanitzek entschärfen und war ansonsten bei Flanken gefragt.
76.
20:05
Mit leichter Verzweiflung und in Mangel an Anspielstationen schießt Schleusener aus über 30 Metern halblinker Position in Richtung Tor. Der Ball dreht sich klar am rechten Pfosten vorbei.
75.
20:04
Nach kurzer Behandlung mit einem Kühlpad geht es es für Çiftçi weiter. Schuster erkundigt sich noch kurz bei seinem Spieler nach dessen Gesundheitszustand, denn mit Kopfverletzungen sollte man vorsichtig sein. Der Mittelfeldspieler streckt aber den Daumen nach oben, es geht weiter für ihn.
74.
20:02
Gelbe Karte für Tim Breithaupt (Karlsruher SC)
Das war zu viel des Guten! Breithaupt geht mit vollem Körpereinsatz in den Luftkampf gegen Çiftçi und streckt ihn zu Boden. Da ist er mit der Gelben Karte gut bedient, während der eingewechselte Lauterter behandelt werden muss.
72.
20:01
Eichner applaudiert Nebel, obwohl die Flanke des Jokers von links viel zu ungenau ist und an Mitspielern wie Gegnern vorbei ins Seitenaus fliegt. Zuvor hatte sich Nebel schön mit Heise links durchkombiniert.
70.
20:00
Kaiserslautern hat sich voll auf das Verteidigen verlegt. Das macht das Heimteam sehr gut, die Abwehr steht kompakt und lässt kaum etwas zu. So versucht es Gondorf dann mit einer scharfen Flanke von links vor das Gehäuse, wo aber niemand anspielbar ist und Luthe zugreift.
67.
19:57
Kaum gesagt, da prüft Wanitzek den FCK-Keeper! Schleusener legt am Strafraum zentral schön ab auf den Spielmacher, der direkt mit rechts abschließt. Da fehlt aber die Power hinter dem Schussversuch, der auf das rechte Eck geht. Luthe ist rechtzeitig unten und pariert sicher.
65.
19:55
Die Einstellung stimmt weiterhin bei den Gästen, die immer wieder den Weg nach vorne suchen und inzwischen über 60 Prozent Ballbesitz haben. Was in Halbzeit zwei aber weiterhin fehlt, ist ein zwingender Abschluss, der Luthe prüft.
63.
19:53
Gersbeck muss mal wieder zupacken. Die Freistoß-Flanke durch Ritter von der linken Seite auf Höhe des Strafraums ist aber kein Problem, sicher pflückt der Keeper den Ball herunter.
61.
19:51
Schuster wechselt sogar doppelt und bringt neben Redondo für Klement auch Lobinger für Torschütze Boyds. Der KSC wechselt parallel ebenfalls zweifach: Für Batmaz und Thiede kommen Rapp und Jung. Frische Kräfte sollen das Spiel beleben.
61.
19:50
Einwechslung bei Karlsruher SC: Simone Rapp
61.
19:50
Auswechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
61.
19:50
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lex-Tyger Lobinger
61.
19:50
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
60.
19:50
Einwechslung bei Karlsruher SC: Sebastian Jung
60.
19:49
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
60.
19:49
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
60.
19:49
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Klement
59.
19:48
Dirk Schuster wird gleich auf den zunehmenden Druck der Gäste reagieren. Er zitiert Kenny Redondo zur Bank, die Fans quittieren den sich ankündigen Wechsel mit lautem Applaus.
57.
19:46
Der KSC kommt über die linke Seite und den auffälligen Heise. Der versucht es abermals mit einer Hereingabe, findet aber keinen Mitspieler. Tomiak klärt die Szene per Befreiungsschlag.
54.
19:43
Der verletzte Julian Niehues kann nicht mehr weitermachen. Für ihn kommt Hikmet Çiftçi in die Partie.
54.
19:43
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hikmet Çiftçi
54.
19:43
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julian Niehues
54.
19:42
Gelbe Karte für Marcel Franke (Karlsruher SC)
Franke hält Boyds an der Mittellinie fest und unterbindet so einen Konter. Das hat die Gelbe Karte zur Folge.
53.
19:42
Starke Aktion von Heise! Er tankt sich mit viel Willenskraft links außen gegen Zimmer durch und flankt dann an den ersten Pfosten. Dort nimmt Wanitzek den Ball direkt mit links, aber Bormuth wirft sich klasse dazwischen und blockt den Schuss aus kurzer Distanz so gerade noch ab.
52.
19:41
Niehues sitzt am Boden und greift sich an den rechten Oberschenkel. er hatte einen Pass in Richtung Boyd gespielt und dabei war ihm ohne Fremdeinwirkung etwas reingezogen. Der Mittelfeldmann humpelt hinter den Medizinern her zum Seitenaus, das sieht nicht gut aus.
51.
19:40
Nebel ist sofort mittendrin im Geschehen. Er fordert die Bälle und versucht, das Spiel über die Mitte aufzuziehen. Im letzten Drittel ist der KSC aber ungenau, es kam noch nicht zu einer gefährlichen Abschlusssituation im zweiten Abschnitt.
49.
19:38
Gelbe Karte für Terrence Boyd (1. FC Kaiserslautern)
Boyds stochert gegen Breithaupt nach dem Ball, erwischt den Gegenspieler dabei aber in einer unangenehmen Gegend. Das war nicht beabsichtigt und schmerzhaft, hat aber zu Recht die Gelbe Karte zur Folge.
48.
19:37
Der KSC spielt jetzt auf die eigene Kurve und die wird sofort laut. Über die linke Seite bringt Gondorf das Leder hoch in die Gefahrenzone, wo aber Nihues per Kopf klärt.
46.
19:35
Die zweite Halbzeit am Betzenberg läuft! Während die Gastgeber personell unverändert aus der Kabine gekommen sind, nimmt Christian Eichner einen Wechsel vor: Kyoung-rok Choi ist nicht mehr dabei, dafür spielt nun Paul Nebel. Der Leihspieler von Mainz 05 soll bei der Aufholjagd mithelfen.
46.
19:34
Einwechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
46.
19:34
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
46.
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
19:20
Halbzeitfazit:
Mit einem schmeichelhaften 1:0 geht Kaiserslautern gegen Karlsruhe in die Pause. Der KSC dominierte die Partie weitgehend, spielte mit hohem Pressing und hatte mehrere gute Abschlüsse. Doch die letzte Konsequenz fehlte, zudem parierte Luthe stark. Der FCK hatte nur einen harmlosen Distanzschuss von Ritter auf dem Konto, ehe ein schön vorgetragener Angriff über den rechten Flügel zum 1:0 durch Boyd führte. Die Gäste blieben auch danach bissig, konnten sich aber nicht belohnen. Es verspricht auch in Halbzeit zwei ein heißes Derby zu bleiben!
45.
19:17
Ende 1. Halbzeit
45.
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44.
19:15
Doch auch Zimmer hat eine gute Möglichkeit auf dem Fuß, weil er rechts überhaupt nicht attackiert wird. Er läuft und läuft und schaut mehrfach nach oben. Die Flanke ist anschließend aber zu kurz und wird geklärt.
43.
19:14
Klement macht bislang eine eher unglückliche Figur. Er geht am Mittelkreis ins Dribbling gegen zwei KSC-Spieler und verstolpert dabei die Kugel. Der Gäste-Konter läuft über Batmaz, der über die rechte Seite bis zum Sechzehner vorstößt, dann aber in den Rücken von Schleusener flankt. Da war mehr drin!
40.
19:11
Gelbe Karte für Kyoung-rok Choi (Karlsruher SC)
...und hält die Sohle drauf. Das gibt zu Recht die erste Verwarnung der Partie für Choi, da kam er zu spät.
40.
19:11
Mit der Führung im Rücken lässt der FCK die Gäste wieder kommen und lauert auf Konter. Der KSC ist aber darauf bedacht, noch vor der Pause auszugleichen. Choi geht aber etwas wuchtig im gegnerischen Sechzehner in den Zweikampf mit Zimmer...
37.
19:08
Dieser Treffer hatte sich absolut nicht angedeutet, untermalt aber die Kaltschnäuzigkeit der Roten Teufel, mit der sie in dieser Saison schon so manchen wichtigen Punkt geholt hatten. Die Gäste kommen wütend nach vorne, eine Gondorf-Flanke von recht landet auf dem Kopf von Wanitzek und Luthe muss sich strecken, fischt das Leder aber über die Latte. Die Ecke landet dann am zweiten Pfosten bei Kobald, der in die Mitte ablegen will, aber Luthe ist erneut sehr aufmerksam und begräbt den Ball unter sich.
34.
19:05
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Terrence Boyd
Der KSC dominiert, aber der FCK trifft! Die Gastgeber kommen über die reche Seite, wo Zimmer mit einem feinen Chipball Hercher auf die Reise schickt. Der bedient rechts im Strafraum Ritter und der Spielmacher nimmt die Kugel sehenswert mit einer flinken Drehung mit und legt dann in die Mitte ab. Dort verlängert Boyd aus wenigen Metern flach ins Tor, Gersbeck hat keine Chance.
33.
19:04
Karlsruhe lässt den Ball kontrolliert laufen, dann geht aber Hanslik aufmerksam dazwischen und läuft ein paar Meter in die gegnerische Hälfte. Dann will er aus dem Halbfeld flanken, bleibt aber an Gondorf hängen. Das war etwas überhastet.
30.
19:02
Im Gegensatz zum KSC geht Kaiserslautern erst auf Höhe des Mittelkreises drauf und steht sehr tief. Boyd ist das wohl zu wenig, denn er winkt seine Kollegen heran, damit sie die Gegner früher in Empfang nehmen.
28.
18:59
In den letzten Minuten riecht es eher nach dem Führungstor für die Gäste, aber Lautern ist durchaus dafür bekannt, aus wenig viel zu machen. Es ist also noch alles drin, aber Schuster am Seitenrand animiert sein Team, mehr den Weg nach vorne zu suchen.
26.
18:58
Riesenchance für Batmaz! Zunächst kommt Schleusener rechts im Strafraum an die Kugel und probiert den Abschluss. Der bleibt zwar hängen, prallt aber direkt vor die Füße des völlig blank stehenden Batmaz. Der zieht sofort auf Höhe des Elfmeterpunktes ab, trifft den Ball mit rechts aber nicht ganz sauber und setzt ihn hauchdünn über den rechten Querbalken.
25.
18:56
Feiner Doppelpass zwischen Wanitzek und Choi zentral unmittelbar am Strafraum. Der Mann mit der 10 auf dem Rücken zieht dann mit rechts ab, wird aber abgeblockt. Die FCK-Fans pfeifen, es gefällt ihnen nicht, dass die Gäste wieder offensiver werden.
23.
18:54
Zimmer zieht mit Schwung über den rechten Flügel. Auf Höhe des Sechzehners will er den startenden Klement schicken, aber die KSC-Abwehr steht sattelfest hinten und macht den Laden dicht. Klement läuft ins Leere.
20.
18:53
Jetzt kommen wieder die Gäste. Gondorf nimmt den links außen startenden Heise mit. Nihues grätscht dazwischen und Schleusener will den unfreiwilligen Rückpass aufnehmen, verstolpert die unverhoffte Chance aber.
17.
18:48
Die Roten Teufel nisten sich verstärkt in der gegnerischen Hälfte ein. Eine Klement-Ecke landet über Umwege etwa 20 Meter zentral vor dem Tor bei Ritter. Der pack den Rechtschuss aus, aber Gersbeck kann sicher zupacken, der Abschluss geht genau dahin, wo er steht, nämlich mittig auf das Tor.
15.
18:47
Intensive Zweikämpfe dürfen in einem Derby natürlich nicht fehlen. Zimmer wird an der Seitenauslinie auf Höhe des Mittelkreises von Wanitzek von hinten gefällt. Da wollte der KSC-Spielmacher allerdings auch nach dem Ball stochern, da bleibt die Karte zu Recht noch stecken.
13.
18:44
Boyd demonstriert seine Kopfballstärke! Nach einer Ecke von links durch Klement setzt er sich von zwei Gegenspielern ab, die da ein wenig schlafen. Sein Kopfball aus fünf Metern zentraler Position ist aber zu hoch angesetzt und geht drüber.
12.
18:43
Für Kaiserslauterns Trainer Dirk Schuster ist es ein besonders emotionales Spiel, denn er spielte zwischen 1991 und 1997 Karlsruhe und hat heute dort noch seinen Erstwohnsitz. 220 Pflichtspiele für den KSC stehen in seiner Vita, darunter auch 1994 der Einzug ins UI-Cup-Halbfinale nach dem 7:0 über Valencia im Wildpark. Auch vom Trainerjob bei Karlsruhe hat er vor einigen Jahren geträumt. Heute liegt sein Fokus aber voll auf Lautern.
9.
18:40
Die Gäste üben in den ersten Minuten hohes Pressing aus. Die Offensivkräfte Batmaz und Schleusener werden oft vom aufrückenden Gondorf unterstützt und so wird die defensive Viererkette des FCK vom Offensivtrio bereits am eigenen Strafraum attackiert. Das hindert die Gastgeber am kontrollierten Aufbauspiel und das Ergebnis sind bislang noch ungenaue lange Bälle.
6.
18:37
...und zieht den Versuch direkt um die Mauer auf den Kasten von Luthe! Der kann den scharfen, aber zu zentral gesetzten Aufsetzer sicher nach links entschärfen.
5.
18:36
Das könnte gefährlich werden! Schleusener liegt an der linken Strafraumecke, nachdem Niehues ihn leicht touchiert hat. Da fällt der Karlsruher einen Tick zu übertrieben, aber den Freistoß bekommt er. Wanitzek macht es...
3.
18:34
Das letzte Duell der beiden Teams am Betze liegt schon ein paar Jahre zurück: In der Saison 2018/19 trafen die beiden Klubs letztmals zum Südwestderby aufeinander. Damals endete die Partie 0:0, im Rückspiel gewann Kaiserslautern mit 1:0 in Karlsruhe. Hoffentlich sehen wir heute ein paar Tore!
1.
18:32
Das Spiel beginnt und die Fans brennen im wahrsten Sinne des Wortes, denn einige von ihnen konnten es nicht lassen, kurz vor Anpfiff Pyrotechnik anzuzünden. Langsam verziehen sich die Rauchschwaden, auf Höhe der Strafräume ist es aber noch etwas neblig.
1.
18:31
Spielbeginn
18:22
Trainer Dirk Schuster zeigte sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel insgesamt zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. „Wir haben uns die Punkte erarbeitet und erkämpft, teilweise auch erspielt. Und wir wollen uns in den beiden Spielen in dieser Woche noch was obendraufsatteln, uns noch ein bisschen mehr Winterspeck anfuttern“, sagte der Coach im Hinblick auf die noch anstehenden Aufgaben heute Abend gegen den KSC und dann am kommenden Wochenenden gegen Fortuna Düsseldorf, ehe es WM-bedingt in eine frühe Winterpause geht.
18:14
Der Ausfall von Ambrosius wirkt sich natürlich auf die Aufstellung der Gäste aus. Thiede und Kobald sind in der Defensive neu dabei, dazu spielen Gondorf und Batmaz von Anfang an im Vergleich zur Kiel-Niederlage. Der FCK rotieren Opoku nach dessen erstem Startelfeinsatz und der zuletzt leicht angeschlagene Redondo aus der Startelf, zudem fehlt Durm gelbgesperrt. Zimmer, Hercher und Hanslik sind neu dabei.
18:02
Am vergangenen Spieltag kassierte Karlsruhe eine 1:4-Pleite gegen Holstein Kiel. Besonders bitter war der Abend für Stephan Ambrosius, der sich kurz vor Spielschluss eine Oberschenkelverletzung zuzog. "Sehr ärgerlich. Leider werde ich die nächsten Spiele ausfallen", schrieb der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler am Montag bei Instagram: "Ich wünsche dem KSC und der Nationalmannschaft Ghanas viel Erfolg für die kommenden Aufgaben." Ambrosius stand bereits im vorläufigen WM-Aufgebot von Ghanas Nationaltrainer Otto Addo, er wartet allerdings noch auf sein Länderspieldebüt.
17:51
Die Karlsruher sind nur drei Plätze, aber schon sechs Zähler hinter dem FCK platziert. Deutlich knapper ist da der Vorsprung von gerade einmal zwei Punkten auf Relegationsplatz 16, den der FC St. Pauli vor dem Spieltag belegt. Es geht also eng zu, aber eine weitere Niederlage würde den KSC tiefer in den Abstiegssumpf ziehen. Seit nunmehr vier Ligaspielen wartet das Team von Trainer Christian Eichner auf einen Sieg, erzielte in diesem Zeitraum zudem gerade einmal zwei eigene Treffer, während es sieben Tore kassierte. Heute soll die Trendwende folgen.
17:43
Die Gastgeber sind seit drei Spielen ungeschlagen und haben zwei dieser drei Partien gewonnen. Zuletzt gab es einen knappen 2:3-Auswärtserfolg bei Arminia Bielefeld. Der FCK sah dabei nach 2:0-Vorsprung und Überzahl nach Gelb-Rot gegen Lasme kurz vor der Pause lange wie der sichere Sieger aus, doch die Arminia kam durch Hacks Doppelpack zurück, ehe der Elfmeter von Hanslik kurz vor Schluss (88. Minute) den glücklichen Dreier für die Roten Teufel sicherte. Mit dem Erfolg steht Kaiserslautern vor der englischen Woche auf Rang 7 und hat mit nur vier Zählern Abstand auf Rang drei sogar Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen.
17:30
Herzlich willkommen vom Betzenberg zum 16. Spieltag der 2. Bundesliga! Der 1. FC Kaiserslautern bekommt es im Südwestderby mit dem Karlsruher SC zu tun. Anstoß der Begegnung ist um 18:30 Uhr!

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Kaiserslautern e.V
Spitzname
Die roten Teufel
Stadt
Kaiserslautern
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
02.06.1900
Sportarten
Fußball, Basketball, Boxen, Handball, Hockey, Leichtathletik, Triathlon
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Kapazität
49.780

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
BBBank Wildpark
Kapazität
20.740